Bild: Pixabay/StockSnap

Was haben Flaggen mit Sexualität zu tun? Und wieso kann Masturbieren tödlich enden? Seit einigen Monaten versorgen wir dich in unserem „Love Sheet“ im Magazin mit skurrilen und interessanten Fakten rund um die schönste Nebensache der Welt. Es wird Zeit für einen Rückblick: Wir haben dir sieben Fakten aus der Magazin-Rubrik zusammengestellt.

Fakt 1: Polygamie

Polygamie ist als Vielehe, also als Ehe mit mehreren Partnern, in Deutschland verboten. Wer dagegen verstößt, muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe rechnen. Natürlich kannst du aber unehelich mit mehreren Partnern zusammensein. Zudem gibt es Kulturkreise, in denen es völlig okay ist, mit mehreren Menschen gleichzeitig verheiratet zu sein. Das gilt allerdings fast ausschließlich für Männer, nicht für Frauen.

Fakt 2: Sexualitäten

Wusstest du, dass es 20 Sexualitäten gibt? Und jede hat ihre eigene Flagge. So enthält beispielsweise die Flagge der Bisexualität 40 Prozent Pink für Homosexualität, 40 Prozent Blau für Heterosexualität und 20 Prozent Lila für eine Mischung aus beidem.

Fakt 3: Verliebtsein

Bei frisch Verliebten bricht im Gehirn eine regelrechte Hormonexplosion aus: Dopamin, Oxytocin, Serotonin, Adrenalin. Wissenschaftler experimentieren bereits mit synthetisch hergestellten Botenstoffen, um Beziehung und Sexualverhalten zu beeinflussen.

Fakt 4: Selbstbefriedigung

Dass Masturbieren gesund ist, weiß wohl inzwischen jeder: Stressabbau, Stärkung des Immunsystems und Vorbeugung von Prostatakrebs bei Männern. Doch es kann auch nach hinten losgehen, wenn man darauf steht, sich dabei die Luft abzuschnüren: 80 bis 100 Todesfälle gibt es so jedes Jahr in Deutschland.

Fakt 5: Händchenhalten

Auch Tiere halten Händchen: Seeotter zum Beispiel schlafen treibend im Wasser auf dem Rücken. Um nicht voneinander wegzutreiben, halten sie sich oft an den Händen. Putzig.

Fakt 6: Lügen

Eine Umfrage hat ergeben, dass wir im kalten Januar am häufigsten lügen – im Schnitt siebenmal pro Tag. In den anderen Monaten flunkern wir viermal täglich. Das hängt wohl mit den Feiertagen zusammen – ob es um die Weihnachtsgeschenke oder die miese Stimmung bei der Silvesterfeier geht: Um keine Gefühle zu verletzen, machen wir unseren Nächsten in dieser Zeit am meisten vor.

Fakt 7: Fetische

Von wegen pervers: Fetische sind verbreiteter, als wir denken, und werden durch diverse Filme, Bücher und Serien salonfähiger – Stichwort „50 Shades of Grey“. 2016 befragten kanadische Forscher 1040 Personen zu Fetischen: 45,6 Prozent würden gerne mal einen Fetisch ausprobieren, ein Drittel hat mindestens schon einmal eine solche Sexpraktik ausgelebt. Laut der Studie haben Männer übrigens – entgegen dem verbreiteten Klischee – nicht häufiger einen Fetisch als Frauen.

Noch nicht genug bekommen? Mehr Fakten findest du im “Love Sheet” in unseren Magazinen. Du erhältst es in den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung, vielen Schulen im Landkreis oder bequem im Abo entweder nach Hause oder in der move36-App.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.