Alle Jahre wieder produzieren wir an Weihnachten sinnlos viel Verpackungsmüll. Das Fest der Familie und Besinnlichkeit ist ebenso ein Fest des Konsums und produziert enorme Müllberg. move36 gibt dir praktische und einfache Tipps, wie du nachhaltig Geschenke verpacken und dekorieren kannst. So kannst du Weihnachtsmüll ganz einfach reduzieren und dennoch tolle Geschenkverpackungen zaubern.

Genau wie der enorme Energieverbrauch steigt auch jährlich die Abfallmenge an Weihnachten rasant: etwa zehn Prozent mehr Verpackungsmüll als in den restlichen Monaten werden in diesem Zeitraum produziert. Speziell an Weihnachten entsorgen wir zudem Unmengen an Geschenkpapier.

Nimm Recycling-Geschenkpapier!

Jedes Geschenk wird an Weihnachten selbstverständlich verpackt, so dass die Überraschung größer ist. Viele greifen hierbei zu handelsüblichem Geschenkpapier, das leider sehr schwer zu recyceln ist. Wenn du jedoch umweltfreundlich schenken möchtest, verzichte auf Alu- oder Klarsichtfolie, Lackglanzpapier sowie Kunststoffbänder und nutze stattdessen Recycling-Geschenkpapier – dieses erkennst du am „Blauen Engel“-Symbol.

Man kann Geschenkpapier auch selbst gestalten, indem du Materialien verwendest, die normalerweise weggeworfen werden. Halte einfach die Augen offen, welches Papier du noch aufbewahren kannst, um Geschenke zu dekorieren oder zu verpacken. Wir haben dir ein paar Ideen zusammengestellt – perfekt für die Last-Minute-Geschenke-Verpacker.

Recyclingpapier kannst du mit Farbe verzieren.

Poster oder dekorative Weltkarten, die nicht mehr die Wände schmücken, sind auch als Geschenkpapier gut zu gebrauchen.

Alte Zeitungen, Magazine und Prospekte müssen nicht im Müll landen, sondern sind eine Geschenkverpackung, die bestens ihren Zweck erfüllt.

Stoffreste oder Geschirrtücher, die in der Küche ausgedient haben, können ein echter Hingucker sein.

Dekoriert sind alte Kartons ein ebenso großer Eyecatcher.

Verpackungsmüll vermeiden geht auch an Weihnachten

Für viele sind das Weihnachtsfest und die Feiertage mit Stress verbunden. In all dem Durcheinander um den Geschenkekauf und Menüplanungen ist es nicht einfach, noch auf Nachhaltigkeit zu achten.

Wenn du jedoch klein anfängst und die einfachen Verpackungstipps beherzigst, kannst du dich an Weihnachten doppelt freuen. Denn du hast nicht nur alle Termine und Einkäufe gemeistert, sondern auch etwas Gutes für die Umwelt getan.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: