Was ist unter der Woche passiert? Was geht am Wochenende? Die move36-News sagen es dir. Diese Woche: Vor zwei Jahren erkrankte Tamara aus Wüstensachsen an Leukämie – nun gibt’s ein dreitägiges Benefizfest. Polizei zieht alkoholisierte Lkw-Fahrer kurfristig aus Verkehr. Entwarnung nach Giftköderalarm in Eichenzell.

move36-News vom 30.08.2019

Tamaras Eltern möchten Danke sagen

Vor zwei Jahren ist Tamara aus Wüstensachsen an Leukämie erkrankt. Mittlerweile geht es der Zwölfjährigen besser. Sie besucht die Schule, geht zum Reiten und zum Tanzen. Ihre Familie hat insbesondere während ihrer ersten Zeit große Unterstützung von einer Elterinitiative bekommen. Nun möchte die Familie Danke sagen. Dieses Wochenende veranstaltet sie mit Hilfe vieler Vereine ein dreitägiges Benefizfest am Bürgerhaus in Ehrenberg. Der Erlös soll an die hilfsbereite Elterninitiative gehen.

Leukämie, Wüstensachsen, Ehrenberg

Tamara aus Wüstensachsen mit ihren Eltern. (Foto: Jessica Vey | Fuldaer Zeitung)

 

Alkoholisiert am Lkw-Steuer

Vergangenes Wochenende hat die Polizei beim Autohof Großenmoor an der A7 Dutzende Lkw kontrolliert. Sechs durften erst einmal nicht weiterfahren. Der Grund: Ihr Fahrer sind alkoholisiert gewesen. Bei einem 47-Jährige stellte die Polizei einen Wert von 2,2 Promille fest.

Giftköderalarm in Eichenzell

Ein Facebook-Posting hat unter Hundehaltern für Unruhe gesorgt. In ihm warnte die Fanpage “Verein Tierschutz in Fulda und Umgebung” vor Giftködern in der Nähe von Schloss Fasanerie und im Umfeld von Eichenzell. Mehr als 1000-mal wurde das Posting geteilt. Nun hat die Polizei Entwarnung gegeben. Sie habe zwar einen Knochen mit Fleisch gefunden, um einen Giftköder habe es sich aber nicht gehandelt.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: