[vc_column_text]

Donnernder Elektro, ekstatische Laser- und Pyroshows, Sommer-Feeling in der Pool-Area und noch mehr, mehr, mehr Klubmucke – vom 7. bis 9. Juni verwandelt sich die Commerzbank-Arena in Frankfurt wieder in den „größten Club der Welt“. Mit einem internationalen Line-up, das dich ins Schwitzen bringen wird. move36 verlost 1×2 Weekend-Tickets für den World Club Dome.

Gehe zur Verlosung auf unsere Facebook-Seite und kommentiere unter dem entsprechenden Post. 

Der Frühling hat die Kälte endlich besiegt, nun fehlt nur noch das richtige Party-Setting. Bock auf ein galaktisches Spektakel, das du von Fulda super schnell erreichst? Am zweiten Juniwochenende (7. bis 9. Juni) verwandelt sich die Frankfurter Commerzbank-Arena samt umliegender Natur und dem Schwimmbadgelände nun zum siebten Mal in eine Technoshow der Superlative auf 700.000 Quadratmetern: Laser- und Pyroshows, Pool-Area, Deko- Installationen und natürlich jede Menge bassgetränkte Klubmusik – alles eingebettet in das diesjährige Motto des World Club Dome: Space Edition.

Das Line-up ist gigantisch: 150 Acts spielen von EDM über Trance und Techno bis zu Trap und Hip-Hop alles, was dich ausflipppen lässt. Als erster Rapper wird Capital Bra, der einen kometenhaften Aufstieg in den deutschen Musikcharts hingelegt hat, eine neue Art Klubmusik zum World Club Dome bringen. So auch der Hamburger Neelix, der noch nicht lange dabei ist und mit seinem Progressive Psytrance auf der Zombiestage ordentlich einheizen wird. Hier geht‘s mit Angerfist, Digital Punk, The Watcher oder Zyprus 7 überhaupt etwas härter zur Sache.

Sven Väth, Felix Kröcher, Andhim und viele, viele mehr

Er wurde bislang fünfmal zum „besten DJ der Welt“ gekürt: Die Trance-Legende Armin van Buren ist nach kurzer Pause zurück im laut Veranstalter „größten Club der Welt“. Wie auch der französische Künstler David Guetta. Mit über vier Milliarden Streams zählt Robin Schulz zu den meistgestreamten Künstlern weltweit – natürlich spielt er auf der Mainstage.

Ebenfalls gibt sich der Gewinner des MTV Europe Music Awards 2018 in der Kategorie Best Electronic die Ehre: Marshmello. Ihr Debüt feiert eine der größten Sterne der australischen Trap- und Future-Bass-Szene: Alison Wonderland. Weitere Größen, die in Frankfurt dabei sind: Paul Kalkbrenner, Sven Väth, Boris Brejcha, Felix Kröcher, Le Shuuk, Lost Frequencies, Hugel, Andhim, Boys Noize, Dave Clarke, Dr. Motte, Dubfire, Gregor Tresher und, und, und.

Veranstalter des World Club Dome ist Big City Beats – eine deutsche Eventmarke, die vor 15 Jahren zunächst als Radiosender startete, dann aber einen schnellen Aufstieg hinlegte. Kreativer Kopf ist Bernd Breiter, in den 90ern bekannter Musikproduzent, samt seines 14-köpfigen Teams. Alle Infos zum World Club Dome 20 – Preise, Unterkünfte, Line-up und vieles mehr – findest du auf deren Homepage.

[/vc_column_text]

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: