Nach der Eröffnung des Wohnheims in der Graf-Spee-Straße 23 vergangene Woche, können sich Fuldas Studenten auf noch mehr Plätze freuen. Das Studentenwerk Gießen hat mit dem Wohnheim „Magdeburger Straße“ 27 neue Apartements eingeweiht.

Insgesamt 449 Wohnheimplätze hat das Studentenwerk in Fulda geschaffen. Vergangene Woche wurde in der Graf-Spee-Straße Campusviertel „Haus 2“ eröffnet. Seit Dienstag können sich 27 Studierende über eine neue Bleibe in der Magdeburger Straße freuen. „Mit Blick auf die Rekord-Studierendenzahl in diesem Wintersemester eine wirklich tolle und wichtige Entwicklung, die wir uns auch für unserere anderen Standorte wünschen“, sagte Ralf Stobbe, Geschäftsführer des Studentenwerks Gießen.

Die Apartements sind mit 21,5 Quardratmetern etwas größer als die in „Haus 2“, kosten aber mit 320 Euro warm, genauso viel. Auch die Ausstattung ist gleich: Pantry-Küche, ein eigenes Bad und einige Möbel stehen den Bewohnern zur Verfügung.

Insgesamt 109 neue Apartements

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU) ist von der Entwicklung im Bereich studentisches Wohnen begeistert: „Ich freue mich besonders, dass das Studentenwerk in den zwei neuen Wohnheimen ,Haus 2‘ und ,Magdeburger Straße‘ nun insgesamt 109 Wohneinheiten zusätzlich zur Verfügung stellen kann.“

Insgesamt betreibt das Studentenwerk Gießen in Fulda fünf Wohnheime- alle voll belegt. In Zukunft solle eine Unterbringungsquote von zehn Prozent erreicht werden. Mit der Einweihung der neuen Wohnheime, sei das Studentenwerk dem Ziel einen weiteren Schritt nähergekommen.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

Die Autoren:

Constanze Gollbach

Beiträge: 31