Wie findet man sich blind in der Stadt zurecht? Und wie kommen Rollstuhlfahrer eigentlich an die obersten Regalreihen im Supermarkt? Wenn du dir solche Fragen auch schon oft gestellt hast, aufgepasst.

Ein Text von Markus Mende

Denn vom zweiten Mai bis zum zweiten Juni veranstaltet die Interessengemeinschaft barrierefreies Fulda (IGbFD) die Rolli-Challenge Plus* 2017 und knüpft damit an den Erfolg der Challenge von 2015 an. Hier kannst du am eigenen Leib erfahren, wie sich Blindsein anfühlt und Rollstuhlfahrer ihren Alltag bestreiten. Schnapp dir einen Rollstuhl beim Sanitätshaus in der Robert-Kircher-Straße oder lass dich mit Maske und Blindenstock durch die Stadt führen. Wir von move36 werden beides ausprobieren und testen, wie barrierefrei Fulda wirklich ist. Für die Blindenführungen solltest du dich allerdings vorher telefonisch unter 0157/38839080 anmelden. Dazu gibt es eine Teilnahmekarte, mit der du bei verschiedenen Partnern Wurstbrötchen, Softdrinks oder Eis abstauben kannst. Aber nur, wenn du auch im Rollstuhl sitzt oder eine Blindenmaske trägst. Also nicht schummeln!

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.