Projektmanager Multimedia (m/w)

Projektmanager Multimedia (m/w)

Als Produktmanager Multimedia bist du für deine Projekte verantwortlich. Briefing, Beratung, Konzeption und Umsetzung laufen über dich zusammen und du bist von Beginn an dabei. Die Planung und Steuerung von Multimedia-Projekten ist eine spannende Aufgabe, die viel mehr ist, als nur Schreibtischorganisation. Locations werden besichtigt, neueste technische Entwicklungen angeschaut und der Markt der Medien beobachtet. Welche Präsentationstechniken sind gerade am Vormarsch und bieten welche Vorteile. Ressourcenmanagement, Terminkoordination und die Erstellung von Projektplänen ist ein genauso wesentlicher Bestandteil wie Qualitätssicherung und Controlling. Der Alltag eines Projektmanagers Multimedia ist nie gleich und besticht genau dadurch: Es wird nie langweilig.

Über diesen Beruf

  • Konzeption, Planung und Steuerung von Multimedia-Projekten
  • Ressourcenmanagement, Terminkoordination, Erstellung von Projektplänen und Qualitätssicherstellung
  • Kundenbetreuung
  • Kundenakquisition
  • teilweise Projektunterstützung durch Erstellen von Storyboards (redaktionelle Leistung)
  • Unterstützung des Vertriebs bei Angebotskalkulation
  • Dokumentation der Projektdaten

Qualifikationen

  • Konzeption, Planung und Steuerung von Multimedia-Projekten
  • Ressourcenmanagement, Terminkoordination, Erstellung von Projektplänen und Qualitätssicherstellung
  • Kundenbetreuung
  • Kundenakquisition
  • teilweise Projektunterstützung durch Erstellen von Storyboards (redaktionelle Leistung)
  • Unterstützung des Vertriebs bei Angebotskalkulation
  • Dokumentation der Projektdaten
Programmierer/in

Programmierer/in

Die Hauptaufgabe eines Softwareentwicklers ist das technische Design und die Implementierung der an die Software gestellten Anforderungen, gepaart mit dem Modultest (Unit-Test) der dafür implementierten Komponenten. Dazu benötigt der Softwareentwickler Kenntnisse über den gesamten Softwareentwicklungsprozess und muss Software-Prinzipien sowie die Methoden der Softwaretechnik beherrschen.

Softwareentwickler werden aber auch noch für Aufgaben eingesetzt, die ihrem eigentlichen Tätigkeitsfeld traditionell nicht zuzurechnen sind. Dazu gehören Analysetätigkeiten, also die Erarbeitung der Anforderungen an die Software, die Definition und Sicherstellung der Softwarearchitektur, Testtätigkeiten wie beispielsweise die Erarbeitung und Durchführung von Testplänen, Projektmanagementtätigkeiten wie die Planung der Umsetzung oder auch Design der Benutzerschnittstellen wie Entwurf und Abstimmung von Bildschirmmasken und so weiter.

Über diesen Beruf / Qualifikationen

Beschränken sich Softwareentwickler auf die Implementierung der Software ohne eigene direkte Mitarbeit beim technischen Design der Software und bei der Erarbeitung der Softwarearchitektur, so bezeichnet man sie oft auch als „Programmierer“, dieser Begriff wird zum Teil auch synonym verwendet. Der Begriff Programmierer betont die Tätigkeit des eigentlichen Programmierens, im Gegensatz zu Aspekten der Softwarearchitektur die bei der Softwareentwicklung eine größere Rolle spielen und den oft abstrakten Überlegungen der Informatik.

Ada Lovelace schriftliche Kommentare zur mechanischen Rechenmaschine Analytical Engine enthielten den ersten Algorithmus. Aus diesem Grund wird sie auch als erste Programmiererin der Welt bezeichnet.

Historisch ist auch der Begriff des Kodierers anzuführen. Bei dieser Tätigkeit liegt der Schwerpunkt darauf, das vorgegebene Programm in die jeweilige Architektur und Programmiersprache (oft direkt in Maschinencode) umzusetzen, also die menschlichen Anweisungen für den Computer zu kodieren. Heutzutage ist diese Rolle faktisch nicht mehr anzutreffen, da diese Aufgabe im Wesentlichen von einem Compiler (d. h. einer Software) wahrgenommen wird. Lediglich das Umschreiben eines Programmes von einer Programmiersprache in ein äquivalentes Programm in einer anderen Sprache kann man als Kodierung bezeichnen.

PR-Redakteur/in

PR-Redakteur/in

Wer heute im Overload der Werbebotschaften seine Kunden erreichen will, muss neue Wege gehen. Als PR-Redakteur/in warten spannende Aufgaben, die von der anfänglichen Konzeption und Organisation über die intensive Arbeit am Inhalt bis hin zur Begleitung der grafischen Endgestaltung und der notwendigen Marketingmaßnahmen reichen. Print, Online und Real Life werden dabei von der Redaktion so komponiert, dass der optimale Nutzen für den Kunden herauskommt. PR-Redakteure „inszenieren“ die Unternehmen der Auftraggeber im regionalen Markt, übernehmen aber gerne auch überregionale und nationale Präsentationen.

Der Umgang mit allen journalistischen Stilformen ist dabei das Handwerkszeug: traditionell und seriös formulieren, aber auch frisch und flott – bisweilen auch provokant. Die Redakteure kennen den Unterschied zwischen klassischem Tageszeitungs- und PR-Journalismus sowie Werbetexten und wechseln je nach Anforderungen in den entsprechenden Bereich. Denn nur so kann das Anliegen der Kunden zielgenau in Szene gesetzt werden. Für innovative Unternehmen werden sogar neue Marketingwege bis hin zu außergewöhnlichen Events kreiert.

Mobile App Entwickler

Mobile App Entwickler

Du hast Freude bei der Umsetzung und Programmierung innovativer Ideen in Form einer App. Du bist in der Lage auf Basis eines Briefings eine Konzeption für eine mobile App zu entwickeln.

In der digitalen Medienwelt bist Du zu Hause und deine Leidenschaft gehört der Programmierung von Apps. Du beschäftigst Dich auch in deiner Freizeit mit Smartphones und innovativen Gadgets (z.B. iPhone, iPad, augmented reality). Du bist engagiert, organisiert und arbeitest gerne im Team aus jungen Kreativen? Dann werde Mobile App Entwickler!

Über diesen Beruf / Qualifikationen

  • Deine Leidenschaft ist die Programmierung von Apps
  • Du kannst bereits fertiggestellte Apps zeigen
  • Du hast gute Kenntnisse in Objective-C/ iPhone Programmierung sowie Know-How im Java/Android-Umfeld
  • ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Ausbildung ist von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig
  • Du bist sicher im Umgang mit modernen Modellierungsstandards, Design-Patterns und Softwareentwicklungsprozessen
  • Du beherrschst die Konzeption von Oberflächen und Usability von Apps
  • Deine Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind gut