Auch 2017 wird wieder auf dem Johannesberg gerockt. Das Propsteifestival geht am 16. Und 17. Juni in eine neue Runde. Und gemeinsam mit den Veranstaltern suchen wir zwei Supportbands für die Hauptacts.

Für 2017 haben sich Andreas Wetter und Andreas Schnell eine ganz besondere Band als Line-up überlegt. Passend zur Tour des Superstars holen Wetter und Schnell die Phil-Collins-und-Genesis-Tribute-Band Phil nach Fulda. Die elfköpfige Band mit Sänger Jürgen „Phil“ Mayer spielt die größten Hits des Megastars und seiner früheren Band Genesis. Phil bringt mit guter Laune und Publikumsnähe das Festival auf Hochtouren und sorgt für super Stimmung.

Auftakt mit Speedswing

Neben der Coverband steht auch die Band Speedswing auf der Bühne. Mit den acht Musikern an Gitarre, Kontrabass, Drums und Vocals erschaffen sie eine einmalige Mischung aus Swing, Ska und Rockabilly.

Fehlt nur noch die perfekte Vorband

Jetzt kommt der interessante Teil für alle Solokünstler und Bands unter euch. Eure Musik muss gehört werden? Dann seid ihr hier genau richtig: Das Propsteifestival und move36 suchen für beide Abende je einen Support-Act, der vor den Hauptbands die Menge anheizt. Bei der Auswahl der Vorbands sind Genre und Stil keine Grenzen gesetzt.

Bewerbung

Du und deine Band seid perfekt geeignet für das Propsteifestival, und ihr hättet es verdient, vor großem Publikum aufzutreten? Dann schickt bis Ende Januar eine Mail mit einer kurzen Beschreibung und einem Song, zum Beispiel per Youtube-Link, an uns unter redaktion@move36.de oder an die beiden Organisatoren unter info@propsteifestival.de.message]Die Tickets kosten im Vorverkauf 15 Euro für den 16. Juni mit Speedswing und Support (Abendkasse 18 Euro) und für den 17. Juni mit Phil und Support 21 Euro (25 Euro an der Abendkasse). Das Festivalticket kostet 35 Euro.

Die Karten gibt’s online und sind außerdem erhältlich in den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung.message]

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.