(Foto: Ousa Chea/Unsplash)

Die MINT Girls Camps sind ab sofort zur Anmeldung freigeschaltet. Mit einer Mischung aus beruflicher Orientierung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, kurz MINT, außerschulischer Jugendbildung und einem attraktiven Ferienprogramm begeistern die MINT Girls Camps junge Mädchen für naturwissenschaftlich-technische Ausbildungsberufe.

Eine Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Fulda

Die Sportjugend Hessen bietet gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner Provadis – Der Fachkräfteentwickler der Industrie auch in 2020 wieder die Möglichkeit, MINT-Themen an neun unterschiedlichen Standorten in Hessen praxisnah und spannend zu erleben. In Fulda wird es vom 12. bis 17. Juli 2020 für 20 Mädchen zwischen 14 und 16 Jahren heißen: heute wird im Labor nicht experimentiert, sondern etwas hergestellt, in der Metallwerkstatt gefeilt und gelötet und im EDV-Center der Firma EDAG programmiert. Abwechslungsreich und gut angeleitet erlangen die Mädchen Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe. Am Ende der Woche erhalten sie, in Zusammenarbeit mit den regionalen Agenturen für Arbeit, Hilfe bei der Berufsorientierung.

Persönlichkeitsformende Themen und entscheidende Impulse für die berufliche Orientierung

Wesentlicher Bestandteil des zugrunde gelegten Gesamtkonzepts ist die Begleitung der Camps durch qualifizierte Teamerinnen der Sportjugend Hessen. Persönlichkeitsformende Themen mit zentralen, berufsübergreifenden Inhalten stehen im Zentrum des Programms. Zusätzlich werden die sogenannten Soft-Skills, wie Teamverhalten, Präsentationstechniken, Selbstdarstellung geschult und spielerisch vermittelt.

Die MINT Girls Camps richten sich an Mädchen der Jahrgangsstufen 8 bis 10 (Alter 14 bis 16 Jahre). Insbesondere für Mädchen, die vor ihrem Schulabschluss stehen oder noch nicht wissen, wo es hingehen soll, liefert die Teilnahme entscheidende Impulse und Erkenntnisse für die eigene berufliche Orientierung.

Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds sowie durch die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit. Die Teilnehmerinnen müssen lediglich einen Eigenbeitrag von 50 Euro beisteuern.

Auf der Internetseite bietet ein Kurzfilm einen umfassenden Einblick in den Ablauf der MINT Girls Camps. Mädchen ab 14 Jahren aus Hessen können sich auf der Website ab sofort zu den jeweiligen Camps anmelden.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.