Die Langebrückenstraße 14 ist verkauft. Die Nachricht wühlte in den vergangenen Wochen die Gemüter auf, denn jetzt geht natürlich die Angst um, dass der neue Besitzer die vielen Intitiativen und ehrenamtlich Engagierten, die hier unter anderem die Nähwerkstatt, den Kleidertauschladen, das Café Panama und das Kino 35 betreiben, auf die Straße setzt. Jetzt hat sich eine Bürgerinitiative gegründet und die Stadt in einem offenen Brief um Hilfe gebeten.

“Zum Grundstück Langebrückenstraße 14 der Stadt liegen derzeit eine ganze Reihe von Eingaben und Meinungsäußerungen von Initiativen, Bildungsträgern und auch einzelnen Bürgerinnen und Bürgern vor”, reagierte die Stadt auf den offenen Brief, den die Bürgerinitiative BI-L14, die aus Nutzern, Initiativen und Privatpersonen besteht, stellvertretend für die 20 hier ansässigen Initiativen unterschrieben hat. “Die Stadt nimmt diese Anregungen ernst und wird sich insbesondere mit den Unterzeichnern des Offenen Briefes zeitnah in Verbindung setzen und zu einem Gesprächstermin einladen. Dabei sollen im Gedankenaustausch Lösungsmöglichkeiten ausgelotet werden.”

Das steht in dem offenen Brief:

Zuvor hatten die neuen Besitzer, die Familien Burg und Geisendörfer, gegenüber der Fuldaer Zeitung angekündigt, dass die Industriegebäude auf dem Geländer weichen müssen und hier neue Wohnungen entstehen sollen. Das 7300 Quadratmeter große Gelände sei perfekt dafür geeignet. Genaue Pläne gebe es aber noch nicht.

Kurz nach der Veröffentlichung ging die Aufregung auf den Social Media-Kanälen los, viele jetzige Besucher der L14 befürchteten, dass die Initiativen den Kürzeren ziehen werden. Beschwichtigend hatte das Team des Jugendwerkes der AWO Nordhessen, das hier unter anderem im September die Erneuer:Bar eröffnen möchte, gepostet, man möge doch erstmal Ruhe bewahren, bevor keine Gespräche mit den neuen Besitzern geführt wurden. „Wir wollen die AWO auf keinen Fall vertreiben und suchen gemeinsam nach einer Lösung“, versichert Burg gegenüber der FZ.

Wie es kommt, bleibt nach wie vor offen.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

QuelleFoto: Sebastian Kircher
Die Autoren:

Mariana Friedrich

Beiträge: 456

Buchstabendompteurin im Dienste der move36-Redaktion mit einem besonderen Blick auf gesellschaftliche Brennpunkte der Region.