Wen lässt es schon kalt, immer wieder als zu fett, zu dünn, zu hässlich beschimpft zu werden? Viele Opfer wehren sich nicht, bekommen psychische Probleme, andere Krankheiten wie Essstörungen lassen nicht lange auf sich warten. Wer derart gemobbt wird, leidet oft sein Leben lang. Und die Täter, die sich vielfach gar nicht bewusst sind, was sie mit einer SMS oder einem Post anrichten, kommen ungeschoren davon. 

Wie schlimm das Bodyshaming-Virus auch in unserer Region auf Schulhöfen, Partys und im Netz grassiert, haben wir für unsere Titelgeschichte (ab Seite 8) recherchiert. move36-Volontärin Constanze hat Leute getroffen, die Opfer wurden und ihren eigenen Weg gefunden haben, mit Hassbotschaften umzugehen. 

Die zweite große Story dieser Ausgabe dreht sich um Influencer in unserer Region. Es gibt nämlich auch hier zahlreiche Blogger und Insta-Stars, die vielleicht nicht Millionen, aber doch Tausende Follower haben und zum Teil weit über Osthessen hinaus bekannt sind. Wir stellen dir die wichtigsten dieser Leute vor, haben uns angeschaut, wie glaubwürdig sie sind und wie sie zu Werbekooperationen mit großen Unternehmen stehen. 

Außerdem im Magazin: Häusliche Pflege – Wieso Angehörige auf dem Zahnfleisch gehen (ab Seite 24), Dating-Maschen zum Davonlaufen (ab Seite 30), Leidenschaft Fastnacht – drei Geschichten über die fünfte Jahreszeit (ab Seite 54).

Du hast die Februar-Ausgabe noch nicht? Dann hol sie dir in den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung oder im Print-Abo für 25 Euro/Jahr.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.