Das Fürstliche Gartenfest Schloss Fasanerie 2019

Das Fürstliche Gartenfest Schloss Fasanerie 2019

Das Fürstliche Gartenfest Schloss Fasanerie vom 16. bis 19. Mai 2019

Zum 20. Jubiläum des Fürstlichen Gartenfestes steht das Sonderthema „English Gardening“ im Mittelpunkt. Insgesamt 170 Aussteller – einige von ihnen kommen direkt aus England – präsentieren wieder Schönes und Nützliches: eine außergewöhnliche Pflanzenvielfalt, Gartenaccessoires und -geräte, Mode, Kunsthandwerk und kulinarischen Überraschungen. Ein vielfältiges Rahmenprogramm aus Fachvorträgen, Musik und Kultur wartet ebenso auf Sie wie die Hessisch-Thüringische Landesmeisterschaft der Floristen und der auf 300 qm realisierte Gewinnerentwurf des Schaugartenwettbewerbs. Das alles findet natürlich wieder rund um Schloss Fasanerie, Hessens schönstes Barockschloss, in Eichenzell bei Fulda statt.

Foto: Das Fürstliche Gartenfest Schloss Fasanerie

Cola-Geranien und andere Highlights
für Balkonien auf dem Fürstlichen Gartenfest

Cola-Geranien und andere Highlights
für Balkonien auf dem Fürstlichen Gartenfest

Der Place to be in unserer Region am langen Pfingstwochenende ist das Fürstliche Gartenfest in Schloss Fasanerie. Keine Angst: „Fürstlich“ bedeutet nicht, dass du in vergangene Zeiten zurückgeschickt wirst. Und die Besucher erwartet auch kein „Back to nature“-Festival. Zehntausende kommen hierher, um ein besonderes Pflänzchen für Wohnung oder Garten zu ergattern – oder einfach nur, um sich an vielen schönen Blumen zu erfreuen und im Park zu chillen.

Falls du auf der Suche nach einem Highlight für Balkonien bist, musst du nicht lange suchen: Fast alle der 170 Aussteller haben exotische Gewächse im Angebot, die du in keinem Blumenladen oder Gartenmarkt findest. Wie wär’s zum Beispiel mit einer Geranie, die nach Cola riecht, Basilikum mit Laktitz-Geschmack oder Lilien zum Essen? Apropos Lilie: Vieles dreht sich diesmal auf dem Fest um die tollen bunten Blüten. Auch die Fuldaer Floristin Christina Müglich (25), die zu den besten Jungen ihrer Zunft gehört und im move36-Magazin jüngst als „Local Hero“ vorgestellt wurde, hat sich für das Gartenfest mit der Lilie auseinandergesetzt und rund 100 Pflanzen zu einem zwei Meter hohen Kunstwerk verarbeitet. Workshops und Vorträge für Pflanzenliebhaber ergänzen das Programm: Wenn du schon immer mal wissen wolltest, wie man einen Blütenkranz fürs Haar flechtet, kannst du das auf dem Gartenfest lernen. In der Praxis sah das nach sehr viel Spaß aus.  gallery interval=”3″ images=”108621,108622,108624,108625,108628,108634,108636,108638,108640″ img_size=”large”]Es gehört zur Political Correctness, darauf hinzuweisen, dass viele Blumen, die wir heute im Supermarkt kaufen können, unter miesen Produktionsbedingungen in der Dritten Welt wachsen. Auch diesem Thema widmet sich das Gartenfest: Der Berliner Urban-Design-Student Marcel Tröger setzt sich damit in seinem 300 Quadratmeter großen Schaugarten „lilien.acker! – oder wo kommen unsere Blumen her“ auseinander und hat dafür einen Preis gewonnen.

Wer keinen grünen Daumen hat, kommt beim Gartenfest trotzdem auf seine Kosten. Es gibt: viele loungige Plätzchen, kühle Drinks, feines Essen, auffällige Hüte, wallende Kleider, süßen Senf und edle Trüffelprodukte (um nur einige Beispiele zu nennen). Ein Mega-Festival, das viel mehr ist als eine Verkaufsausstellung für Pflanzen. Geöffnet hat das Fürstliche Gartenfest das ganze Wochenende einschließlich Pfingstmontag bis 18 Uhr.