Der Marktkorb sucht das neue Gesicht des Sommers 2019!

Der Marktkorb sucht das neue Gesicht des Sommers 2019!

Jetzt geht’s los! „Gesicht des Sommers“ 2019: Das „Gesicht des Sommers“ geht in die nächste Runde. Ab sofort kannst du dich bewerben und heiße Preise gewinnen.

Ein Text von Carolin Hartmann

Was für ein genialer Sommer! Morgens T-Shirt-Temperaturen, mittags eine Abkühlung im Guckaisee, laue Abende in Fuldas Altstadt und überall gute Laune. Da kann man doch nur mit der Sonne um die Wette strahlen. Doch was wären die heißesten Monate des Jahres ohne unsere Aktion „Gesicht des Sommers“? Eben: Mega langweilig. Deshalb mach mit, schick uns dein schönstes Sommerfoto und gewinne heiße Preise bei unserer Aktion „Gesicht des Sommers“! Bis zum 12. August kannst du mitmachen. Wir freuen uns jetzt schon auf deine Einsendungen. Vergangenes Jahr haben wir so tolle Fotos geschickt bekommen – insgesamt gab es mehr als 250 Bewerber, wir sind ganz gespannt, welche Fotos uns dieses Jahr erreichen. Und natürlich, ob die 250 geknackt werden.

Werde das neue “Gesicht des Sommer” 2019!

Sende uns einfach ein Foto von deinem netten Sommergesicht! Ganz egal, ob 18 oder 98 Jahre alt, ob Mann oder Frau. Bei dem Foto geht es nicht um die hochwertigste Aufnahme, Styling oder gar Modelmaße wie die von Heidi Klum. Überzeuge uns mit deiner Natürlichkeit und Ausstrahlung – und eben einer sommerlichen Kulisse, am besten in unserer Region. Es kann ein Schnappschuss, ein Selfie oder auch ein Bild aus einer Fotosession sein. Ganz egal, nur sommerlich muss es sein. Lade dein Foto auf www.gesicht-des-sommers.de hoch und fülle das Kontaktformular aus.

Und nicht vergessen: Natürlich möchten wir auch dieses Jahr wissen, warum du das „Gesicht des Sommers“ bist. Unsere Finalistin 2018 hatte zum Beispiel geschrieben: „Weil ich dem Sommer eine Freundschaftsanfrage geschickt habe.“ Ist das nicht zum Dahinschmelzen? Nach dem Einsendeschluss am 12. August, wählt eine Jury die Top 20 fürs Voting aus. Dann heißt es: Die Werbetrommel rühren. Denn die zehn Kandidaten mit den meisten Stimmen (das Voting läuft telefonisch) schaffen es ins Finale. Und das Finale wird mega: Am Sonntag, 8. September, findet es auf dem Fuldaer Weinfest im Museumshof statt. Wir danken Jupp Hahner für seine Unterstützung.

Es gibt tolle Preise zu gewinnen

Natürlich gibt es bei unserer Aktion tolle Preise zu gewinnen: Der Sieger bzw. die Siegerin erhält einen Fernseher im Wert von über 1.000 Euro von Media Markt sowie ein professionelles Fotoshooting von Michael Eloy Werthmüller. Für die oder den Zweitplatzierte/n gibt es einen 250-Euro-Gutschein von Wohnvision, der dritte Preis ist ein Paragliding-Gutschein im Wert von 199 Euro von Papillon. Alle zehn Finalisten bekommen außerdem einen Marktkorb voller Überraschungen. Mehr dazu verraten wir beim Finale.

Wir sind gespannt auf deine Bewerbung und wünschen dir viel Glück!
Ihr „Gesicht des Sommers“-Team

Premiere der „Päpstin“ mündet in Party im Schlosstheater

Premiere der „Päpstin“ mündet in Party im Schlosstheater

[vc_column_text]So fett wie am Freitagabend wurde noch nie ein Musical in Fulda gefeiert: Rund um die Premiere der „Päpstin“, mit der der Musicalsommer eröffnet wurde, gab es im Schlosstheater eine Megaparty. Bereits einige Minuten nach eins, zweieinhalb Stunden nach Ende der Vorstellung,  hieß es an den Theken: „Wein ist leider aus!“ Dabei hatten sich die Mambo Kingx gerade erst richtig schön warm gespielt. Sie sorgten dann auch dafür, dass bis in die frühen Morgenstunden im Foyer des Theaters getanzt wurde – was in den Heiligen Hallen extrem selten vorkommt.

Ein Text von Bernd Loskant

Laune auf die Party hatte natürlich einmal mehr die Vorstellung der „Päpstin“ gemacht. Gibt’s eigentlich noch etwas zu sagen über ein Musical, das in diesem Jahr in die siebte Spielzeit geht und schon 300 Mal in Fulda aufgeführt wurde? Oh ja, gibt es. Denn langweilig wird es auch diesmal nicht, selbst wenn man das Stück schon fünfmal gesehen hat und die meisten Songs inzwischen nicht nur mitsummen, sondern auch mitsingen kann. Das Team um Komponist Dennis Martin verändert die Geschichte der Johanna, die zur Päpstin wird, regelmäßig in Details, schafft neue Bühnenbilder und rüstet technisch auf, so dass das Stück immer und immer wieder sehenswert ist. Im Ensemble sind in diesem Jahr einige neue Gesichter zu sehen, insbesondere Isabel Trinkaus sticht hervor, die die kurzfristig krank gewordene Sabrina Weckerlin als „Päpstin Johanna“ toll ersetzt. Bei den männlichen Darstellern ein Highlight: Mark Seibert, der den Marktgrafen Gerold spielt, der schließlich Johannas große Liebe wird.

Ein Stück welches immer und immer wieder sehenswert ist

Die Story spielt im finsteren Mittelalter – in einer Zeit, in der Menschen noch an germanische Götter glaubten, in der die Kirche immer mehr Macht an sich riss, in der es normal war, dass Päpste und Kardinäle ein ausschweifendes Liebesleben führten, und in der Frauen nichts wert waren. Zentrales Thema der „Päpstin“ ist die Gleichberechtigung. Um überhaupt eine Chance in der Welt zu haben, muss sich Johanna als Johannes ausgeben. Sie macht Karriere als Kirchengelehrter und Arzt, dass sie dann auch noch zum Papst gewählt wird (was sie in große Schwierigkeiten bringt), hätte sie natürlich nicht im Träume gedacht. Erzählt wird der berühmte Roman von Donna W. Cross mit all den Elementen, die Musical-Fans lieben: starke Bühnenbilder, mitreißende Songs, fetzige Tänze. 

Nun also ist Fulda wieder für die nächsten zehn Wochen Musicalstadt, die Fans aus dem ganzen Land anzieht. „Die Päpstin“ wird bis zum 6. Juli aufgeführt, anschließend vom 13. Juli bis 14. August „Der Medicus“. Großes Finale ist dann vom 22. bis 28. August mit dem „Bonifatius“-Musical, mit dem der Erfolg der spotlight-Musicals vor vielen Jahren begann. Zum Stadtjubiläum gibt es eine Neuinszenierung mit Orchester auf dem Domplatz.  

Tickets für die Vorstellungen, die noch nicht ausverkauft sind, gibt es unter anderem bei den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung.

[/vc_column_text][vc_gallery interval=”3″ images=”140306,140307,140308,140309,140310,140311,140312,140313,140314,140315,140316,140317,140318,140319,140320,140321,140322,140323″ img_size=”medium”]

Vorträge, Workshops und Aktionen während der Nachhaltigkeitswoche in Fulda

Vorträge, Workshops und Aktionen während der Nachhaltigkeitswoche in Fulda

[vc_column_text]Was passiert mit meinem Müll? Wie ernähre ich mich nachhaltiger? Wie kann ich mein Auto umweltfreundlicher nutzen? Um diese und noch viele weitere Fragen geht es bei der Nachhaltigkeitswoche an der Hochschule Fulda. Workshops mit alltagspraktischen Tipps und Vorträge, die einen strukturellen Wandel in Fulda und darüber hinaus in den Blick nehmen. Das studentische Organisationsteam hat wieder ein umfangreiches Programm zusammengestellt.

Die täglichen Veranstaltungen beschäftigen sich jeweils mit einem Aspekt rund um das Thema ökologische Nachhaltigkeit. Neben dem informativen Gehalt der Events geht es vor allem auch um den Austausch darüber, wie genau eine ökologisch nachhaltige und klimagerechte Zukunft in der Region und im größeren Maßstab aussehen kann. Eingeladen sind nicht nur Studierende, sondern alle, die sich für das Thema interessieren.

Infos und Programm findest du unter: https://www.facebook.com/FuldaerNachhaltigkeitswochen/

 

Nachhaltigkeitswochen Fulda

Nachhaltigkeitswochen Fulda: von Kleidertausch, Do-it-Yourself-Workshops und gemeinsame Müllsammelaktionen, es ist für jeden etwas dabei!

[/vc_column_text]

Heißer Scheiß: Mit diesem Brustbeutel hilfst du Krebspatienten

Heißer Scheiß: Mit diesem Brustbeutel hilfst du Krebspatienten

Selekkt hat in Zusammenarbeit mit dem Verein Brustkrebs Deutschland e.V. Deutschlands ersten echten Brustbeutel kreiert!

Die Mainzer Kreativschmiede edition ij macht sich auf kreative Weise mit dem “Brustbeutel” für das Thema ​Brustkrebs stark. Von den limitierten 250 Exemplaren des trendigen Stoffbeutels gehen fünf Euro pro Stück an Brustkrebs Deutschland e.V.!

Erhältlich sind die Taschen exklusiv auf selekkt.com, dem Online-Marktplatz für Jungdesigner aus Deutschland. Da die Nachfrage so enorm ist, werden die Beutel gleich neu aufgelegt. Der Brustbeutel ist auf jeden Fall ein echter Hingucker – so kauft man gern.

Fünf Euro pro Verkaufsstück wandern in die Kasse von Brustkrebs Deutschland e.V. Prognose Leben!

 

Ausgesummt – Das kannst du gegen das Insektensterben machen

Ausgesummt – Das kannst du gegen das Insektensterben machen

[vc_column_text]Man muss nicht immer groß auffahren, wenn man etwas für die Umwelt tun will. Mit der richtigen Balkon- oder Gartenbepflanzung oder einem Insektenhotel kannst du helfen, dem Insektensterben etwas entgegenzusetzen. Wie du das anstellst, zeigen wir dir hier.

Durch das Angebot eines Insektenhotels mit Abteilen, die unter Verwendung verschiedener Materialien gestaltet werden, werden günstige Lebensbedingungen für verschiedene Insekten geschaffen.

Das große Bienensterben hat dazu geführt, dass bereits die Hälfte von 560 in Deutschland heimischen Wildbienenarten auf der Roten Liste steht und mehr als 30 Arten nahezu ausgestorben sind, berichtet der BUND. Wir müssen also handeln. Aber worauf stehen die Bienen und Insekten eigentlich?

30 Wildbienenarten ausgestorben

Jedes Insekt träumt von einer wilden Wiese, aber wer hat die heutzutage schon? Städter haben oft nur einen Balkon zur Verfügung, manchmal nicht mal den, weil die Innenstadt immer cleaner wird. Doch selbst, wenn du nur eine kleine Fläche begrünen kannst, hilfst du mit den richtigen Blumensamen den Bienen schon weiter. Doch wo bekomme ich die richtige Blumenmischung her? Entweder säst du einfach eine Mischung “Wilde Wiese” aus, die als bienenfreundlich ausgezeichnet und mittlerweile in fast jedem Super- oder Drogeriemarkt beziehungsweise Gartencenter erhältlich ist. Das kostet fast nichts und blüht prächtig von Juni bis zum ersten Frost.

Darauf fliegen die Bienen

Mit Lavendel, Glockenblumen, Verbene, Wandelröschen und Löwenmäulchen machst du Bienen auf jeden Fall eine Riesenfreude. Wenn du einen Garten hast, kannst du auch Margeriten oder Sonnenblumen pflanzen. Achte darauf, dass du nicht nur in der Sommersaison der Blütezeit Futter für Bienen anbietest, sondern deine Mischung auch Früh- und Spätblüher enthält. Krokusse blühen früh und haben einen hohen Nektarwert.

Bienen werden von den blauen Blüten des Lavendels angezogen. Er liefert wertvolle Nahrung zu einer Zeit, wenn sonst nicht viele Pflanzen im Garten Nektar bieten.

Kegelblumen, Blausternchen oder Hyazinthen sind ebenfalls perfekt für die kleinen Brummer. Bei den Spätblühern stehen Bienen auf Astern, sie blühen oft bis in den November hinein. Wenn du auch etwas Essbares anpflanzen möchtest, tust du Bienen mit Topfpaprika, Balkontomaten, Chilipflanzen und Erdbeeren etwas Gutes. Küchenkräuter wie Schnittlauch, Minze, Oregano und Thymian sind ebenfalls perfekt, denn dann freuen sich auch alle möglichen anderen Insekten.

Wenn ihr Insekten Schutz bieten wollt, bekommt ihr ein fertiges Insektenhotel überall im Fachhandel. Wenn du dein Insektenhotel lieber selber bauen möchtest, dann findest du etliche Bauanleitungen online.

Alle Aktionen helfen nicht nur Bienen, Hummeln und Schmetterlingen – dein Garten oder Balkon war noch nie so bunt und vielseitig.[/vc_column_text][vc_empty_space][vc_separator][vc_video link=”https://www.youtube.com/watch?v=uM-7k0Ry_8w” align=”center”]