Foto: Winfriedschule

Bereits zum 5. Mal veranstaltete die JuniorScienceCafé AG der Winfriedschule einen Diskussionsabend mit geladenen Experten aus der Wissenschaft und Forschung. Dieses Mal stand das Thema „Mikrobiom und Superfood – du bist, was du isst“ im Zentrum der Diskussion.

Ein Text von der Winfriedschule

Die JuniorScienceCafé AG ist eine zur Schülerakademie Fulda zugehörige schulübergreifende AG, deren Ziel es ist, einen Abend unter einem interessanten aktuellen wissenschaftlichen Thema als Podiumsdiskussion mit Café-Charakter zu veranstalten. Auf die Einbeziehung digitaler Medien wird dabei besonderen Wert gelegt. Die AG-Teilnehmer suchen sich ein halbes Jahr vor der Abendveranstaltung ein geeignetes Thema aus, teilen sich anschließend in Schwerpunkt-Teams auf, die die einzelnen Aspekte des Abends verantwortlich in ihren Ressorts gestalten müssen. So gibt es beispielsweise ein Team „Moderatoren“, das sich auf die Vorbereitung und Moderation des Abends konzentriert. Das Team „Event“ hingegen beschäftigt sich mit dem kulinarischen Aspekt des Abends, gestaltet die Tischdeko, sorgt für Speisen und Getränke und stellt die Bedienung des Abends. Während sich das Team „Wissen“ in die Problematik des Themas einarbeitet und ihre Informationen an das Team „Moderation“ weitergibt, sorgt sich das Team „Experten“ selbständig um die Anwesenheit geeigneter Wissenschaftler. So arbeiten alle Teams Hand in Hand, jedoch auch selbstständig und tragen alle projektartig zum Gelingen des Veranstaltungsabends bei.

Nachdem der Chor der Schule unter der Leitung von Johannes Haubs mit inhaltlich abgestimmten Liedern das zahlreich erschienene Publikum auf den Abend eingestimmt hatte, begann die eigentliche Diskussionsrunde. Dank der hervorragend arbeitenden Bühnentechnik traten im stimmungsvoll beleuchteten Saal Johanna Lang und Merle Schick (Jahrgangsstufe 9) in das Licht der Scheinwerfer. Als Routiniers des Präsentierens überzeugten die beiden mit ihrer Präsentation zum Thema „Mikrobiom und Superfood“ das Publikum. Durch ihre grandiose Performanz und ihre Ausstrahlung zogen sie die anwesenden Gäste in ihren Bann. Ihre Präsentationskompetenzen hatten die beiden bei der Teilnahme am Bundeswettbewerb „Jugend präsentiert“ erworben, die die Winfriedschule als „Jungend präsentiert Schule“ seit 7 Jahren fördert, und bei dem sie schließlich im Finale in Berlin auf dem Treppchen standen.

Die Moderatoren Helin Özalp und Noah Schuster begrüßten nun die Experten des Abends, Herrn Prof. Dr. Birringer (Ökotrophologe der HS Fulda) und Herrn Priv. Doz. Dr. Schmidt (Chefarzt der Medizinischen Klinik II Fulda), die sich und ihre Forschungsarbeiten kurz vorstellten. In der folgenden Diskussion ging es um den Zusammenhang von Ernährung und Mikrobiom und deren möglichen Auswirkungen auf die Gesundheit und die Psyche des Menschen. Die Experten gaben den Besuchern folgende Empfehlungen mit auf den Weg:  Eine ausgewogene, ballaststoffreiche und wenig toxische Ernährung habe sicher einen Einfluss auf die Diversität des Mikrobioms und damit auf die Gesundheit des Menschen und sei daher erstrebenswert. Das Team „Dokumentation“ lockerte den Abend durch ein am Weihnachtsmarkt geführtes Interview auf, in dem Bürger und Gäste der Stadt Fulda zum Thema des Abends zu Wort kamen. Während des gesamten Abends war es den Anwesenden möglich, per selbstprogrammierter App Essen und Getränke zu ordern. Die Speisen und Getränke reichten von Energiebällchen, Quiches und veganen Häppchen bis hin zu Smoothies, Säften und einfachem Wasser. Vieles davon war vom Team „Event“ vorab selbst hergestellt worden.

Der Vorsitzende des Elternbeirats, Herr Dr.Dr. Witzel, zeigte sich sehr anerkennend gegenüber den Akteuren und dankte ihnen allen für den gelungenen Abend. Abschließend informierte er anwesende Ärzte darüber, dass dies Veranstaltung auch als zertifizierte Fortbildung geltend gemacht werden könne und verteilte die vorbereiteten Zertifikate.

Die gesamte Organisation der Veranstaltung lag in den Händen des AG-Leiters Martin Lindenthal.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.