Drei Gänge, 66 Teams und eine fette After-Party in der Sonne. Das Cook’n’Run ging in die zweite Runde. move36 kochte diesmal mit.

Bereits das erste Cook’n’Run vergangenen Dezember war ein voller Erfolg. Max Ottenbacher und Marcus Hosse ließen es sich nicht nehmen, im Sommersemester erneut das wohl größte Koch-Event Fuldas auf die Beine zu stellen.

In Zweier-Teams kocht man beim Cook’n’Run einen Gang selbst, für die beiden anderen Gänge ist man bei jeweils anderen Teams, die man zuvor nicht kennt. Zeitlich ist der Abend sehr knapp getaktet, pro Gang ist nur eine Stunde eingeplant, für den Location-Wechsel eine halbe Stunde. Im Idealfall lernt man also mindestens 12 neue Leute kennen, denn bei jedem Gang trifft man auf bisher unbekannte Teams. So auch dieses Mal.

Felix Weigl und Malina Sternberg kochten als Team move36 mit. Zur Vorspeise ging es nach Bronnzell, wo beide überraschenderweise auf lauter bekannte Gesichter stießen. In Fulda bei einem solchen Event sicherlich kein Einzelfall. Die Hauptspeise bestritten die beiden bei Malina zu Hause. Zum Essen gab es Süßkartoffelpüree, Mohrrüben und Hähnchenbrust mit Tomate-Mozzarella gefüllt. Die Nachspeise und das Vorglühen fanden dann in einer sehr großen Gruppe ebenfalls in der Innenstadt statt. Anschließend trafen sich alle 66 Teams in der Sonne, um sich über den Abend auszutauschen und noch das ein oder andere Bier gemeinsam zu schlürfen.

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem du den Fehler markierst und STRG + Enter drückst.