Man lernt nie aus. Das wird uns seit der Grundschule eingetrichtert. Und es stimmt ja auch, für Neues ist man nie zu alt. Schon mal darüber nachgedacht, professioneller Coach zu werden? Bis zum 15. August besteht noch die Möglichkeit, sich für das Fernstudium Professionelles Coaching und Supervision an der Hochschule Fulda anzumelden.

Ein Text der Hochschule Fulda

Globalisierung, internationale Verflechtungen der Branchen, Privat- und Berufsleben lassen sich kaum noch trennen – in der modernen Arbeitswelt steigt der Bedarf an Coaching und Supervision, um die täglichen Aufgaben bewältigen zu können. Um Stress, Überforderung und Burnout vorzugreifen. Dazu dienen Coaching und Supervision als eine Form klärender, verändernder und unterstützender Beratung in der Arbeitswelt.

Mit dem Weiterbildungsprogramm “Professionelles Coaching und Supervision” entwickeln Menschen aus kommunikationsintensiven beruflichen Tätigkeiten ihre Kompetenzen in der Beratung weiter – hin zu einem professionell fundierten Selbstverständnis als Coach. Das Programm ist von der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv) zertifiziert und erfüllt damit wissenschaftliche Ansprüche und praktische Anforderungen gleichermaßen. Das Studium qualifiziert für neue berufliche Tätigkeitsfelder im Bereich Coaching/Supervision.

Coaching hat sich in den letzten Jahren als wichtigster Trend in der Personalentwicklung von Wirtschaft und Verwaltung etabliert – entsprechend groß ist die Nachfrage nach hochwertigen Ausbildungsprogrammen. Die Studierenden erwerben zentrale kommunikative Kompetenzen, von der Prozess- über Klärungskompetenz bis hin zur Interventions- und Stabilisierungskompetenz. Dies erfolgt in Auseinandersetzung mit typischen Problembereichen beruflichen Handelns wie Organisationsentwicklung, Teamarbeit, Führung, Werte, Politik, Macht, Karriere, Gender und Work-Life-Balance.

Das fünf-semestrige Programm integriert Kurseinheiten mit Studienbriefen, E-Learning- Elementen sowie Präsenzveranstaltungen an Wochenenden. Formen des virtuellen Coachings und Sitzungen kollegialer Beratung in Form von online-peer-coaching sind ebenfalls Teil des Studiums.

Das Weiterbildungsstudium liegt in der Verantwortung der Hochschule Fulda. Die Dozentinnen und Dozenten sind in der Regel Hochschullehrer, die das aktuelle Fachwissen mit Anwendungserfahrung aus der Praxis verknüpfen.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen hält die Studienleiterin der Weiterbildungsprogramme Antje Pfab bereit. Sie ist per Mail und unter Tel. 0661-9640-481 erreichbar. Außerdem kannst du dich an Marina Manns wenden.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.