“Bumoka 2nd hand markt” geht am Wochenende in die zweite Runde

“Bumoka 2nd hand markt” geht am Wochenende in die zweite Runde

In der Sommerausgabe unseres Magazins haben wir dir vier Flohmärkte der Region vorgestellt. Am kommenden Wochenende ist es soweit, und der „Bumoka Blog 2nd hand markt“ organisiert von Schlüchternerin Kim Ruppert öffnet am Samstag, 20. Juli die Türen zum Stöbern, Kaufen und Verkaufen.

„Ich beschäftige mich sehr mit dem Thema Nachhaltigkeit. Den Nutzen und die Attraktivität von Secondhandkleidung mehr in den Vordergrund zu rücken, ist mitunter mein Beitrag für die Umwelt“, erklärt Kim Ruppert aus Schlüchtern, warum sie den „Bumoka Blog 2nd hand markt“ ins Leben gerufen hat.

Der erste Markt fand im Mai in Schlüchtern statt. Und trotz Regens sei es ein gutes Event gewesen. Regeln für den Kleiderverkauf gibt es eigentlich keine. „Jeder kann einen eigenen Stand machen und Klamotten verkaufen“, sagt Kim. „Es können
komplett neue Kleidungsstücke mit Etikett, aber auch gut erhaltene schon getragene Klamotten angeboten werden.“ Anmelden kann man sich per Mail unter events@bumoka.blog oder über das Anmeldeformular auf der Webseite bumoka.blog. „Die Standplätze werden dann zugeteilt, und alles, was die Standbetreiber mitbringen müssen, sind ihre Klamotten und eine Kleiderstange.“

 

 

 

 

Das ganze Interview mit Initiatorin Kim Ruppert findest du im aktuellen Magazin. Hier ein kleiner Ausschnitt:

Woher kam die Idee, einen Secondhandmarkt zu veranstalten?

Das hat mit meinem Blog zu tun. Und dazu muss ich kurz ausholen: Ich selbst ernähre mich vegan und versuche auch in anderen Lebensbereichen stetig, immer nachhaltiger zu leben. Weil ich dafür eine Leidenschaft entwickelt habe und mir das sehr viel Spaß macht, habe ich nach meinem Abitur vor zwei Jahren beschlossen, einen eigenen Blog zu launchen, auf dem ich meine eigene Entwicklung hin zu einem umweltbewussteren Leben dokumentiere. Mittlerweile sind auch noch Instagram und Youtube dazu gekommen. Ich möchte damit keinesfalls sagen, dass ich perfekt bin und alles richtig mache – denn das ist nicht so –, sondern vielmehr andere dazu inspirieren, die eine oder andere Sache vielleicht auch mal auszuprobieren, damit die Welt Stück für Stück ein bisschen nachhaltiger und fairer für alle wird. 

Und du hast dich einfach mal an einem Secondhandmarkt probiert.

Genau. Ich habe schon lange ein eigenes Event veranstalten wollen, wusste aber nie so recht, wie das genau aussehen sollte. Sicher war ich mir nur bei bei zwei Dingen: Erstens sollte es einen Mehrwert bieten und zweitens zu der Botschaft passen, die ich vermitteln will: Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind wichtig, cool und können Spaß machen. Vor ein paar Monaten habe ich die Dokumentation „The True Cost“ gesehen, und danach hat sich einiges für mich verändert. Unter anderem habe ich entschieden, nie wieder Fast-Fashion-Klamotten zu kaufen. Dadurch wurde mir klar, welche Art von Event ich veranstalten würde – so war die Idee geboren. 

Und diesen Gedanken der Nachhaltigkeit möchtest du mit dem Secondhandmarkt nach außen tragen?

Ja. Meine Mission ist es sozusagen, ein „cooler Öko“ zu sein. Denn unsere Generation hat eine gewisse Verantwortung, Entscheidungen bewusster für diesen Planeten und die Lebewesen darauf zu treffen. Ich möchte ein Teil davon sein und möglichst viele andere Menschen dafür begeistern.

Hast du das Event alleine organisiert?

Ich habe mir eigenständig ein Konzept ausgedacht und nach einer geeigneten Location gesucht, alles soweit alleine geplant und dann im Mai mein allererstes Event in Schlüchtern gestartet. Das große Interesse und positive Feedback meiner Community haben mich natürlich total gefreut und motiviert! Deswegen findet im Juli auch schon der zweite ,2nd hand markt´ statt. Fun Fact: Als ich 14 Jahre alt war, habe ich in den Sommerferien schon meinen eigenen kleinen Secondhandladen betrieben und mir damals bereits das Shopkonzept und das Branding dafür ausgedacht.

Worauf kann man sich freuen?

Auf viele coole Klamotten, nette Menschen, gute Musik, leckere Getränke. Für alle Standbetreiber gibt es eine Goodiebag on top. Der „2nd hand markt“ findet diesmal in Kooperation mit der Kreativagentur „esistfreitag“ in Frankfurt statt. Die urbane Location befindet sich mitten in der Innenstadt, und durch das Shopkonzept mit den Kleiderstangen – anstelle von Tischen – als Stände entsteht dort für einen Tag ein Seconhandmarkt-Pop-up-Store.


 Wann & Wo?

Date: 20. Juli
Beginn: 11 Uhr
Ort: Fahrgasse 26, Frankfurt

 

Der Marktkorb sucht das neue Gesicht des Sommers 2019!

Der Marktkorb sucht das neue Gesicht des Sommers 2019!

Jetzt geht’s los! „Gesicht des Sommers“ 2019: Das „Gesicht des Sommers“ geht in die nächste Runde. Ab sofort kannst du dich bewerben und heiße Preise gewinnen.

Ein Text von Carolin Hartmann

Was für ein genialer Sommer! Morgens T-Shirt-Temperaturen, mittags eine Abkühlung im Guckaisee, laue Abende in Fuldas Altstadt und überall gute Laune. Da kann man doch nur mit der Sonne um die Wette strahlen. Doch was wären die heißesten Monate des Jahres ohne unsere Aktion „Gesicht des Sommers“? Eben: Mega langweilig. Deshalb mach mit, schick uns dein schönstes Sommerfoto und gewinne heiße Preise bei unserer Aktion „Gesicht des Sommers“! Bis zum 12. August kannst du mitmachen. Wir freuen uns jetzt schon auf deine Einsendungen. Vergangenes Jahr haben wir so tolle Fotos geschickt bekommen – insgesamt gab es mehr als 250 Bewerber, wir sind ganz gespannt, welche Fotos uns dieses Jahr erreichen. Und natürlich, ob die 250 geknackt werden.

Werde das neue “Gesicht des Sommer” 2019!

Sende uns einfach ein Foto von deinem netten Sommergesicht! Ganz egal, ob 18 oder 98 Jahre alt, ob Mann oder Frau. Bei dem Foto geht es nicht um die hochwertigste Aufnahme, Styling oder gar Modelmaße wie die von Heidi Klum. Überzeuge uns mit deiner Natürlichkeit und Ausstrahlung – und eben einer sommerlichen Kulisse, am besten in unserer Region. Es kann ein Schnappschuss, ein Selfie oder auch ein Bild aus einer Fotosession sein. Ganz egal, nur sommerlich muss es sein. Lade dein Foto auf www.gesicht-des-sommers.de hoch und fülle das Kontaktformular aus.

Und nicht vergessen: Natürlich möchten wir auch dieses Jahr wissen, warum du das „Gesicht des Sommers“ bist. Unsere Finalistin 2018 hatte zum Beispiel geschrieben: „Weil ich dem Sommer eine Freundschaftsanfrage geschickt habe.“ Ist das nicht zum Dahinschmelzen? Nach dem Einsendeschluss am 12. August, wählt eine Jury die Top 20 fürs Voting aus. Dann heißt es: Die Werbetrommel rühren. Denn die zehn Kandidaten mit den meisten Stimmen (das Voting läuft telefonisch) schaffen es ins Finale. Und das Finale wird mega: Am Sonntag, 8. September, findet es auf dem Fuldaer Weinfest im Museumshof statt. Wir danken Jupp Hahner für seine Unterstützung.

Es gibt tolle Preise zu gewinnen

Natürlich gibt es bei unserer Aktion tolle Preise zu gewinnen: Der Sieger bzw. die Siegerin erhält einen Fernseher im Wert von über 1.000 Euro von Media Markt sowie ein professionelles Fotoshooting von Michael Eloy Werthmüller. Für die oder den Zweitplatzierte/n gibt es einen 250-Euro-Gutschein von Wohnvision, der dritte Preis ist ein Paragliding-Gutschein im Wert von 199 Euro von Papillon. Alle zehn Finalisten bekommen außerdem einen Marktkorb voller Überraschungen. Mehr dazu verraten wir beim Finale.

Wir sind gespannt auf deine Bewerbung und wünschen dir viel Glück!
Ihr „Gesicht des Sommers“-Team

Neue Style-Rubrik im Magazin: Erzähl uns deine Tattoo-Geschichte

Neue Style-Rubrik im Magazin: Erzähl uns deine Tattoo-Geschichte

Egal ob Geometric oder Maori: Jedes Tattoo hat seine eigene Geschichte. In unserer neuen Rubrik „Dein Tattoo, deine Geschichte“ zeigen uns Menschen aus der Region ihre Körperkunst und die Geschichte dahinter.  In unserer aktuellen Ausgabe zeigt uns Björn Hepp aus Arzell sein Tattoo.

Ein Auge, zwei Persönlichkeiten: Das illustriert das Tattoo von Björn Hepp aus Arzell. Auf seiner rechten Rippe prangt ein einzelnes Auge.

Björn Hepp (28) aus Arzell hat uns seine Tattoo-Geschichte erzählt.

 

In den Übergängen und Verläufen erkennt man schwarze Tränen. „Ich saß im Tattoostudio Siroma in Roßbach und habe im Wartezimmer im Katalog gestöbert. Dort habe ich das Motiv entdeckt“, erklärt Björn. Für ihn sei es perfekt. „Das weibliche Auge spiegelt meine Persönlichkeit wider. Ich sehe zwar stark aus, aber ich habe einen weichen Kern und eine sensible Seite.“

Die Übergänge stellen Tränen dar, die symbolisch für seine schwere Kindheit stehen. Für das Motiv hat der 29-Jährige 240 Euro hingeblättert und drei Stunden Schmerz ertragen. Gelohnt hat es sich: „Das Tattoo bedeutet mir neben meinen bisherigen Tattoos am meisten, da es meinen Charakter am besten zeigt“, sagt Björn.

House und Techno: Livestream von 12-Stunden-Sause am Doll

House und Techno: Livestream von 12-Stunden-Sause am Doll

Auf dem Stadtfest in Fulda geht’s heute richtig zur Sache. move36 und der Loewe veranstalten auf dem Platz am Doll eine 12-Stunden-Sause. Dort erwarten dich House, Deep House, Tech House und Techno. Los geht’s um 12 Uhr mittags. Ab 16 Uhr kannst du die Party hier im Livestream sehen.

Livestream 12-Stunden-Sause (I)

Weitere Infos zur 12-Stunden-Sause am Doll findest du hier in unserem Event-Kalender.

Livestream vom Stadtfest in Fulda (ca. 19.15 Uhr)

Weitere Infos zur 12-Stunden-Sause am Doll findest du hier in unserem Event-Kalender.

Livestream 12-Stunden-Sause (II)

Weitere Infos zur 12-Stunden-Sause am Doll findest du hier in unserem Event-Kalender.

Bereits am Freitag sind Frank Molino mit Gitarre und Flamenco-Tänzerin Janina in der Lounge am Doll am Start gewesen. War eine feine Sache. Wenn du Bock hast, kannst du dir das Event re-live im Video ansehen.

 

 

Heißer Scheiß: Mit diesem Brustbeutel hilfst du Krebspatienten

Heißer Scheiß: Mit diesem Brustbeutel hilfst du Krebspatienten

Selekkt hat in Zusammenarbeit mit dem Verein Brustkrebs Deutschland e.V. Deutschlands ersten echten Brustbeutel kreiert!

Die Mainzer Kreativschmiede edition ij macht sich auf kreative Weise mit dem “Brustbeutel” für das Thema ​Brustkrebs stark. Von den limitierten 250 Exemplaren des trendigen Stoffbeutels gehen fünf Euro pro Stück an Brustkrebs Deutschland e.V.!

Erhältlich sind die Taschen exklusiv auf selekkt.com, dem Online-Marktplatz für Jungdesigner aus Deutschland. Da die Nachfrage so enorm ist, werden die Beutel gleich neu aufgelegt. Der Brustbeutel ist auf jeden Fall ein echter Hingucker – so kauft man gern.

Fünf Euro pro Verkaufsstück wandern in die Kasse von Brustkrebs Deutschland e.V. Prognose Leben!

 

Mehr als nur Slow Fashion – 2nd Hand Markt Bumoka in Schlüchtern

Mehr als nur Slow Fashion – 2nd Hand Markt Bumoka in Schlüchtern

Slow Fashion wird immer wichtiger und hipper. Dabei geht es nicht nur um das ökologische Umdenken, sondern auch um das soziale Gewissen. Dazu gehören fairere Arbeitsbedingungen, ressourcenschonendes Arbeiten, transparente und kurze Handelswege und Recycling. Auch in der Modebranche wird Nachhaltigkeit immer wichtiger, und es zeigt sich, dass die sonst so schnell wechselnde Fashionbranche bereit ist zum Umdenken. Welcome Slow Fashion and Second Hand!

Ich möchte ein “cooler Öko” sein. Hose und T-Shirt sind 2nd hand.

Kim Ruppert alias Bumoka ist Bloggerin im Lifestyle, Fashion und Food Bereich mit dem Schwerpunkt Veganismus und Nachhaltigkeit. Was gibt dir jeden Tag den Antrieb weiterzumachen? Und was ist deine Botschaft?

Ich selbst ernähre mich vegan und versuche stetig, immer nachhaltiger zu leben. Weil ich dafür eine Leidenschaft entwickelt habe und mir das sehr viel Spaß macht, habe ich nach meinem Abitur vor zwei Jahren beschlossen, einen eigenen Blog zu launchen auf dem ich meine eigene Entwicklung zu mehr Nachhaltigkeit dokumentiere. Mittlerweile sind auch noch Instagram und YouTube dazu gekommen. Ich möchte aber nicht aufzeigen dass ich perfekt bin und alles richtig mache – denn das ist nicht so – sondern vielmehr andere dazu inspirieren, die ein oder andere Sache vielleicht auch mal auszuprobieren damit die Welt Stück für Stück ein bisschen nachhaltiger und fairer für alle wird. Mein Motto ist sozusagen, ein “cooler Öko” zu sein. Denn unsere Generation hat eine gewisse Verantwortung, Entscheidungen bewusster für diesen Planeten und die Menschen darauf zu treffen. Und ich möchte ein Teil davon sein und möglichst viele andere Menschen dafür begeistern.

Bist du schon immer fashionverrückt?

Also als fashionverrückt würde ich mich nicht bezeichnen, denn ich möchte ja mit genau solchen Events wie dem 2nd hand markt aufzeigen, dass man gar nicht so viele Klamotten und schon gar nicht jeden Monat neue Kleidungsstücke braucht, um glücklich zu sein. Dennoch liebe ich Mode und möchte auch nicht darauf verzichten, mir coole Outfits zusammenzustellen und hin und wieder ein paar neue Teile in meine Garderobe aufzunehmen. Seit ich für mich persönlich beschlossen habe, kein Fast Fashion mehr zu kaufen, kommen nur noch 2nd Hand Klamotten und Fair Fashion Teile in meinen Kleiderschrank.

Hast du noch weitere 2nd hand Events geplant?

Ja! Viele Menschen haben nach einem 2nd hand markt in Frankfurt gefragt und ich hätte da auch selbst total Lust drauf. Deswegen habe ich im Sommer vor, noch einen zweiten 2nd hand markt zu veranstalten. Jetzt starte ich aber erstmal diesen Samstag mit meinem ersten Event in Schlüchtern.

Hast du das Event eigenhändig geplant?

Der 2nd hand markt findet ja im Rahmen des Frühlingsfests des Vital-Zentrum Ruppert und des Hüniche Baby-Express statt. Den Teil des Frühlingsfestes habe ich also nicht organisiert. Aber alles was den 2nd hand markt angeht, von der Idee über die Konzeption und das Marketing, bis hin zur Umsetzung habe ich alleine übernommen und hatte bis jetzt schon sehr viel Spaß dabei!

Was erwartest du von dem 2nd hand markt?

Erstmal hoffe ich, dass viele Menschen kommen und wir alle einen schönen Tag haben werden. Aber ich möchte mit dem 2nd hand markt aufzeigen, dass es gar nicht nötig ist, jede Woche neue Klamotten in den gängigen Fast Fashion Läden zu kaufen, um sich cool und stylisch anziehen zu können. Über 2nd Hand Plattformen im Internet oder eben durch solche Events wie den 2nd hand markt ist es heutzutage so leicht an coole Klamotten zu kommen – und nichts ist nachhaltiger als Klamotten zu tragen, die bereits existieren oder zuvor jemandem gehört haben. Ich möchte einfach, dass das mehr junge Menschen realisieren und ihren Klamottenkonsum etwas überdenken.[/vc_column_text][vc_empty_space][vc_column_text]

Kim Ruppert ist die Organisatorin des 2nd Hand Markts in Schlüchtern und die Person hinter dem Namen Bumoka.

Das Event von Bumoka alias Kim Ruppert knüpft genau an diesen nachhaltigen Gedanken an. Es ist für all die Menschen, deren Kleiderschrank viel zu voll ist mit Klamotten, die einfach nur zu Hause rumliegen und nicht mehr getragen werden.

Der Bumoka 2nd hand markt ist die perfekte Gelegenheit für dich, deine Kleidungsstücke an neue glückliche Besitzer zu verkaufen und auch selbst ein bisschen zwischen den Ständen herumzubummeln und den ein oder anderen 2nd hand Schatz zu ergattern! Und dabei tust du so einfach etwas für die Umwelt, und reduzierst die Schnelllebigkeit der Mode etwas. Faires Shoppen in einer coolen Location.

Du hast Lust, auch einen eigenen Stand am 2nd hand markt zu machen? Dann melde dich kostenlos an! Die Standplätze sind begrenzt.

WANN UND WO

  • Samstag, den 04. Mai
  • 10 – 17 Uhr
  • Gartenstraße 33 in Schlüchtern
  • Event findet draußen statt

WAS

  • coole 2nd hand Klamotten
  • Kleidung, Accessoires und Schuhe
  • für Girls und Boys

WIE

  • entweder du kommst vorbei und bummelst über die Stände und hast einfach eine gute Zeit am Frühlingsfest
  • oder du machst sogar selbst einen eigenen Stand am 2nd hand markt und verkaufst deine nicht mehr getragenen Klamotten an neue glückliche Besitzer

MITMACHEN

  • die Standplätze am 2nd hand markt sind begrenzt
  • aktuell gibt es noch fünf freie Standplätze
  • die Teilnahme ist kostenlos
  • alles was du mitbringen musst, ist einen Tisch und/oder eine Kleiderstange und wenn du möchtest auch eine Überdachung
  • beachte bitte, dass dir dafür drei Meter Standplatz zur Verfügung stehen
  • und denke daran, genügend Wechselgeld dabei zu haben
  • zur Anmeldung geht es hier entlang.