Mensa-Takeover: „Studis kochen grün“ – Kochwettbewerb geht in die nächste Runde

Ideen und Wünsche von Studierenden der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Technischen Hochschule Mittelhessen und der Hochschule Fulda noch besser in den Mensa-Speiseplan integrieren: Das ist das Ziel des Kochwettbewerbs „Mensa-Takeover – Studis kochen grün“, den die Studierendenvertretungen der angeschlossenen Hochschulen gemeinsam mit dem Studentenwerk ins Leben gerufen haben. Zum Auftakt des mehrstufigen Wettbewerbs hatten die Organisatoren die Studierenden darum gebeten, ihre vegetarischen Lieblingsrezepte für Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts einzureichen – 43 Studierende sind dieser Aufforderung gefolgt und ziehen mit ihren Rezepten nun zum Teil in die nächste Runde ein.
Ein Text vom Studentenwerk Gießen
13 der eingereichten Rezepte wurden leider als nicht mensatauglich befunden, weil die vorgesehen Zutaten entweder gar nicht oder zumindest nicht ganzjährig im Großgebinde bezogenen werden können, der Herstellungsprozess die räumlichen und personellen Kapazitäten der Mensen sprengen würde oder einzelne Zutaten wie zum Beispiel rohe Eier nicht für die Verarbeitung in einer Großküche geeignet sind. Ins Online-Voting auf der Website des AStA der JLU gehen damit nun vier Vorspeisen, 21 Hauptgerichte und fünf Desserts. Alle Studierende der JLU Gießen, der THM und der Hochschule Fulda haben pro Gang jeweils eine Stimme und können so ihre Lieblingsvorspeise, ihr Lieblingshauptgericht und ihr Lieblingsdessert wählen. Freigeschaltet ist das Online-Voting ab sofort und bis zum 31. August 2019.

Jury kürt am Ende die Top drei Gerichte

Diejenigen drei Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts mit den meisten Stimmen treten dann am 10. Oktober 2019 im Rahmen eines Probekochens noch einmal gegeneinander an. Unterstützt von Köchen des Studentenwerks bereiten die Einsenderinnen und Einsender der Top neun ihre Gerichte an diesem Abend unter realen Bedingungen in der Mensa Mildred-Harnack-Fish-Haus zu. Eine Jury – bestehend aus einem Koch des Studentenwerks, zwei Referenten der beteiligten ASten, einer Foodbloggerin und allen Probeköchen selbst – kürt dann die Top drei, die es als Höhepunkt des Wettbewerbs in der ersten November-Woche in der Mensa OBS geben wird. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden sie zusammen mit dem Mensa-Team zubereiten und auch an die Gäste ausgeben. Schmecken die Gerichte den Gästen, werden sie dauerhaft in den Speiseplan des Studentenwerks aufgenommen.
 

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: