Das ist ein großes Kuriosum: Wegen eines Drogendelikts während der Vorladung wegen eines Drogendelikts bei der Polizeistation Alsfeld bekommt ein 32-Jähriger jetzt eine Vorladung wegen eines Drogendelikts. Alles klar?

“Richtig dumm lief es am Dienstagabend für einen 32-Jährigen aus Homberg/Ohm”, heißt es eingangs in der Pressemitteilung der Alsfelder Polizeistation. Der Mann sei vorgeladen worden, weil er Stellung zu einem Drogendelikt nehmen sollte. Der 32-Jährige erschien und wurde von einem Beamten vernommen. Dann aber “schöpfte der Ermittler erneut den Verdacht, dass der Vorgeladene aktuell wieder unter Drogeneinfluss” steht, heißt es weiter.

Also wurde ein Schnelltest gemacht. Das Ergebnis: positiv. Der 32-Jährige bekam anschließend Blut abgenommen und musste sein Auto stehen lassen. “Ihm wird nun ein erneuter Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss vorgeworfen”, so die Polizei Alsfeld. Die Folge liest sich kurios: Wegen eines Drogendelikts während der Vorladung wegen eines Drogendelikts bekommt der 32-Jährige jetzt wieder eine Vorladung wegen eines Drogendelikts.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.