“Die Schüler haben intensiv recherchiert und das Medium Film zur Wissensvermittlung gelungen eingesetzt”, lobte Jurymitglied Winfried Engel die Jahnschüler bei der Preisverleihung des “MediaSurfer” – eine Auszeichnung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR). Für ihr Tierschutzprojekt “Artgerecht – nicht ungerecht” hatten die Zehntklässler 2017 bereits den Hessischen Schulpreis zum Tierschutz…
Weiterlesen
Für den Tierschutzverein Verantwortung Leben e.V. in Hainzell gab’s Cash. Ehemalige Schüler der Jahnschule kamen am vergangenen Samstag zu Besuch und brachten einen Scheck über 1000 Euro mit. Der Tierschutzverein Verantwortung Leben e.V. konnte sich über eine Spende ehemaliger Jahnschüler in Höhe von 1000 Euro freuen. Das Geld stammt aus dem Preisgeld, das die Schülergruppe…
Weiterlesen
“Ab dem 3. Januar werde ich mir meinen Lebenstraum erfüllen und auf der thailändischen Insel Koh Lanta Freiwilligenarbeit in einem Auffangcenter für Straßenhunde und -katzen leisten”, schrieb uns Anna-Lena Köhl vor einigen Wochen. Die 25-Jährige hat in Fulda Gesundheitsmanagement studiert und arbeitet jetzt in einem Ingenieursbüro. Für ihr dreimonatiges Engagement hat sie ihr Chef…
Weiterlesen
“Nä, die verarschen uns doch!” So die Reaktion von Anna-Lena Puder auf die Nachricht, dass sie und 24 weitere, ehemalige Jahnschüler den mit jeweils 2000 Euro dotierten Hessischen Schulpreis zum Tierschutz abgesahnt haben – neben zwei anderen Schulen. Bereits 2015 hat die Hünfelder Realschule den Preis gewonnen, der alle zwei Jahre vergeben wird. Gestern…
Weiterlesen
“Der Mensch greift immens in die Körper der Tiere ein, um sie der Massentierhaltung anzupassen, anstatt umgekehrt die Haltung den Tieren anzupassen”, sagte Diplom-Agraringenieurin Stefanie Pöpken von der Tierschutzorganisation „Provieh“, als sie die Jahnschule Hünfeld im April anlässlich Tierschutzprojektes der Schüler besucht hat. Mit ihrem Film “Artgerecht – nicht ungerecht!” haben sich die Zehntklässler…
Weiterlesen
Unter dem Motto „Kein Lebewesen ist ein Lebensmittel“ hat die Tierschutzorganisation Peta heute auf dem Bahnhofsvorplatz auf sich aufmerksam gemacht. In einer lebensgroßen Fleischale und mit Kunstblut verschmiert, lag die Neuhoferin Leah Glückler in der Pappschachtel und verkörperte damit, wie es aussieht, gäbe es Menschen im Supermarkt zu kaufen. Sie selbst ist seit zwei…
Weiterlesen