Zu Weihnachten Gutes tun: Schüler der Konrad-Zuse-Schule sammeln Weihnachtspäckchen für Kinder.

Foto: Blickpixel/Pixabay

„Kinderaugen zum Leuchten bringen“ – so das Motto der bundesweiten Aktion „Weihnachtspäckchenkonvoi“. Am Mittwoch machte ein Transporter der gemeinnützigen Organisation Halt an der Konrad-Zuse-Schule Hünfeld.

Von der Konrad-Zuse-Schule

Zusammen mit anderen Organisationen wie Round Table Deutschland und Ladies‘ Circle Deutschland machten sich auch dieses Jahr wieder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von www.weihnachtspäckchenkonvoi.de auf den Weg nach Osteuropa, um dort Kindern in schwierigen sozio-ökonomischen Verhältnissen eine vorweihnachtliche Freude zu bereiten.

Foto: Michael Kühlthau

Auch die Konrad-Zuse-Schule wurden fleißig Päckchen geordert: „Wir haben in der Schule gesammelt und tatsächlich 46 Pakete zusammenbekommen“, berichtet Gina Fladung von der Schülervertretung der Konrad-Zuse-Schule. Damit der Konvoi auch pünktlich alle Sammelstellen erreichen konnte, halfen die SV-Mitglieder tatkräftig mit, den zum Bersten beladenen Anhänger mit Päckchen zu füllen.

Foto: Michael Kühlthau

Alle mussten mit anpacken, damit sich die Tür überhaupt schließen ließ, wie unser Foto eindrucksvoll unter Beweis stellt. Der Kontakt der SV war über den Kreisschülerrat des Landkreises Fulda zustande gekommen. SV-Lehrerin Sandra Aleksic betonte die Wichtigkeit sozialen Engagements in der Schule und schickte gemeinsam mit ihren SV-Schülerinnen und -schülern den voll beladenen „Konvoi“ auf die Reise nach Rumänien, in die Ukraine und nach Moldawien. Zielorte, die rund 1.500 km weit weg von Hünfeld liegen.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: