Foto: Annie Spratt/Unsplash

Deine Sicherheit und psychische Gesundheit sind auch und gerade in der aktuellen Lage enorm wichtig. Wenn du Hilfe benötigst, wende dich an professionelle Stellen, die auf psychologische Beratung spezialisiert sind. Die wichtigsten Anlaufstellen bei Depression, psychischer Belastung, Gewalt und Missbrauch – regional wie national – haben wir hier aufgelistet. Du bist nicht allein.

Regionale Hilfe für Konflikte in Partnerschaft und Familie, häusliche Gewalt und Missbrauch:

Amt für Jugend, Familie und Senioren der Stadt Fulda für Bürgerinnen und Bürger der Stadt Fulda:

0661 102-1902
familie@fulda.de
www.fulda.de

Allgemeiner Sozialer Dienst des Jugendamtes des Landkreises Fulda für Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Fulda:

0661 6006-9410
jugendamt@landkreis-fulda.de
www.landkreis-fulda.de

Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle der Diözese Fulda:

0661 77833
efl-fulda@bistum-fulda.de
www.ehe-familien-lebensberatung-bistum-fulda.de

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche:

0661 901578-0
erziehungsberatung@landkreis-fulda.de
www.erziehungsberatung-fulda.de

Frauenhaus Fulda des Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Fulda (SkF):

Das Frauenhaus bietet Frauen (und deren Kindern), die von körperlicher, seelischer und/oder sexueller Gewalt betroffen oder bedroht sind, Schutz, Beratung und Unterstützung, unabhängig von Einkommen, Familienstand, Nationalität und Religion. Eine Aufnahme ist Tag und Nacht möglich. Die Adresse ist zum Schutz der dort lebenden Frauen und Kinder anonym. In dem Frauenhaus leben die Frauen eigenverantwortlich und versorgen sich und ihre Kinder selbst.

0661 952952-5
Rund um die Uhr erreichbar.
(Aufnahme erfolgt nach telefonischem Erstkontakt)
frauenhaus@skf-fulda.de
www.skf-fulda.de

Interventionsstelle des Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Fulda (SkF):

Beratungsangebot für Menschen (und Angehörige), die von körperlicher und seelischer Gewalt in ihrem sozialen Umfeld bedroht oder betroffen sind. 
0661 8394-14
interventionsstelle@skf-fulda.de
www.skf-fulda.de

pro familia Fulda:

Paarberatung; Beratung bei Gewalt in Partnerschaft und Familie; Trennungs- und Scheidungsberatung.
0661 4804969-0
fulda@profamilia.de
www.profamilia.de/fulda

Beratungsstellen speziell für Kinder und Jugendliche

Kinderschutz aktiv des Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Fulda (SkF):

Kinderschutz aktiv ist eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche, die direkt oder indirekt sexuelle Gewalt, sexuelle Übergriffe oder sexuellen Missbrauch erlebt haben oder erleben. 
0661 8394-40
info@skf-fulda.de / prodan@skf-fulda.de
www.skf-fulda.de 

Beratungsstelle speziell für Kinder und Jugendliche:
HALTE.PUNKT pro familia Fulda:

Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche zum Schutz vor sexualisierter Gewalt
0661 4804969-12 / -13
fulda@profamilia.de
www.profamilia.de/fulda

Überregionale Anlaufstellen – Depression, psychische Belastung, Suchtberatung oder Gewalt

Telefonseelsorge:

0800 1110111
0800 1110222
116123
Chat
Rund um die Uhr erreichbar, kostenlos und anonym. 

Muslimisches Sorgentelefon:

030 443509821
Rund um die Uhr erreichbar, kostenlos und anonym. Dienstags auch in türkischer Sprache.

Kinder- und Jugendtelefon („Nummer gegen Kummer“):

0800 1110333
116111
Montag bis Samstag 14 bis 20 Uhr, kostenlos und anonym.

Jugendnotmail: 

Website mit Einzelberatung, Chat und Forum:
www.jugendnotmail.de 
www.u25-deutschland.de

Info-Telefon bei Depression:

0800 3344533
Montags, Dienstags und Donnerstags 13 bis 17 Uhr, Mittwochs und Freitags 08:30 bis 12:30 Uhr, kostenlos und anonym.
Fachlich moderiertes Online-Forum: www.diskussionsforum-depression.de

Krisen-Hotline:

0561 8042882
Für die Corona-Krise bereitgestelltes Sorgen-Telefon speziell ausgebildeter Studenten der Psychologie (“Klinische Psychologie und Psychotherapie”) der Universität Kassel. Montags bis Freitags von 10 bis 18 Uhr

Sucht & Drogen Hotline:

01805 313031
Rund um die Uhr erreichbar, anonym, 14 Cent pro Minute

Deutsches Rotes Kreuz:

08000 365000
Rund um die Uhr und kostenfrei

Beratung für Angehörige von Menschen mit Suchtproblemen:

Deutsches Rotes Kreuz: 06062 60767

Weißer Ring – Telefon für alle Opfer von Gewalt:

116006 
Täglich von 7 bis 22 Uhr erreichbar, kostenfrei und anonym
Online-Beratung: https://weisser-ring.de

Hilfstelefon „Gewalt gegen Frauen“:

0800 0116016, Chat und E-Mail-Beratung: https://www.hilfetelefon.de
365 Tage im Jahr, 24 Stunden, kostenfrei, in 17 Sprachen. Das Hilfetelefon berät deutschlandweit betroffene Frauen. Es informiert und vermittelt bei Bedarf an geeignete Unterstützungseinrichtungen vor Ort.

BIG-Hotline (Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen):

030 6110300
Täglich von 8 bis 23 Uhr, kostenfrei
https://www.big-hotline.de

Hilfetelefon sexueller Missbrauch:

0800 2255530
Kostenlos und anonym
Weitere Nummern und Online-Beratung: https://beauftragter-missbrauch.de/hilfe/hilfetelefon

Hilfetelefon „Schwangere in Not“:

0800 4040020
0800 0116016
Online-Beratung: https://www.schwanger-und-viele-fragen.de/de/

Hilfe für tatgeneigte Personen und Täter während der Corona-Krise („Keine Gewalt- und Sexualstraftat begehen“):

0800 7022240 

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.