Covid 19, SARS
Auch im Kreis Fulda breitet sich das Coronavirus aus. Der move36-News-Ticker. (Foto: CDC | Unsplash)

20.03.2020, 17.30 Uhr: move36-News mit Videobotschaften der Redaktion ausm Homeoffice

20.03.2020, 16.50 Uhr: Fuldas OB Wingenfeld gibt Statement zur Corona-Krise

Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld hat sich eben auf Facebook mit einem Video-Statement zur Corona-Krise gemeldet. “Wir müssen alles in unserem Land und in unserer Stadt daran setzen, dass wir diese Pandemie zumindest eindämmen, um die Gesundheitsversorgung zu gewährleisten”, betont der OB. Zudem bedankte sich Wingenfeld bei den vielen Helfern und, dass die Fuldaer und Osthessen viele der Einschränkungen hinnehmen und beachten. “Umso mehr möchte ich sie darum bitten, auch bei den weiteren Maßnahmen ihren konkreten Beitrag zu bringen”, so Wingenfeld weiter.

Oberbürgermeister Dr. Wingenfeld zur aktullen Corona Krise

#fuldahältzusammen #bleibtgesund

Gepostet von Fulda am Freitag, 20. März 2020

20.03.2020, 15.50 Uhr: Zahl der Corona-Fälle im LK Fulda um 11 auf 73 gestiegen

Update vom Hessischen Sozialministerium: Demnach gibt es im Kreis Fulda nun 73 bestätigte Corona-Fälle (20.03.2020, 14 Uhr). Am Donnerstag waren es noch 62. Auf 100.000 Einwohner kommen hier nun 32,77 Infizierte, gestern waren es noch 28. Hessenweit stieg die Zahl der bestätigten Fälle nach Angaben des Ministeriums im Vergleich zum Donnerstag um 222 Fälle auf 962.

20.03.2020, 14.50 Uhr: Ansammlungen in Hessen auf fünf Personen beschränkt, Gastronomie schließt

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat eben in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, dass ab Samstag 12 Uhr Ansammlungen in der Öffentlichkeit auf fünf Personen beschränkt werden. Zudem werde bis auf Lieferdienste oder Drive-ins jegliche Gastronomie schließen. “Die Ausgangssperre wäre die letzte Maßnahme, das ist in der Diskussion. Aber ich setze darauf, dass das jetzt wirkt”, so Bouffier und appellierte: “Verhaltet euch vernünftig.”

Außerdem teilte Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne), dass es in Hessen inzwischen 962 bestätigte Corona-Fälle gibt. Zwei Menschen in Hessen starben bislang an dem Virus. 

20.03.2020, 14.31 Uhr: Keine zusätzlichen Semesterbeiträge in Fulda bei Aufschub von Prüfungen

Sollte eine einzelne Prüfung, die zum Abschluss deines Studiums erforderlich ist, wegen der Coronakrise ins nächste Semester verlegt werden, musst du für dieses keinen zusätzlichen Semesterbeitrag zahlen. Das hat die Hochschule Fulda mitgeteilt.

20.03.2020, 12.30 Uhr: Pressekonferenz zu Beschränkungen in Hessen ab 14.30 Uhr

Das öffentliche Leben wird auch in Hessen weiter runtergefahren, das Land begrenzt Personenansammlung auf fünf Personen ab Samstagmittag um 12 Uhr. Darüber informieren Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Sozialminister Kai Klose (Grüne) ab 14.30 in einer Pressekonferenz. Bayern leitet derweil weitgehende Ausgangsbeschränkungen ein, wie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) gerade bekanntgibt.

20.03.2020, 12.15 Uhr: Supermärkte Sonntag geschlossen und Appell von Landrat Woide

Wie die “Fuldaer Zeitung” berichtet, haben die Lebensmittelhändler der Region entschieden, auf die jetzt erlaubte Sonntagsöffnung zu verzichten. Das diene auch dem Schutz ihrer Mitarbeiter, die jetzt “Zeit brauchen, um durchzuatmen”, so Dieter Hahner, Inhaber des Edeka-Markts in Künzell.

Außerdem hat Landrat Bernd Woide am Freitagmorgen einen Appell an die Vernunft der Bevölkerung veröffentlicht:

„Wir stehen in diesen Tagen und Wochen vor der schier paradoxen Herausforderung, uns solidarisch zu verhalten – indem wir uns quasi von unseren Mitmenschen abwenden. Es geht um Distanz und darum, sich zu vereinzeln, eben weil man an die anderen denkt und mit ihnen fühlt. 

Das gelingt bisher, nach allem, was ich in meinem beruflichen und privaten Alltag erlebe, vielen sehr gut. Für andere scheint die Aufgabe, Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen, als solche noch nicht bei ihnen durchgedrungen zu sein. All jenen möchte ich sagen: Jetzt, genau jetzt ist die Zeit gekommen, sich als Teil eines Ganzen zu fühlen, Haltung zu zeigen und Verpflichtung zu empfinden –  für ältere Menschen und für alle, die gesundheitlich stark beeinträchtigt sind.”

Den gesamten Appell kannst du auf der Seite des Landkreises lesen.

20.03.2020, 11.10 Uhr: HessenForst: Waldspaziergang ungefährlich, aber Abstand halten

Laut dem Landesbetrieb HessenForst besteht im Wald keine Ansteckungsgefahr – allerdings nur, wenn man auch hier die Regeln strikt einhalte, berichtet die “hessenschau” in ihrem Ticker: “Wenn Sie in den Wald kommen möchten, dann kommen Sie bitte allein oder zu zweit, aber auf keinen Fall in der Gruppe und halten Sie Abstand, auch schon auf dem Weg zum Wald”, appelliert Michael Gerst, Leiter des Landesbetriebs. Ansonsten sei der Wald bestens geeignet, Stress abzubauen, bei Eltern, Kindern und natürlich auch bei Hunden.

20.03.2020, 10.30 Uhr: “hessenschau” öffnet Facebook-Gruppe zu Corona-Fragen

Um Informationen zu bündeln, einzuordnen und Fragen zu beantworten, haben die Kollegen von der “hessenschau” die Facebook-Gruppe “Coronavirus in Hessen” gegründet.

20.03.2020, 10.25 Uhr: Zahl der Infektionen in Hessen um 131 gestiegen

Wie das Robert-Koch-Institut meldet, ist die Zahl der Infizierten mit dem Coronavirus in Hessen um 131 zum gestrigen Donnerstag gestiegen, insgesamt haben sich im Bundesland 813 Personen angesteckt. Zahlen zu allen anderen Bundesländern findest du im Link oben.

20.03.2020, 09.15 Uhr: Busse im Kreis fahren ab 23. März im Ferientakt

Wie die RhönEnergie informiert, fahren Busse in Stadt und Landkreis Fulda sowie im Main-Kinzig-Kreis ab kommenden Montag (23. März) nach Ferienfahrplan. Die Umstellung geschehe auf Veranlassung und in Abstimmung mit den jeweiligen Aufgabenträgern. Sie sei eine vorsorgliche Maßnahme im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Die Ferienfahrpläne sind an den Haltestellen einsehbar wie auch im Internet.

20.03.2020, 08.15 Uhr: Hessen stellt schnelle Milliardenhilfen bereit

Das Land Hessen stellt im Eilverfahren zunächst 7,5 Milliarden Euro als finanzielle Hilfen wegen der Corona-Krise bereit, wie die Fuldaer Zeitung berichtet. Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) sehe die Unterstützung der Wirtschaft in der gegenwärtigen Lage als “Jahrhundertaufgabe”, wenn es die Situation erfordert, werde der Betrag aufgestockt.

Eine Milliarde Euro sind „für die Bewältigung der gesundheitlichen, sozialen und ökonomischen Folgen der Corona-Pandemie“ vorgesehen, weitere 1,5 Milliarden als schnelle steuerliche Entlastungen. Der Garantie- und Bürgschaftsrahmen wird von 3,5 auf 5 Milliarden aufgestockt. Für diesen Nachtragshaushalt im Schnellverfahren muss die Schuldenbremse ausgesetzt werden, wozu die oppositionellen Fraktionen von SPD, Linke und FDP bereits ihre Zustimmung signalisiert haben.

„Das ist in der Tat eine historische, wahrscheinlich eine Jahrhundertaufgabe, die wir vor der Brust haben. Die wir auch im Moment in den Dimensionen noch nicht abschließend einschätzen können“, sagte der Finanzminister. „Eine Volkswirtschaft, die sozusagen von jetzt auf gleich in eine Vollbremsung versetzt wird, ist natürlich im Schockzustand.“

20.03.2020, 07.30 Uhr: heimat verschenkt Lebensmittel und schließt heute

Das Lokal heimat am Buttermarkt schließt ab heute auf unbestimmte Zeit. Ab 14 Uhr verschenken die Gastronomen allerdings noch ihre Lebensmittel, sie würden sich über Spenden freuen.

Gude. Es gibt schlechte Nachrichten! Wir haben uns nach langem Überlegen jetzt doch dafür entschieden die Heimat ab…

Gepostet von Heimat. Fulda am Donnerstag, 19. März 2020

Hier geht’s zum Corona-Ticker vom 21.03.2020

Hier geht’s zum Corona-Ticker vom 19.03.2020

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

Über Sascha-Pascal Schimmel

https://medium.com/@SaschaPascalSchimmel/meine-storys-b0d6414bfd17