Würfel gezückt, Karten sortiert und Meeple aufgereiht – Von Samstag bis Sonntag wird im Kanzlerpalais wieder gezockt, was das Zeug hält. Ein Magic Draft Turnier steht auf dem Programm, ein Aces&Eights-Western-Rollenspiel-Special ist angekündigt, und natürlich gibt es wieder viel Platz, alle möglichen Brett- und Kartenspiele auszuprobieren und eigene Schätze des Spieleschrankes mitzubringen. Damit du dich einstimmen kannst, haben wir unsere fünf Lieblings-Brettspiel-Blogs und -Channels zusammengestellt.

Shut up & Sit down

An der großen Birne kommt in der Brettspielwelt eigentlich keiner vorbei. Matt, Paul und Quinns machen die verrücktesten Videos rund um Neuheiten, Klassiker und Lieblingsspiele. Sehr verspielt, sehr kostümiert, sehr abgedreht, haben ihre Beiträge nicht nur Informations- sondern auch Unterhaltungswert. Mehr als Reviews gibt es auf dem dazugehörigen Blog. Aktuell finden sich hier zum Beispiel auch Mitschnitte von Vorträgen des Contemporary Board Games Study Day am Museum of Childhood in London. Sehr spannend. Und weil das noch nicht reicht, quatschen die drei auch regelmäßig in den Podcastäther und stellen hier zum Beispiel coole Spiele vor, die Menschen in der Schule, am Arbeitsplatz oder zwischendurch spielen.

Rahdo

Der Videospieldesigner in Ruhestand, wie er sich selbst in seinem Youtube-Kanal vorstellt, lebt auf Malta und lebt inzwischen komplett von seinen Game-Reviews und Runthroughs für Spiele, die ihn interessieren. Der Fokus liegt auf der Spielbarkeit für zwei Spieler, was besonders Pärchen interessieren dürfte, wobei Rahdos Frau Jen eine bedeutende Rolle spielt. Dabei probiert Rahdo ständig Neues aus. Zum Beispiel gibt es hier seit Kurzem Live-Runthroughs, bei denen die Zuschauer live zusehen, wie Jen und Rahdo ein Spiel durchspielen und ihre Kommentare und Fragen ebenso live einwerfen können. Ein schöner interaktiver Weg.

The Dice Tower

Der Tower ist eine der langlebigsten und professionellsten Plattformen für Spiele. Tom Vasel und seine Kollegen führen in das Thema Brettspiele ein, haben ein riesiges Archiv an Reviews und sind auf jeder bedeutenden Messe dabei – auch auf der Spiel in Essen, natürlich. Eine riesige Fundgrube für Fans.

Die sind ja alle auf Englisch?! Ja, es gibt auch deutschsprachige Seiten und Blogs. Zum Beispiel:

Das Spielsuspensorium

Ein regional motivierter Tipp ist das Spielsuspensorium. Hier bloggen fünf Spielebegeisterte nicht nur Reviews, sondern ihre Gedanken zu Spielen, Spieltheorie und dem Spaß an dieser Szene. Fans des Alsfelder, aber auch der Fuldaer Spieletreffs werden Mario Groß gut kennen. Schöne Quelle für Lesestoff.

Ach ja, und was ein Suspensorium ist und was das mit Spielen zu tun haben soll, erklären sie hier.

Das Spielsuspensorium

Die Bretterwisser

Als „den deutschsprachigen Brettspielpodcast“ bezeichnen sich die Jungs der Bretterwisser. Sie sind zwar nicht die einzigen, aber Arne, Matthias und René streamen seit 2013 ihre Meinungen zu Spielen, ihre Berichte der Spielemessen und allerlerei spannende News in die Podcatcher, und es macht Spaß, ihnen zuzuhören. Super Stoff für lange Auto- oder Zugfahrten.

Blut geleckt? Mehr Podcasts, Blogs und Tipps rund um Brettspiele findest du natürlich bei den Boardgamegeeks, der Quelle für Brettspielnews überhaupt und beim deutschen Brettspielnetzwerk Beeple.

Die Bretterwisser

Schreibfehler gefunden?

Sag uns Bescheid, indem du den Fehler markierst und STRG + Enter drückst.

Teilen
Buchstabendompteurin im Dienste der move36-Redaktion mit einem besonderen Blick auf gesellschaftliche Brennpunkte der Region.