(Grafik: Welcome In)

Der Fuldaer Verein Welcome In zeigt am heutigen Freitag um 18 Uhr einen Live-Bericht aus der syrischen Provinz Idlib. Jochen Kohlert, Projektkoordinator des Welcome In, wird dabei Abdullah Atro interviewen, einen jungen Mann aus Syrien, der vor Ort aus Idlib berichtet.

“Die Stadt Idlib ist massiv zerstört und wird immer wieder von Luftangriffen, auch auf Schulen und Krankenhäuser, heimgesucht,” schreibt Jochen Kohlert von Welcome In auf der Facebook-Seite des Vereins. “Am meisten darunter zu leiden hat die Zivilbevölkerung. Hunderttausende Menschen haben die Region verlassen und suchen Schutz in den Nachbarländern oder in anderen Landesteilen. Wenige haben es nach Europa geschafft.”

Um über die Situation in Syrien zu informieren, zeigt der Verein nun einen eindrücklichen Livestream. Jochen Kohlert wird den Syrer Abdullah Atro, direkt aus Idlib zugeschaltet, interviewen. Die Zuschauer*innen sollen die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen. Das Interview wird auf deutsch und arabisch geführt.

“Abdullah hat den Mut, direkt aus der betroffenen Region seine persönlichen Eindrücke vom Ausmaß der Katastrophe des syrischen Bürgerkriegs mit uns zu teilen”, so Jochen.

Der Verein erhoffe sich, ein klareres Bild von der oft verworrenen Situation vor Ort zu erhalten und damit auch ein deutliches Plädoyer an die Politik zu richten, betroffene Menschen aus der Region in Sicherheit zu bringen.

Mehr Informationen findest du auf der Veranstaltungsseite bei Facebook.

Das ist Abdullah Atro.Abdullah lebt derzeit in Idlib in Syrien.Er ist Zeuge von massiven Menschenrechtsverletzungen,…

Gepostet von Welcome In Wohnzimmer am Donnerstag, 4. Juni 2020

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.