Was verbirgt sich hinter dieser Verpackung? An der Hünfelder Wigbertschule haben sich Schüler bei der Aktion “Blind Date mit einem Buch” Anfang Juni in der Mediothek der Schule Lesestoff geborgt. Das Besondere: Ihre Mitschüler aus den Klassen 6B und 8L verpackten die witzigen und fantasievollen Bücher vorher neutral und versahen sie mit Hinweisen zum Lesealter und Inhalt. 

Die Aktion war von den Deutschlehrerinnen Jana Bormann und Kristin Suppelt organisiert worden. Sie wählten zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 6B und 8L spannende Bücher aus dem Bestand der Mediothek aus, die sie mit Darstellungen und Hinweisen zum Inhalt versahen.

Im Rahmen der Leseförderung ein voller Erfolg

Aus den toll inszenierten Titel wählten sich zahlreiche Mitschüler dann am ersten Montag im Juni ihre Favoriten aus. Einige Leseratten packten ihr Überraschungspaket noch an der Ausleihtheke aus. Andere, die sich die Spannung ganz bewusst erhalten wollten, packten ihre Lektüre erst zuhause aus. Unterstützt wurde die Aktion von den Helferinnen und Helfern in der Mediothek, besonders von Frau Breitenbach und Frau Pospiech sowie Tim Kliemand (E-Phase), die den Ausleihansturm gemeinsam meisterten.

Dass die Aktion im Rahmen der Leseförderung ein voller Erfolg war, bewiesen die leuchtenden Augen der Schülerinnen und Schüler. Etliche kommen in den Pausen noch immer in die Mediothek, um sich ihr nächstes oder sogar schon übernächstes Buch auszuleihen.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.