11.2 C
Fulda
Montag, 20. Mai 2019

Was wissen wir eigentlich über die EU und warum lässt es uns kalt, was in Brüssel passiert? Das wollte die move36-Redaktion wissen und hat in den vergangenen Monaten Hunderte Schüler an acht Schulen der Region befragt. Die Ergebnisse der nicht repräsentativen Umfrage (im Detail nachzulesen ab Seite 8) haben uns einigermaßen verwirrt: Knapp 40 Prozent wussten im Februar noch nicht einmal, dass im Mai das EU-Parlament gewählt wird. Wird es also diesmal auch wieder so laufen wie vor fünf Jahren, als nur gut jeder Dritte der 21- bis 24-Jährigen in Deutschland seine Stimme abgab und 70 Prozent desinteressiert zuschauten?

Wir fühlen uns, ganz en vogue, als Europäer (und nicht als Deutsche), genießen die Vorzüge von Errungenschaften wie unkompliziertem Reisen, einer einheitlichen Währung, Erasmus-Programm und kostenfreiem Roaming. Als kürzlich die Band Bilderbuch mit einer Seite online ging, auf der man sich einen fiktiven europäischen Pass erstellen konnte, machten das in den ersten 24 Stunden mehr als 70 000 überwiegend junge Menschen. Und gleichzeitig überlassen genau dieselben Leute die Zukunft der EU den Alten, die in viel größerer Zahl als die Jungen wählen gehen und ihr Kreuzchen – wie beim Brexit-Referendum 2016 in Großbritannien – tendenziell gegen Europa setzen.

Sicher, es dauert und ist aufwändig, sich durch den europäischen Dschungel zu kämpfen. Vielleicht hilft dir der Wahlomat dabei, der ab 3. Mai online ist. Doch es lohnt sich, denn Europa wird dein Leben in den nächsten Jahren mindestens genauso bestimmen wie die Bundes- und Landesregierungen. Schon heute übt die EU massiven Einfluss auf die Gesetze in den Mitgliedsländern aus. Das Feld den Falschen zu überlassen, wäre töricht und dumm. Deswegen: Egal, wen du wählst – wichtig ist, dass du es tust.

Du hast die Mai-Ausgabe noch nicht? Dann hol sie dir in den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung oder im Print-Abo für 25 Euro/Jahr.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: