Die Zusage für den Studienplatz ist endlich da, und eigentlich kann das lang ersehnte Studentenleben kommen – wenn da nicht noch was Wichtiges fehlen würde. Schon in wenigen Wochen beginnt das Wintersemester, und trotzdem sind viele angehende Erstsemester noch ohne Bleibe. Um die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt etwas aufzulockern, hat das Studentenwerk Gießen eine Vermittlungsstelle zwischen privaten Vermietern und Studierenden ins Leben gerufen.

Ein Text von Carolin Holl

Das “Netzwerk Wohnen” unterstützt Wohnungssuchende schon seit einigen Jahren erfolgreich und steht dieses Jahr vom 12. September bis zum 28. Oktober bereit. Angebote können sowohl telefonisch, per Mail als auch über die Online-Wohnungsbörse des Studentenwerks eingestellt werden.

Außerdem wohnen in den 14 Wohnheimen des Studentenwerks in verschiedenen Städten rund 3000 Studenten in voll möblierten Einzelzimmern, Einzel- und Doppelapartments oder Familienwohnungen mit Internetanschluss. Drei davon, mit insgesamt 239 Plätzen, stehen hier in Fulda und sind nicht nur günstig – sondern leider auch schon belegt. (Für die Zukunft könnt ihr euch aber hier bewerben.)

Zum Glück haben wir zum Schluss noch ein paar gute Nachrichten: Laut Wohnungsbörse sind hier aktuell nämlich noch vier Appartments in verschiedenen Größen und ein WG-Zimmer frei. Und für Leute mit weiter Anreise bietet das Studentenwerk sogar Übergangsquartiere an. Im Vergleich zu den letzten Jahren scheint die Wohnungsnot in unserer Region auch nicht größer geworden zu sein – die Zahlen der Interessierten blieben laut Studentenwerk ziemlich konstant.

Telefon: 0661/6790460

E-Mail: netzwerkwohnen@studwerk.uni-giessen.de

Der Infobereich des “Netzwerk Wohnen” befindet sich im Studentenwerk (Daimler-Benz-Straße 5a) und ist montags und mittwochs von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 13 bis 15 Uhr geöffnet.