“Wir müssen als Gesellschaft gegen Hass aktiv sein, ohne Angst zu haben, im besten Fall haben wir sogar Spaß dabei.” Der erste Satz des ersten Buches der Hooligans gegen Satzbau, das treffend “Triumph des Wissens” überschrieben ist, ist da. Und Spaß, das macht das kleine Lehrbuch für Gesellschaftskritik und gegen Hass auf jeden Fall.

Stifte raus, Klassenarbeit. Wie würdest du schauen, wenn du statt eines Lückentextes aus dem Deutschbuch im Unterricht Facebookpostings und Youtubekommentare zum Korrigieren vorgelegt bekämst? Könnte demnächst passieren, denn das Buch, das die Hooligans gegen Satzbau, kurz HoGeSatzbau, raushauen, ist ein echter Quell an gesellschaftspolitischer Bildung und hat das Zeug, den Deutsch- und Politikunterricht zu bereichern.

HoGeSatzbau? Hast du noch nie gehört? Die Initiative, die öffentlich nur mit ihren weißen Sturmmasken auftritt und mit lustigen Aktionen gegen rechtsradikale Postings vorgeht, wurde von einer Erziehungswissenschaftlerin und einem Kommunikationsdesigner ins Leben gerufen. Sie korrigieren radikale Postings und Hasskommentare streng nach Duden, berichtigen inhaltliche Fehler und zeigen, wie kritischer Umgang mit Content wirklich aussieht. Sie greifen Klischees, Populismus und Meinungsmache auf, überspitzen sie und wollen damit einen Spiegel vorhalten.

Am eindrucksvollsten ist ihnen das gelungen, als Facebook der Initiative den “Smart Hero Award” verleihen wollte. Dabei nämlich forderten sie FB öffentlich auf, statt Preise an Accounts zu verteilen, die das Netzwerk selbst in schöner Regelmäßigkeit blockiert und löscht, sich selbst gegen Hass im Netz zu positionieren.

Aber genug des Vorgeplänkels. Ist das Buch gut?

“Triumph des Wissens” ist eine Sammlung an Kommentaren, die die HoGeSatzbau unverändert abdruckt und in Übungsseiten einbaut. So dürfen die fleißigen Schüler der digitalen Kritik gleich auf den ersten Seiten den Post “Haha Antifa. ..wir kriegen euch ihr linkes Komponisten pack Sorry meine komonisten” auseinandernehmen, die grammatikalischen Fehler korrigieren, den Satz analysieren und als Zusatzaufgabe große deutsche Komponisten sowie Kommunisten auflisten.

HoGeSatzbau, Triumph des Wissens
Auszug aus dem Buch “Triumph des Wissens” Fotos: Mariana Friedrich

Es gibt Seiten, die helfen, das Grundgesetz zu erklären und zu verstehen. Dabei geht es vor allem um Artikel 1 (Die Würde des Menschen) und Artikel 5 (Meinungsfreiheit). Es gibt Aufgaben, die die Schüler aufrufen, sich damit zu beschäftigen, was die vielzitierte deutsche Leitkultur eigentlich sein soll.

HoGeSatzbau, Triumph des Wissens
Auszug aus dem Buch “Triumph des Wissens” Fotos: Mariana Friedrich

Es gibt Lückentexte und Sätze, die munter ergänzt werden sollen. Garniert ist das alles mit Bildern prominenter Unterstützer wie Bela B., Farin Urlaub, Jan Böhmermann und den Broilers.

HoGeSatzbau, Triumph des Wissens
Auszug aus dem Buch “Triumph des Wissens” Fotos: Mariana Friedrich

Aber Vorsicht: Das Ganze ist kein billiges AfD-Bashing. So witzig die Zeichnungen, Zitate und Grafiken sind, so wertvoll sind die lockeren Erklärstücke, die jede Seite zieren. Die HoGeSatzbau erläutern politische Zusammenhänge, erklären unser Land und seine Geschichte und zeigen, warum man Inhalte gerade in sozialen Netzwerken wie Facebook kritisch hinterfragen muss.

Warum ist das so wichtig? Weil es uns in der Flut an Postings, Informationen und Medien heute wirklich schwerfallen kann, eine Meinung nicht mit einem Fakt zu verwechseln. Weil wir dank der vielen Algorithmen, die unsere Leben analysieren, leicht in Filterblasen rutschen und nur sehen, was wir gern sehen wollen. Und weil trockene Belehrung eben nicht immer das Mittel der Wahl sein muss.

Mit ihrem Buch jedenfalls ist den HoGeSatzbau-Aktivisten wirklich ein Happen Bildung gelungen, den Schulen super nutzen könnten, um – selbstverständlich mit pädagogischer Anleitung – ihre Schüler dort abzuholen, wo sie sich jeden Tag aufhalten: in einer Welt voller Medien.

Macht weiter so, liebe Hools, denn nur mit Bildung und einer gehörigen Portion Frechheit kann man Populismus und Angstmache würdig begegnen. Und wenn das auch noch Spaß macht, umso besser. Aus diesem Grund sagen wir: “Triumph des Wissens”? Heißer Scheiß, der in jeden Bücherschrank gehört.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

QuelleFotos: Mariana Friedrich

Mariana Friedrich

Beiträge: 484

Buchstabendompteurin im Dienste der move36-Redaktion mit einem besonderen Blick auf gesellschaftliche Brennpunkte der Region.