Dass unser Bahnhof nicht die Blüte der Stadt ist, ist allen Fuldaern klar. Im “Bahnhof-Check Hessen” des hr ist er jetzt allerdings miserabel bewertet worden. Lediglich 9 von 20 Punkten gab’s vom öffentlichen Sender für den Bahnhof der Barockstadt.

Was ist das erste, was ein Reisender sieht, wenn er in Fulda ankommt? Genau, lange graue Gänge, durch die er sich vorbei am Kiosk Richtung Bahnhofsvorplatz kämpfen darf. Wenigstens der Kiosk und der Blumenladen bringen ein wenig Farbe in die Fuldaer Bahnhofstristesse. Sonst lädt der erste Eindruck eher zum Umdrehen ein. Ja, Fulda hat nicht den schönsten Bahnhof Hessens, und das ändern auch die MeaMea-Lounge und die Bäckerei nicht.


Urteil: Na ja.

 

Nur traurige 9 von 20 möglichen Punkten sahnte unser Zugang zur Welt beim Check des Hessischen Rundfunks Anfang März ab. Shoppingmöglichkeiten: dürftig. Sauberkeit: so lala. Orientierung und Barrierefreiheit bringen unserem Bahnhof nur zwei Zähler ein, für den Service können wir einen Punkt mehr einheimsen, aber Infopoint und Schließfächer können nicht wirklich glänzen. “Die Toiletten kosten Gebühr und könnten deswegen sauberer und einladender sein”, heißt es außerdem in dem Beitrag. Auch der Weg zum Busbahnhof lässt den Reporter verzweifeln. “Wenn ich zu den Bussen will, lande ich in den Katakomben des Parkhauses. Dass man die Treppen hochgehen muss, das wissen sicher nur Eingeweihte.” Wirkliche Geheimtipps gibt es auch nicht.

Hier die Wertung im Überblick:
Orientierung und Barrierefreiheit: 2
Service: 3
Infrastruktur: 2
Extratipp: 2

Und das, wo gerade der ICE-Anschluss und die zentrale Lage für den Wirtschaftsstandort Fulda Top-Argumente sind. Sollte da nicht mehr in den ersten Eindruck investiert werden? Dass die Fuldaer Bahnhaltestelle bei jedem Unwetter sofort zum Schwimmbad wird, blieb zum Glück unerwähnt, trägt aber auch dazu bei, dass das Gebäude interessante Geschäfte nicht gerade anzieht. Schade, zumal der Bahnhofsvorplatz ansprechend und freundlich wirkt, man direkt mitten in der Stadt ist.


Kein Kopfzerbrechen

 

Gegenüber der Fuldaer Zeitung erklärte die Bahn: “Das Ergebnis bereitet uns kein Kopfzerbrechen.” Darüber nachzudenken, wie man den zentralsten Bahnhof Deutschlands zu einem echten Schmuckstück machen könnte, wäre vielleicht aber doch nicht so schlecht. Denn einen Marketingwert hätte es auch für die Bahn.

Den ganzen Beitrag kannst du hier noch mal ansehen.

Was würdest du dir für den Fuldaer Bahnhof wünschen? Schreib uns deine Vorschläge bei Facebook.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.