Ferdinan-Braun-Schule, Fulda, Schule, Corona

Die Corona-Pandemie ist eine harte Prüfung für die Schulen. Zwei Wochen nach den Sommerferien sind im Kreis Fulda drei Klassen in häuslicher Isolierung. Wie es weitergeht, hängt von den Testergebnissen ab.

Eine Pressemitteilung des Landkreises Fulda

In drei Schulen aus Stadt und Landkreis Fulda sind drei Fälle von SARS-CoV-2-Infektionen aufgetreten. Betroffen sind drei Klassen, in denen je eine Schülerin beziehungsweise ein Schüler positiv getestet worden ist. Das Gesundheitsamt des Landkreises hat für die Klassenverbände und die betroffenen Lehrkräfte häusliche Isolierung angeordnet. Die Eltern und das Staatliche Schulamt Fulda wurden informiert.

Betroffen sind je eine Schülerin/ein Schüler der Ferdinand-Braun-Schule, der Schlossschule in Neuhof und der Bonifatiusschule in Bad Salzschlirf, die sich in Quarantäne befinden.  Darüber hinaus sind an der Ferdinand-Braun-Schule 25 Schüler und 8 Lehrkräfte vorsorglich in Quarantäne. Das gilt in der Schlossschule für weitere 27 Schüler und 7 Lehrkräfte, in Bad Salzschlirf für 16 Schüler und 8 Lehrkräfte. Einige dieser Kontaktpersonen sind bereits getestet worden, die weiteren Tests erfolgen am Montag. Sobald die Ergebnisse vorliegen wird über weitere Maßnahmen entschieden.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.