Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Klavierkonzert mit Martin Schmalz – „Polyphonie & Divertissements“

Oktober 20 @ 18:00

Der renommierte Kasseler Flötist und Komponist Jens Josef, der Frankfurter Fagottprofessor und Solofagottist des WDR-Sinfonieorchesters Henrik Rabien sowie der aus Eichenzell stammende Pianist und Komponist Martin Schmalz werden in der Aula der alten Universität Fulda ein Trio-Konzert geben. Unter dem Titel „Polyphonie & Divertissements“ verbinden die Künstler Werke sehr verschiedener Stilrichtungen vom Barock über die Wiener Klassik und französische Romantik bis hin zur zeitgenössischen Musik.

Zu Beginn des Abends erklingt Johann Sebastian Bachs Sonate für Flöte und Cembalo in A-Dur, hier in der Fassung für Klavier, das gelöste und virtuose Pendant zur klassischen, ernsten und streng gearbeiteten Sonate in h-Moll. Da der erste Satz der Komposition leider nicht vollständig erhalten ist, hat Jens Josef ihn mit handwerklicher Kompetenz und kompositorischer Originalität komplettiert.

Im Anschluss daran werden die Künstler die Fuldaer Erstaufführung von Martin Schmalz‘ „Fünf Präludien und Fugen“ für Flöte, Fagott und Klavier interpretieren. Schmalz verbindet hier Formen und Satztechniken Bachscher Polyphonie mit seiner eigenen, aktuellen Klangsprache. Jeder Satz des Werkes zeigt einen individuellen, klar konturieren und ausdrucksstarken Charakter, so dass neben aller kompositorischen Fertigkeit intensive Kontraste das Werk prägen.

Camille Saint-Saëns Sonate für Fagott und Klavier, ein heiteres französisches Divertimento im besten Sinne des Wortes, leitet den zweiten Teil des Konzertes ein.

Das Trio für Flöte, Fagott und Klavier in G-Dur von Ludwig van Beethoven setzt den Schlusspunkt des Abends. Der Komponist schrieb dieses Werk tatsächlich im Alter von fünfzehn Jahren, und es bleibt bewundernswürdig, über wieviel Einfallsreichtum, Witz und Können dieser geniale Künstler bereits in seinen Jugendjahren verfügte.
Die Kombination von Flöte, Fagott und Klavier als Instrumental-Trio ist im Konzertsaal nur sehr selten zu hören und verspricht deshalb ein ganz besonderes und außergewöhnliches Hörerlebnis!

Karten zu dieser Veranstaltung, sind im Vorverkauf in den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung erhältlich (12 €, ermäßigt 10 €) sowie Restkarten an der Abendkasse (14 €, ermäßigt 12 €).

Foto: Martin Schmalz

Veranstalter

Stadt Fulda
Website:
http://www.fulda.de

Veranstaltungsort

Alte Universität Fulda
Universitätsstr. 1
Fulda, Hessen 36037 Deutschland
+ Google Karte