Covid 19, SARS
Foto: CDC | Unsplash

Corona-Krise: 190 Sars-CoV-2-Fälle im Kreis Fulda. 250 Liter Gratissuppe von der Kneshecke. Hessen beschließt Bußgelder bei Corona-Verstößen.

Alle wichtigen Infos der hessischen Landesregierung zum Coronavirus findest du unter corona.hessen.de.

02.04.2020, 17.18 Uhr: Malteser Fulda bedanken sich für Schutzmasken

02.04.2020, 17.15 Uhr: Region Fulda informiert über Corona-Soforthilfe

02.04.2020, 17.12 Uhr: Freiwilligen-Plattform für Hessen gestartet

Die Corona-Pandemie stellt viele Menschen in ihrem Alltag vor große Probleme – doch Hessen steht zusammen. Es gibt eine große Welle der Hilfsbereitschaft für Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind. Um dieses Engagement zu bündeln, hat die Hessische Landesregierung die Aktion „Hessen helfen!“ gestartet. Auf der Internetplattform www.hessen-helfen.de treffen Hilfesuchende auf freiwillige Helferinnen und Helfer.  (Quelle: Hessische Landesregierung)

02.04.2020, 17.11 Uhr: Haupttermin des Landesabiturs ohne nennenswerte Zwischenfälle beendet

Mit den schriftlichen Prüfungen in Biologie ist heute der Haupttermin des hessischen Landesabiturs zu Ende gegangen. Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz zeigte sich im Anschluss zufrieden und zog ein erstes Fazit:

„Die schriftlichen Abiturprüfungen haben in diesem Jahr unter besonders schwierigen Bedingungen stattgefunden, die unsere Schulen vor große Herausforderungen gestellt und den Prüflingen auch psychisch einiges abverlangt haben. In einer gemeinsamen Kraftanstrengung ist es uns gelungen, das Landesabitur ohne nennenswerte Zwischenfälle durchzuführen. Dafür danke ich unseren Schulen und allen Abiturientinnen und Abiturienten herzlich.“

Sicherlich wäre es auf den ersten Blick leichter gewesen, das Abitur im Vorfeld auf einen späteren Termin zu verschieben, betonte Lorz. „Wir haben uns aber bewusst dagegen entschieden, weil wir den jungen Menschen nicht die Möglichkeit nehmen wollten, ihre Abschlussprüfungen im dafür vorgesehenen Zeitraum zu schreiben – also zu dem Zeitpunkt, auf den sie sich vorbereitet haben.“ In den vergangenen zwei Wochen habe er zu jedem Zeitpunkt auf die Professionalität der Schulen und die Besonnenheit der Abiturientinnen und Abiturienten vertraut. „Und das war, wie sich nun zeigt, die richtige Entscheidung. Darauf können alle stolz sein!“

An den insgesamt 11 Prüfungstagen wurden in 28 allgemeinbildenden Fächern und zusätzlich 20 berufsbezogenen Fächern auf Grund- oder Leistungskursniveau insgesamt rund 70.000 schriftliche Abiturprüfungen ablegt. Die Teilnahmequote sei in diesem Jahr mit rund 96 Prozent etwas niedriger ausgefallen als üblich, erklärte der Minister. Dies sei zum einen darauf zurückzuführen, dass ein Teil der Abiturientinnen und Abiturienten am Prüfungstag unter Quarantäne gestanden habe oder wegen leichter Symptome wieder nach Hause geschickt worden sei. (Quelle: Hessische Landesregierung)

02.04.2020, 16.52 Uhr: Hessen verhängt Bußgelder gegen Corona-Verstöße

Ab morgen können in Hessen Verstöße gegen die Verordnungen der Hessischen Landesregierung zum Schutz der Bevölkerung vor dem Corona-Virus einheitlich mit Bußgeldern belegt werden. Das Kabinett hat festgelegt, welche Verstöße gegen die Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus künftig als Ordnungswidrigkeiten geahndet werden können. Um eine landesweit einheitliche Praxis sicherzustellen, wurden den Behörden zugleich Regelsätze für die einzelnen Bußgeldtatbestände vorgegeben. Je nach Schwere des individuellen Verstoßes, zum Beispiel gegen die geltenden Verbote von Kontakten in der Öffentlichkeit, dem Betrieb von Bars oder Restaurants oder der Nichteinhaltung von Zugangsbeschränkungen – etwa für Senioren- oder Pflegeeinrichtungen –, sind Bußgeldzahlungen zwischen 200 und 5.000 Euro vorgesehen. (Quelle: Hessische Landesregierung)

02.04.2020, 16.45 Uhr: 250 Liter Gratissuppe von der Kneshecke

Hier geht’s zum Artikel der Fuldaer Zeitung.

02.04.2020, 16.44 Uhr: 190 Sars-CoV-2-Infektionen im Kreis Fulda

Im Kreis Fulda haben sich bis heute 190 Bewohner nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das geht aus einer Statistik des Hessischen Sozialministeriums hervor. Demnach ist die Anzahl der belegten Infektionen innerhalb von sieben Tagen um 76 gestiegen. Im gesamten Bundesland Hessen zählt das Ministerium 3882 Fälle – 1652 mehr als sieben Tage zuvor. 31 Menschen sind in Folge einer Infektion gestorben.

02.04.2020, 12.36 Uhr: Ideal öffnet Kuchentheke

Für die Gastronomie ist die Corona-Krise eine Katastrophe. Bars und Kneipen haben komplett dicht, Restaurants dürfen ihre Speisen nicht mehr im Lokal servieren. Sie müssen aus der Situation das Beste machen. Zum Beispiel bei der Kneshecke und der Pizzeria Davis könnt ihr noch Essen bestellen. Ab morgen zieht das Café Ideal mit einem Angebot nach. Dann wird jede Woche von Freitag bis Sonntag jeweils von 12 bis 17 Uhr die Kuchentheke geöffnet sein.

02.04.2020, 10.44 Uhr: “Verzichtet auf Abi-Feiern” – Aufruf von Kultusminister, Polizei und Landesschülervertretung

Der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU), die Polizei in Hessen und die Landesschülervertretung bitten darum, auf Abi-Feiern im Anschluss an die schriftlichen Prüfungen, die am heutigen Donnerstag enden, in diesem Jahr zu verzichten.

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

die schriftlichen Prüfungen liegen nun hinter Euch. Das ist ein Grund zur Freude — und in „normalen“ Jahren auf jeden Fall auch ein Grund zum Feiern!

Doch leider ist dieses Jahr 2020 mit der Corona-Pandemie kein „normales“ Jahr. Auch wenn wir  gut nachvollziehen können, dass Ihr Euch jetzt gerne treffen, zusammen feiern — und ja, auch zusammen trinken möchtet. Leider müssen wir Euch das in diesem Jahr verwehren — zumindest für den jetzigen Zeitpunkt.

Die allermeisten von Euch wissen das natürlich und sind so vernünftig, dass sie die Abi-Nachfeiern sein lassen. Zum Schutz von uns allen, vor allem aber der älteren und schwächeren Menschen, Eurer Großeltern, Kranken oder Menschen, die nicht krank werden dürfen, müsst Ihr in diesem Jahr bitte auf das gemeinschaftliche Feiern verzichten! Nur so erreichen wir unser gemeinsames Ziel, bald unsere Freiheiten zurückzugewinnen.

Wir bitten Euch daher eindringlich, aktuell auf Feiern und Treffen der Abiturientinnen und Abiturienten zu verzichten.

Begebt Euch bitte im Anschluss an die Prüfung direkt nach Hause — unter Wahrung der mit dem verschärften Kontaktverbot verbundenen Regeln, das heißt einzeln oder in Gruppen von maximal zwei Personen.

Nur so könnt Ihr dazu beitragen, dass sowohl Ihr als auch Eure Freunde und Familien gesund bleiben und Ihr hoffentlich eine Feier nachholen könnt.

Vielen Dank!

Der Hessische Kultusminister
Die Polizei in Hessen
Die Landesschülervertretung

(Quelle: Hessisches Kultusministerium)

02.04.2020, 08.59 Uhr: Pressekonferenzen von Ministerpräsident Bouffier und Gesundheitsminister Klose zur Lage in Hessen

Am Mittwoch haben Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) in Pressekonferenzen zur Corona-Lage im Land informiert. Videos sind in den Verlinkungen.

Dabei hat Bouffier betont, dass es weiterhin keine Maskenpflicht in Hessen gibt, wie die Hessenschau informiert:

02.04.2020, 08.50 Uhr: Laut Robert-Koch-Institut 3707 Corona-Fälle in Hessen

Laut der aktuellen Statistik des Robert-Koch-Instituts gibt es deutschlandweit 73.522 Personen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, das ist ein Plus von 6156 zum Vortag. In Hessen ist die Zahl seit Mittwoch 0.00 Uhr um 262 auf 3707 angewachsen.

02.04.2020, 08.04 Uhr: Chinesische Partnerstadt Liyang spendet Fuldaer Pflegediensten 18.000 Schutzmasken

Insgesamt 18.000 Mund-Nasen-Schutze (MNS) haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landkreises an die ambulanten und stationären Pflegedienste und -einrichtungen im Kreis Fulda verteilt. Die Lieferung war eine Spende aus der chinesischen Partnerstadt Liyang. Vier Teams verteilten die Packungen an die rund 80 Standorte im Landkreis.

Landrat Bernd Woide dankte Liyangs Oberbürgermeister und Parteisekretär Huaquin Xu für die Spende, die zeige, dass man sich auch in Krisenzeiten auf die funktionierende Partnerschaft verlassen könne. Xu hatte mitteilen lassen, dass eine weitere Lieferung mit mehreren Tausend MNS nach Fulda unterwegs sei. (Quelle: Landkreis Fulda)

Corona, Schutzmasken, Pflegedienst, Fulda, Liyang
Fuldas Landrat Bernd Woide übergab die Lieferung aus Liyang an die Landkreis-Mitarbeiterinnen Lea Riemann (links) und Bettina Berth. (Foto: Lisa Laibach)

Hier geht’s zum Corona-Ticker vom 03.04.2020

Hier geht’s zum Corona-Ticker vom 01.04.2020

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

Über Sascha-Pascal Schimmel

https://medium.com/@SaschaPascalSchimmel/meine-storys-b0d6414bfd17