Marktplatz von Gersfeld. (Foto: Sascha-Pascal Schimmel)

Am Montag hat sich über soziale Medien eine dramatische Meldung verbreitet. Ein Mann soll in Gersfeld tot geprügelt worden sein. Da ist nichts dran, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung, die du im Folgenden liest.

In verschiedenen sozialen Netzwerken wurde heute eine fingierte Nachricht verbreitet, die den Eindruck erweckte vom Nachrichtendienst Osthessen-News zu stammen. Dabei wurde berichtet, dass am Sonntag Morgen ein junger Mann in Gersfeld tot geprügelt worden sei. Diese Nachricht ist falsch und kann auch in keinem anderen Kontext mit dem Geschehen und den polizeilichen Einsätzen in Osthessen am Wochenende in Verbindung gebracht werden. Zum Urheber der Falschmeldung liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.


Auszug aus Statement von Osthessen-News

Mehrere Osthessen-News-Leser haben sich an die Redaktion gewandt und nachgefragt, warum die Polizei das Thema verschweigt und  Osthessen-News die Meldung von der Nachrichtenseite entfernt hat. Fakt ist: “Diese Falsch-Meldung war zu keiner Zeit auf unserem Portal online”, stellt Osthessen-News -Chefredakteur Christian Stadtfeld klar.


Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.