In Fulda ist „L14“ – die Langebrückenstraße 14 – derzeit Synonym für Veränderungen. Weil ein Investor das Areal in der Unterstadt gekauft hat und entwickeln will, sieht sich die dort ansässige alternative Szene bedrängt. Betroffene wären das Kino35, das Café Panama und viele andere Einrichtungen. Es dauerte nicht lange, da wurde „L14“ von allen Seiten zum Symbol für Fuldas Weltoffenheit hochstilisiert. Berechtigte Ängste oder viel Lärm um nichts? move36 hat sich mit allen Akteuren unterhalten, die Lage sondiert und Zukunftsszenarien durchgespielt.

Außerdem im Magazin:

  • TTIP und Ceta – Warum dich freier Handel interessieren muss
  • Blutiges Geschäft – Interview mit einem echten Tatortreiniger
  • Was bringt dir Xing? So hilfreich sind Karrierenetzwerke

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.