Hier steht der Teamgeist ganz klar im Vordergrund. Beim Volleyballturnier der Eduard-Stieler-Schule waren viele Schulformen mit am Start. So war das Event.

Ein Text der Eduard-Stieler-Schule

Am 21.12.2017 hat die Eduard-Stieler-Schule mit ihrem Volleyballturnier wieder Schulklassen verschiedener Schulformen auf zwei Spielfeldern in der schuleigenen Halle miteinander ins Spiel gebracht. An dem Turnier, das von der Vertrauens- und Sportlehrerin Elke Just federführend organisiert wird, haben neben den Oberstufenklassen der Fachoberschule und des Beruflichen Gymnasiums auch die Integrationsklassen teilgenommen.

Bei der Zusammensetzung der Mannschaften muss auf Geschlechtergleichheit geachtet werden, sodass ein ausgewogenes Spiel entstehen kann. Die übrigen Schülerinnen und Schüler, die nicht aktiv spielten, sorgten für eine fröhliche Atmosphäre, in der mitgefiebert wurde.

Lehrer gegen Schüler

Auch die Lehrerschaft der Schule stellte ein Team, das sich in den Vorrundenspielen wacker mit 6 zu 1 gewonnenen Spielen schlug. Den ersten Platz belegte die Abiturientenklasse 13 BG Gb gefolgt von deren Parallelklasse 13 BG Ga, die auch für die Verpflegung an diesem Tag sorgte. Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Tag, der das bunte Zusammenleben und das gute Miteinander in der Schülerschaft der Eduard-Stieler-Schule zeigte.gallery interval=”3″ images=”85840,85841,85842,85843,85844″ img_size=”large”]

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: