Sie haben es geschafft. Das Praktikumsjahr und VeloCulTour aus Osthessen wurden in Wiesbaden mit dem Hessischen Gründerpreis ausgezeichnet.

Kai Nüchter und Oliver Heil, Gründer des Neuhofer Onlineshops für Fahrräder und Zubehör VeloCulTour, gewannen in der Kategorie “Mutige Gründung” und das Praktikumsjahr mit ihrem Gründer-Trio Malte Bürger, Jan Herold Müller und Johannes Feik hatten in der Kategorie “Gründung aus der Hochschule” die Nase vorne. Wir haben den Gewinnern drei Fragen gestellt. 

VeloCulTour

 

Wie kam euch damals die Idee, VeloCulTour ins Leben zu rufen?

Wir sind seit Jahren selbst begeisterte Radfahrer (Mountainbike und Rennrad), und irgendwann kam die Idee, ein Bikestore zu eröffnen. Als es dann noch berufliche Veränderung gab, haben wir ein Konzept ausgearbeitet, bei dem wir ein Leasing- und Gesundheitskonzept anbieten. Hohe berufliche Anforderungen, unregelmäßige Essenszeiten und zu viel sitzende Tätigkeit, dem wollen wir entgegen wirken und so viele Personen wie es geht, auf das Rad zu bringen. Dies machen wir mit einem für Unternehmen nachhaltigem Konzept. Hier binden wir auch die Themen Bewegung und Ernährung mit ein.

Habt ihr nach der Nominierung dann auch mit der Auszeichnung des Hessischen Gründerpreises gerechnet?

Wir haben alles darangesetzt, die begehrte Auszeichnung zu erhalten. Man fiebert aber bis zur letzten Sekunde. Bei der starken Konkurrenz muss man immer damit rechnen, dass ein Mitbewerber die finale Auszeichnung erhält. Als Herr Al Wazir dann VeloCulTour als Gewinner verkündet hat, war es wie eine innere Explosion. Wir haben uns riesig gefreut.

Was macht VeloCulTour einzigartig?

Wir denken über den Tellerrand und bieten neben einem guten Service rund um das Bike auch begleitende Themen an. Dies umfasst geführte E-Bike-Touren, Triathlon Camps, eine eigene Bekleidungslinie, einen Onlinestore und jede Menge Herzblut für alles, was wir tun. Es ist der rundum Service, den wir unseren Firmenkunden und Privatkunden anbieten, was uns einzigartig macht. So bekommen wir es auch von vielen unseren Kunden bestätigt.

Praktikumsjahr

Was bedeutet euch die Auszeichnung des Hessischen Gründerpreises?

Der Sieg beim Hessischen Gründerpreis bedeutet uns natürlich sehr viel. Mit so einem renommierten Preis haben wir knapp fünf Monate nach unserer Gründung von www.praktikumsjahr.de natürlich nie gerechnet. Es zeigt aber auch, dass wir einfach eine gute Idee haben, die viel Zuspruch erhält. Das macht uns alle sehr stolz.

Kürzlich fand der 1. Fuldaer Nachwuchsabend unter eurer Mitwirkung statt. Sind weitere ähnliche Projekte geplant?

Der Nachwuchsabend war mit 100 Teilnehmern aus 60 Firmen ein voller Erfolg. Davon soll es auf jeden Fall eine Fortsetzung geben. Wir haben natürlich auch Ideen für weitere Events, bisher gibt es aber noch keine konkreten Planungen. Die nächsten Veranstaltungen sollen sich aber auch mehr an Schulabgänger und Schüler richten. Fest steht aber schon ein Stand auf der Bildungsmesse nächstes Jahr.

Was sind eure Wünsche für die Zukunft? Wo würdet ihr Praktikumsjahr gerne in zehn Jahren sehen?

Unsere jetzigen Wünsche sind eher in der nahen Zukunft und beschäftigen sich mit unserem Start 2019 hier in Fulda. In zehn Jahren hoffen wir natürlich, dass Schüler mit dem Praktikumsjahr ihren Traumberuf finden. Der Hessische Gründerpreis ist auf jeden Fall ein toller und wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.