Wie findest du die passende Ausbildung? Was ist dir wichtig im Job? Und wie finden Unternehmen Nachwuchs vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels. Darum ging es am Dienstagabend beim 1. Fuldaer Nachwuchsabend, zu dem das Fuldaer Unternehmen Praktikumsjahr, pings, Deutschlands erster Azubi-Campus von Kolping, und die Region Fulda gemeinsam ins Parkhotel einluden. 

Über 100 Unternehmer aus 60 Unternehmen in der Region lauschten beim 1. Nachwuchsabend im Parkhotel Kolpingshaus interessanten Vorträgen. Mehr als 800 Ausbildungsstellen sind derzeit in der Region Fulda unbesetzt. Deshalb war das zentrale Thema die Gewinnung von Fachkräfte beziehungsweise Nachwuchs für das eigene Unternehmen. Michael Kühner, Geschäftsführer Strametz & Associates GmbH stellte seinen Vortrag unter den Leitsatz: Junge Talente gewinnen und halten. Bis 2030 würden nach aktuellem Stand fünf Millionen Arbeitskräfte in Deutschland fehlen. Das bedeute wiederum 650 Milliarden weniger Einnahmen. „Muten Sie Ihren Talenten etwas zu, um sie zu fördern. Packen Sie sie nicht Watte ein. Geben Sie informelles und schnelles Feedback, wenn etwas gut gemacht wurde“, so der Rat von Kühnert an die Chefs.

“Wertschätzung, Wertschätzung, Wertschätzung”

 

Als zweiter Speaker trat Melanie Schäfer von der IHK Fulda vor die Anwesenden. Die IHK führte im letzten Jahr eine qualitative Umfrage mit 45 Teilnehmern aus Fulda durch. Die Generation Y (Jahrgang 1980-95) und Generation Z (1996-2000) wurden dazu befragt, was ihnen an ihrer Arbeitsstelle wichtig ist. „Junge Leuten wollen eine gute Onlinepräsens des Unternehmens sehen. Die Homepage muss über Google leicht zu finden und informativ-hochwertig sein“, so Schäfer. Der häufigste Begriff, der während der Studie fiel, war jedoch Wertschätzung. „Alle Teilnehmer waren sich diesem Punkt einig. Wertschätzung am Arbeitsplatz ist unabdingbar. Die Azubis wollen hören, wenn sie etwas gut gemacht haben und freuen sich, wenn man ihnen mitteilt, dass sie ein wertvolles Mitglied im Team sind. Ein positives Arbeitsklima ist jungen Leuten wichtiger als das Gehalt.“

Der Konferenz Saal des Parkhotels war beim 1. Fuldaer Nachwuchsabend gut gefüllt.

Beendet wurde der kurzweilige Abend dann vom Geschäftsführer der FFT Group, Manfred Hahl. Auch er schloss sich nahtlos den Worten seiner Vorredner an. Er stellte die Strategie zur Nachwuchsgewinnung bei FFT vor. „Es ist wichtig die individuellen Stärken der Mitarbeiter herauszufinden, um sie dann nach ihren Fähigkeiten optimal einsetzen zu können“, führte Hahl aus.

Nach dem offiziellen Ende des Abends bildeten sich umgehend lange Schlangen vor den Veranstaltern und Speakern. Die Unternehmer gaben positives Feedback und man kam ins Gespräch. „Ein gelungener Abend für alle denke ich. Wir wollen dem Fachkräftemangel, der in der Region Fulda herrscht, entgegenwirken”, so Malte Bürger, Mitgründer von Praktikumsjahr. “Mit dem Azubi-Kampus pings und der Azubi-App haben wir diesbezüglich zwei starke Partner, mit denen wir Hand in Hand zusammenarbeiten. Ich hoffe den Leuten hat es heute gefallen und wir können einen solchen Abend bald wiederholen”.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.