William James Moriarty, das kriminelle Genie schlechthin, der Gegenspieler von Sherlock Holmes hat eine Mission. Er will die britische Gesellschaft von dämonischen Individuen säubern, eine neue perfekte Welt kreieren. Wie ihm das gelingt, liest du in “Moriarty The Patriot”, unserem heißen Scheiß der Woche.

Existenzbedrohende Armut auf der einen, grenzenloser Reichtum auf der anderen Seite. Das britische Empire ist 1866 auf dem Höhepunkt seiner Macht aufgrund der strikten Klassengesellschaft tief gespalten. In diesen Zeiten träumt einer von der perfekten, von der idealen Welt. Die will er erschaffen – um jeden Preis. William James Moriarty, der Gegenspieler von Sherlock Holmes aus der Feder von Sir Arthur Conan Doyle. Der Manga “Moriarty The Patriot” von Mangaka Hikaru Miyoshi erzählt seine Geschichte.

Die perfekten Verbrechen: Mord als Mittel zum Zweck

Bei seinem Kampf für Gerechtigkeit ist dem jungen Moriarty jedes Mittel recht. Selbst vor Mord schreckt er nicht zurück, im Gegenteil. Wichtig ist nur: Das Verbrechen muss perfekt, die Tat also wie ein Unfall aussehen. Moriartys Feindbild ist der Adel, Sinnbild des Hasses auf die bestehende Ordnung. Dabei ist der ehemalige Waisenjunge durch eine Adoption nun selbst Teil dieser Oberschicht. Als Leser zieht er dich in seinen Bann. Seine kriminelle Genialität erzeugt eine enorme Spannung. Du wirst regelrecht hineingesaugt, fühlst die Ungerechtigkeiten des Adels gegenüber dem gemeinen Volk mit. Du sehnst dich danach, dass sie von Moriarty auf grausame Art bestraft werden.

“Moriarty The Patriot” übt auch deshalb einen so großen Reiz aus, weil die gesellschaftlichen Probleme zum Teil noch heute aktuell sind. Noch immer entscheidet die Familie, in die du hineingeboren wirst, zum Großteil über deine Zukunft. Der gesellschaftliche Aufstieg ist vielleicht einfacher geworden, aber nur den wenigsten gelingt er. Moriarty strebt eine Utopie an, eine durch und durch gerechte Gesellschaft – ein edles Ziel, auch heute noch.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

QuelleCover: Carlsen Manga
Die Autoren:

Toni Spangenberg

Beiträge: 184

move36-Redakteur mit einem Faible für die Anime- und Mangaszene. Er nimmt Themen rund um Karriere und Politik in den Blick.