Viele blaugelbe Bälle sind am Donnerstag, 19. April, über die Volleyballnetze der Sporthalle der Wigbertschule geflogen. Dort waren die Vertreter des Hessischen Volleyballverbandes, Ines und Thomas Prokein, zu Gast. Sie wollten die Sportklassen 7s, 6a und 5a für den Volleyballsport begeistern.

Ein Text der Wigbertschule

Die Begeisterung ist gelungen: Die Schülerinnen und Schüler der drei Sportklassen pritschten und baggerten hin und her und festigten ihr Können in kleinen Spielformen. Neben Technik und den richtigen Laufwegen zum Ball standen Spaß und Freude im Umgang mit dem Ball im Vordergrund. Nachdem viele schon die Grundtechniken Pritschen und Baggern beherrschten, zeigten sich auch kleine Erfolge im Angriffsschlag und Schmettern.

Das Trainerteam war durchaus beeindruckt von der Sportlichkeit und der schnellen Umsetzung der Bewegungsanweisungen einiger Schülerinnen und Schüler. Sie entdeckten einige vielversprechende Talente. Sicherlich hat der Volleyballsport an diesem Tag viele neue Anhänger und motivierte Jugendliche dazugewonnen.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.