Viele Wege führen zum Traumberuf. Wie jedes Jahr sind auch zum Ausbildungsstart 2017 wieder zahlreiche Azubis in Osthessen ins Berufsleben gestartet. Eine gute Ausbildung wird für osthessische Firmen immer wichtiger, und auch als Last-Minute-Bewerber hast du noch eine Chance.

Ein Text von Mirko Luis 

„Der demografische Wandel und der sich abzeichnende Fachkräftemangel stellen die osthessischen Unternehmen in naher Zukunft vor große Herausforderungen“, sagt Bernhard Juchheim, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Fulda. Juchheim zufolge wird die Qualifizierung des Fach- und Führungskräftenachwuchses im eigenen Haus immer bedeutender für die heimischen Betriebe. Dies wird auch in den Beiträgen der Firmen deutlich. Diese, unterstützt von der IHK, hatten jede Menge zu tun. Denn bis zum Beginn des neuen Ausbildungsjahrs im August waren im Landkreis Fulda vom Frühjahr an rund 1300 Ausbildungsstellen zu besetzen.

Zu spät ist es für Last-Minute-Bewerber übrigens noch nicht: „Es ist sogar möglich, auch noch im November oder Dezember eine Ausbildung zu beginnen“, sagt Paul Ebsen, Sprecher der Bundesagentur für Arbeit (BA). Wenn du eine Lehrstelle suchst, solltest du auf die Arbeitsagenturen, Handels- und Handwerkskammern zugehen.

Einstellungstests heute

Immer mehr Ausbildungsbetriebe setzen auch in Osthessen bei der Wahl neuer Azubis auf Auswahlprüfungen oder Einstellungstests. Im Wesentlichen musst du dort mit zwei Arten von Aufgaben rechnen, teilt die Bundesarbeitsagentur mit. Erstens mit klassischen Tests, die Schul- oder Allgemeinwissen abfragen. Dazu zählen je nach Ausbildungsfach zum Beispiel Rechtschreibfähigkeiten und Rechenkünste. Oft musst du als Bewerber auch Aufsätze schreiben und politische oder wirtschaftliche Fachbegriffe erklären.

Auf solche Fragen kannst du dich als angehender Azubi vorbereiten, indem du Schulwissen nachholst oder vor dem Test verstärkt die Nachrichten verfolgst. Weniger leicht ist die Vorbereitung auf psychologische Fähigkeitstests. Damit will der Arbeitgeber prüfen, ob du Informationen gut verarbeiten oder schnell und sorgfältig zugleich arbeiten kannst. Deshalb sehen die Fragen oft absichtlich anders aus, als du es aus der Schule kennst.

Wenn du in der Lehre unterdessen nicht zurechtkommst, ist die assistierte Ausbildung eine Option. Du erhälst dann parallel zur Ausbildung Nachhilfe oder Unterstützung etwa durch Sozialpädagogen, erklärt Paul Ebsen von der Bundesagentur für Arbeit. Die Unterstützung kommt beispielsweise in den Fällen in Betracht, wenn Auszubildende eine Lernschwäche, Schwierigkeiten mit der Sprache oder psychische Probleme haben. Der Zusatzunterricht ist für die Jugendlichen kostenlos. Das Modell assistierte Ausbildung ist noch relativ neu. Im Jahr 2015/2016 hatte die Bundesagentur für Arbeit 5400 Plätze dafür bereitgestellt.

Übrigens: Wenn du als Studienabbrecher in eine Ausbildung wechselst, kannst du die Ausbildungsdauer verkürzen. Darauf weist das Bundesinstitut für Berufsbildung auf dem Portal stark-fuer-ausbildung.de hin. Eine Mindestausbildungsdauer darf dabei jedoch nicht unterschritten werden. Bei einer Ausbildungszeit von dreieinhalb Jahren ist höchstens eine Verkürzung auf 24 Monate möglich, bei einer dreijährigen Ausbildung sind es 18 Monate.

Startschuss bei Parzeller

Foto: Anna-Lena Bieneck

Der stellvertretende Verlagsleiter Thomas Kirchhof (links) hat gemeinsam mit Christian Goldbach (rechts, Leitung Geschäftsstellen), den Ausbildungsbeauftragten Sabrina Kutscha und Jasmin Nuhn (Zweite und Dritte von rechts) sowie Kristin Beland (Teamleitung Eventmarketing) neun neue Auszubildende im Hause Parzeller begrüßt. Auch Lea Muth, Nina Juppe, Sandra Müller, Johanna Blum und Stefanie Glogowski, die bereits im zweiten oder dritten Lehrjahr stehen, haben ihre neuen Kollegen willkommen geheißen. Medienkauffrau/-mann im Bereich Digital + Print lernen ab sofort Lukas Raacke, Nazim Balci, Alea Füzy, Lara Plachtzik, Nadine Kirchner und Tom Münker (fehlt auf dem Foto). Lena Kühl wird bei der Medienagentur MGV zur Mediengestalterin ausgebildet. Kauffrau/-mann Dialogmarketing lernen Nimet Türkmen und Michael Katzer.

Herzlich Willkommen bei antonius

dd

Über 18 neue Auszubildende freute sich antonius – Netzwerk Mensch. Die Ausbildungsgänge in diesem Jahr sind: Heilerziehungspfleger, Heilerziehungspflegehelfer, Koch, Landwirt und verschiedene Ausbildungsbausteine. Das Team wünscht allen Auszubildenden einen guten Start!

Herzlich Willkommen bei b+m

Foto: b+m surface systems GmbH

Die jungen Neuzugänge, ab 3. von links im blauen T-Shirt: Niklas Schuhmann, Lukas Kehl, Marcel Hettich, Aurelia Kircher, Moritz Herget, Janek Kirchner, Jan Klüber, Lukas Schneider, Verena Kohlmann, Benedikt Erbe sowie o. Abb. Jannik Böttcher. Ebenfalls auf dem Foto das Ausbildungsteam von b+m: Christian Ritz, Samir Moalem, Tobias Deis, Andrea Geßner und Christine Loos.

Ausbildung bei Bäcker Happ: Mit Laib und Seele

Foto: BÄCKER HAPP

„Wir freuen uns über Verstärkung in unseren Teams. Am 1. August durften wir neun neue Auszubildende im Verkauf, in der Backstube und in der Verwaltung begrüßen“, so die Bäckerei Happ. Die jungen Menschen erwartet in den kommenden drei Jahren ein breites Spektrum an Aufgaben. „Unsere Leitbegriffe: verantwortlich, natürlich und handwerklich prägen nicht nur unsere tägliche Arbeit, sondern sind auch Kernstück der Ausbildung im Familienunternehmen Bäcker Happ.“ Die Ausbildung zur Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk begannen (obere Reihe von links): Jona Jestädt, Angelina Chaney, Verena Bagus, (untere Reihe von links) Melissa Knüttel und Selina Boeckhoff. In der Bäckerei starteten zwei zukünftige Bäcker (sitzend von links): Jan Richter und Niklas Scheibelhut. In der Verwaltung in Neuhof wird Kim André Wenzel (Bildmitte) zum Kaufmann für Büromanagement ausgebildet. Auf dem Bild fehlen Lea Möller, die ihre Ausbildung zur Konditorin begonnen hat, sowie Lisa Braun: BA-Studentin „BWL-Handwerk Bachelor of Arts (BA). Das Team von Bäcker Happ wünscht viel Freude und Spaß bei der Ausbildung in der Backstube und in den Filialen.

Ausbildungsstart bei Balzer

Text und  Foto: Firma Balzer

Herzlich willkommen geheißen haben Marcel Beekhuis und Ramona Leißler die drei neuen Auszubildenden. Die Berufseinsteiger erwartet in den nächsten zwei bis drei Jahren eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung zur/zum Groß- und Außenhandelskauffrau/-mann sowie zur Fachkraft für Lagerlogistik, bei der sie alle relevanten Betriebsbereich und -abläufe kennenlernen. Aktuell beschäftigt die Firma Balzer rund 70 Mitarbeiter, davon insgesamt 9 Auszubildende.

Mit viel Freude ins Berufsleben

Text, Foto: breidbach

Herzlich willkommen wurden bei Fuß und Schuh Breidbach Orthopädie, Bahnhofstraße 21, in Fulda die neuen Auszubildenden Elisa Grabenau und Saskia Geisler (v. links) geheißen, die am 1. August ihre Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen begonnen haben. Sie beraten und betreuen Kunden, organisieren Verwaltungsvorgänge und Geschäftsprozesse und übernehmen Aufgaben im Qualitätsmanagement oder Marketing. Teamwork und Kommunikation sowie viel Einfühlungsvermögen haben in diesem Beruf eine bedeutsame Rolle.

Warm-up der neuen Pflegeschüler in Caritas-Altenpflegeschule

Foto: Caritas

Im August trafen sich die neuen Schülerinnen und Schüler des 34. Lehrganges der Caritas-Altenpflegeschule zu einem ersten Kennenlernen; am 2. Oktober werden sie dann gemeinsam das Abenteuer Ausbildung beginnen. 30 Schüler werden dabei in drei Jahren zu staatlich anerkannten Altenpflegern ausgebildet. Die Ausbildung umfasst neben dem Hauptschwerpunkt in der Pflege älterer Menschen unter anderem ethische Fragestellungen, die Entwicklung und Festigung einer christlichen Grundhaltung sowie auch vertiefende rechtliche Aspekte und vor allem einen umfassenden Einblick in die Lebenswelt älterer Menschen. Als kleines Schmankerl steht am Ende der Ausbildung ein Leitungsseminar mit der Psychologin Dr. Daniela Rösler auf dem Programm. Alle Schülerinnen und Schüler waren sich an dem Schnupper-Nachmittag im August darin einig, dass Ihnen eine spannende Zeit bevorsteht und man sich auf die gemeinsamen Herausforderungen freut. Die Caritas Altenpflegeschule bildet den theoretischen und fachpraktischen Unterricht zur Altenpflege- und Altenpflegehilfeausbildung ab. Seit 1976 sind mehr als 900 Schüler an dieser Schule ausgebildet worden. Viele dieser ehemaligen Schüler findet man heute als Experten unter anderem in den Funktionen Einrichtungsleitung, Pflegedienstleitung und Praxisanleitung in der regionalen und überregionalen Pflege wieder.

Willkommen bei Coldsetinnovation

Verstärkung bei ColdsetInnovation Fulda, der Zeitungsdruckerei der Verlagsgruppe Parzeller: Seit dem 1. August hat Jason Wayda seine Ausbildung zum Medientechnologen begonnen. Der Medientechnologe stellt unter anderem fertige Zeitungen, Werbeprospekte sowie Kataloge her. Auch ein sehr präzises technisches Verständnis ist hier gefragt.

Mehr als "nur" Ausbildung

Text und Foto: CWS-boco Supply Chain Management GmbH

Die CWS-boco Supply Chain Management GmbH in Lauterbach begrüßte am 1. August sechs neue Auszubildende und eine Jahrespraktikantin im Unternehmen. In den Berufen Industriekauffrau/-mann, Textil- und Modenäher/-in und Fachkraft für Lagerlogistik haben die neuen Kolleginnen und Kollegen nun die Möglichkeit, sich neben der eigentlichen Ausbildung auch in gemeinsamen eigenverantwortlichen Projektarbeiten, wie zum Beispiel der Betreuung der Facebook-Seite, zu beweisen. Diese sind, in Verbindung mit einem strukturierten Ausbildungsplan, ausgewählten Zusatzqualifizierungen sowie einer individuellen Betreuung fester Bestandteil des Ausbildungskonzepts. Weitere Informationen sowie Bewerbungsmöglichkeiten für 2018 gibt’s hier.

Ausbildungsstart bei der Desoi GmbH

Text und Foto: DESOI GmbH

Ausbildungsstart bei der Desoi GmbH – Hersteller von Injektionstechnik in Kalbach: Auch in diesem Jahr verstärkt die Desoi GmbH ihr Team mit zwei Azubis. Geschäftsführer Michael Engels begrüßte im Rahmen des Sommerfestes die neuen Kollegen ganz herzlich und betonte besonders das dauerhafte Bestreben von Desoi, kontinuierlich engagierte junge Leute auszubilden und ihnen bei erfolgreichem Abschluss auch eine gute Perspektive im Unternehmen zu bieten. Die Berufsstarter Alina Weitzel und Christian Kaiser erwarten spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten in ihrem Aufgabengebiet. Alina Weitzel wird zur Kauffrau für Büromanagement ausgebildet, Christian Kaiser wird den Beruf des Industriemechanikers erlernen.

Zehn neue Talente bei DS Smith

Text, Foto: DS Smith Packaging

Die zehn neuen Talente von DS Smith hatten bereits am ersten Tag sichtlich Spaß. Oben von links nach rechts: Ausbilder Steffen Streck mit den Auszubildenden und Studenten: Celina Rühl (Industriekauffrau), Tim Focke (Industriekaufmann) und Lutz Hoenke (Packmitteltechnologe). Mitte von links nach rechts: Ina Kröcker (Packmitteltechnologin – Design), Andreas Grünwald (Packmitteltechnologe – Design), Louis Mollstätter (Mediengstalter Digital und Print), Jan Heindl (Industriemechaniker). Unten von links nach rechts: Henrik Hofmann (Packmitteltechnologe),  Tim Dimmerling (duales Studium technisches Vertriebsmanagement), Eddward Rutz (Industriemechaniker) und Astrid Vollmer, die als HR Specialist am Standort Fulda arbeitet.

190 neue Azubis – Ausbildungsstart bei EDAG in Deutschland

Text, Foto: EDAG Engineering GmbH

190 junge Menschen treten in diesem Jahr ihre Ausbildung bei EDAG (EDAG Engineering GmbH) und deren Tochterunternehmen sowie der FFT Produktionssysteme GmbH & Co. KG an. Die Auswahl für den richtigen Traumberuf ist wie immer groß: Mehr als 30 verschiedene Ausbildungsberufe und Studiengänge bietet die EDAG rund um die Entwicklung von Fahrzeugen und Produktionsanlagen an. Zum nun 44. Mal haben sich die neuen Auszubildenden und dualen Studenten zum zentralen Begrüßungstag in Fulda zusammengefunden, um ihren ersten Schritt ins Berufsleben gemeinsam zu meistern. So stand das gegenseitige Kennenlernen im Mittelpunkt, denn schließlich ist der Zusammenhalt im Team einer der wichtigen Erfolgsfaktoren der EDAG – und das bereits in der Ausbildung. „Auf unsere Auszubildenden kommt eine sehr spannende Zeit zu. Die Automobilwelt erfindet sich gerade neu“, so Birthe Kristin Kuhlenbeck, Leiterin Recruiting und Ausbildung. „Angefangen beim autonomen Fahren bis hin zur vollständigen Digitalisierung der Mobilität – kein Stein bleibt auf dem anderen. Neben der unternehmerischen Verantwortung für die Entwicklung und Förderung junger Talente, die für diesen Wandel bereit sind, hat Ausbildung für die EDAG auch einen wichtigen Stellenwert für das gesamte Unternehmen: Durch diese Ausbildung entwickeln wir schon heute unsere Mitarbeiter von morgen.“ Bei EDAG finden seit 1973 jedes Jahr viele junge Menschen den Einstieg in ihren Wunschberuf. Attraktiv ist das Unternehmen für junge Talente in den Bereichen Elektrotechnik und Ingenieurwesen. Neben diesen spannenden Entwicklungsthemen engagiert sich das Unternehmen auch stark im Bereich des Gesundheitsmanagements, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie in der Frauenförderung. Die Förderung steht immer an erster Stelle: Auch ein Mentoring-Programm führt potenzielle Nachwuchskräfte an die Kompetenzen einer Führungskraft heran.

Element Six heisst Nachwuchs willkommen

Text, Foto: Element Six

Zum 1. August 2017 starteten bei Element Six in Burghaun zwölf neue Auszubildende und zwei Praktikanten ins Berufsleben: Loreen Wehner, Kilian Krüger, Tim Hohmann (alle Industriekaufmann/-frau), Leon Eigenbrod, Raphael Witzel, Henrick Stark, Lars Hofmann, Simon Mychlinski (alle Werkzeugmechaniker), Marina Schlöder (Chemielaborantin), Arber Sopi (Werkstoffprüfer), Leonard Tögel (Technischer Produktdesigner), Patrick Henß (Fachlagerist), Adrian Kullmann (FOS-Praktikant Wirtschaft) sowie Johannes Herbst (FOS-Praktikant IT).

Mit Vollgas in die Ausbildung für die Mobile Welt in der Enders Gruppe

Text, Foto: Enders Gruppe

Die Enders Gruppe (Karl+Co., Krah+Enders und Renault Enders) begrüßt ihre neuen Azubis und Jahrespraktikanten. Im Rahmen der Ausbildungsstartertage lernten die Azubis und Praktikanten die einzelnen Abteilungen des Autohauses kennen und bekamen alle Informationen zum Betrieb und zur Berufsschule. Auf dem Bild zu sehen (in der oberen Reihe von links): Klaus Kleinfeller, Haydar Tak, Andreas Kullman, Levin Heil, Clemens Culberson, Kai Leven, Mustafa Aydogan, Jo Hendrik Piosik, Nils Schlüger, Tobias Panzof, Niklas Buhl, Muhammed Birgül, Dominik Strobel, Marcel Mosch, Thomas Kauer, Felix Lindner, Michael Horn, Mario Erb, Ottmar Gerk, Roland Simon. In der zweiten Reihe sind zu sehen (von links): Aggül  Dogukan, Oguzhan Celik, Sadaf Hamidi Irani, Celina Haberla, Niklas Buhl und ganz vorne (von links): Peter Enders, Matthias Weyland, Oktay Yilmaz, Karolina Mauch, Fabian Dick, Cem Gül, Falk Larbig, Naomie Glück, Hendrik Höchsmann, Pauline Eppel, Milena Hartmann, Selina Lauster, Caren Louisa Hodes, Jana Rützel, Marco Abbate, Tunay Sabri. Das Team wünscht seinen Berufseinsteigern viel Erfolg im Berufsleben.

Industrie 4.0 von der Pike auf

Text und Foto: EngRoTec

Fünf  junge Menschen starten ihre Ausbildung und Karriere in der EngRoTec Gruppe. Das Angebot umfasst sowohl die duale Berufsausbildung zum Technischen Produktdesigner (m/w) als auch das duale Studium zum Bachelor of Engineering (m/w). EngRoTec ist eine weltweit expandierende Unternehmensgruppe mit namhaften Kunden aus der Automobil- und Maschinenbauindustrie. Technologie und Prozessentwicklung, Konstruktion, Simulation, Robotik und Automatisierungstechnik sind unsere Kernkompetenzen. Von links nach rechts: Mathias Heil (Geschäftsführer), Markus Lingelbach (Leiter Aus- und Weiterbildung), Philipp Bachmann (Standort Hünfeld), Bernd Weber (Grundlagenausbilder), Sarah Nüchter (Standort Hünfeld), Marcel Pappert (Standort Hünfeld), Sonja Riesenbeck (Standort Osnabrück), Thomas Heil (Geschäftsführer) und Bastian Krings (Standort Köln).

Teamneuling bei Eska Schneider

Foto:Schneider Lagersysteme GmbH

Seit dem 1. August 2017 bereichert ein neuer Azubi als Konstruktionsmechaniker das Team in der Fertigung der Firma eska Schneider Lagersysteme GmbH. Die Geschäftsleitung und der Fertigungsleiter freuen sich über den Zuwachs. Das Foto zeigt von links den neuen Azubi Ramanulla Haydari mit seinem Fertigungs- und Ausbildungsleiter Claus Trapp.

Neueinsteiger mit Lust auf Metall

Text, Foto: Wagner GmbH & Co Fulda

Sechs Auszubildende und zwei Studenten freuen sich auf neue Herausforderungen bei Wagner Fahrzeugteile. Die Ausbilder Holger Hillenbrand und Lukas Bohl begrüßten am 1. August die Neuen im Team: (von links nach rechts) Josef Wiegand (Werkzeugmechaniker), Tobias Hamm (Student B.Eng. Maschinenbau an der THM Bad Hersfeld), Daniel Zengerle (schult vom KFZ-Mechaniker auf Fachkraft für Metalltechnik um), Vanessa Kempf (Studentin B.Eng. Maschinenbau-Vertrieb THM Wetzlar), Eric Lomb (Fachkraft Metalltechnik), Noah Kullmann, Nisa Kirchner (Zerspanungsmechaniker/in) und Marc Krause (Werkzeugmechaniker) freuen sich auf eine interessante und erfolgreiche Ausbildungszeit.

Karrierestart bei FCN

Text, Foto: FCN

FCN-Ausbildungsleiter Burkhard Walch begrüßte fünf neue Nachwuchskräfte und wünschte den jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern alles Gute für die berufliche Zukunft. Bei einer Willkommensveranstaltung konnten die „Neuen“ bereits viele interessante Einblicke gewinnen: Nach der Vorstellung des Unternehmens und der ersten Einweisung gab es ein kleines Frühstück. Danach ging es weiter zur Betriebsbesichtigung ins Betonwerk/Fertigteiltechnik in der Frankfurter Straße in Fulda. Nach dem Mittagessen stand dann das Kennenlernen der jeweiligen Abteilungen auf der Tagesordnung, in denen die jungen Mitarbeiter zuerst eingesetzt werden. Celine Feick, Adelina Schuller und Antonia Walter starten eine Ausbildung zur Industriekauffrau, Jonas Kling ist angehender Aufbereitungsmechaniker – Fachrichtung Naturstein. Das Nachwuchsteam ergänzt Jessica Dräger, die neue FOS-Praktikantin bei FCN.

"Ohne uns läuft nichts!"

Text und Foto: Finanzamt Fulda

Für ein funktionierendes Gemeinwesen ist die Finanzverwaltung unentbehrlich – ohne sie läuft nichts. Somit haben sich die neuen Auszubildenden beim Finanzamt Fulda für einen Beruf mit Perspektive und guten Ausbilungsmöglichkeiten entschieden. Erste Reihe von links: Peter Chmiel (Ausbildungsleiter), Juliane Weber, Madeline Wiegand, Sophia Dietz, Saskia Nau, Nadin Kammler, Vanessa Gutmann und Andrea Schiffhauer (Ausbildungs-Sachbearbeiterin) Zweite Reihe von links: Thomas Peege, Felix Statt, Jonathan Schmidt, Marcel Müller, Frederik Kreß, Leandra Hohmann und Christian Abel.

Gute Perspektiven bei Fronius

Foto: Fotostudio Lippert

Für eine spannende und nachhaltige Ausbildung bei Fronius – einem der führenden Anbieter von Batterieladesystemen, Schweißtechnik und Solarelektronik – haben sich Katharina Dewald und Bjoern Wegat entschieden. Beide wurden im Unternehmen herzlich begrüßt. Während die junge Frau am 1. August 2017 in dem in Neuhof-Dorfborn ansässigen Unternehmen ihre zweijährige Ausbildung zur Industriekauffrau begann, befindet sich ihr Kollege bereits seit Februar diesen Jahres in einer zweijährigen Umschulung zum Industriekaufmann. Die Einsatzgebiete sind vielfältig – so unterstützen Industriekaufleute Unternehmensprozesse von der Auftragsannahme bis zum Kundenservice. Fronius bietet aufgrund seiner drei Geschäftsbereiche viele Karrierechancen und Perspektiven für junge Menschen.

Hohe Ausbildungsqualität in der FFT Group

Foto: FFT Group

Bei der FFT Produktionssysteme GmbH & Co. KG ist das Thema Industrie 4.0 schon heute eine tägliche Herausforderung. Das zur ATON-Gruppe gehörende Unternehmen, das weltweit rund 2500 Mitarbeiter und am Standort Fulda 750 Mitarbeiter beschäftigt, gilt als Pionier der Automatisierung und ist für alle deutschen sowie großen internationale Automobilhersteller ein wichtiger Entwicklungspartner. Die Aus- und Weiterbildung in den FFT-eigenen Bildungszentren, allen voran dem BBZ Mitte Fulda, bildet einen von insgesamt drei Schwerpunkten im Portfolio des mittelständisch geprägten Unternehmens. Ein modernes Lernumfeld garantieren eine hohe Ausbildungsqualität. Robotik, Automation und Produktionsplanung sind genauso Gegenstand der Ausbildung wie moderne Informationstechnologien, Logistik und Projektmanagement. Am FFT-Standort Fulda eignen sich zurzeit 10 Auszubildende und 17 Studenten (DH-Studium/Bachelor) Know-how für ihre berufliche Zukunft an (unser Foto zeigt einen Großteil von ihnen, jedoch nicht alle nachfolgend genannten Azubis). Zu den neuen Azubis am Standort Fulda gehören Peter Assel, Jasmin Bellinger, Nils Giebenhain, Christopher Jökel, Mirco Pfohl, Kathleen Redies, Krisztian Roos, Rene Schäfer, Björn Stenger und Felix Zeiller.  Berufliches Rüstzeug im Rahmen eines Studiums holen sich Erik Bös, Alexander Faust, Konstantin Goldbach, Markus Grüßing, Uli Michael Hennig, Sonja Herbst, Linda Hügel, Helena Keller, Adrian Kirchner, Sarah Knobloch, Hendrik Lang, Florian Menz, Tizian Reinhart, Niklas Scheithauer, Jannek Schuhmann, Johannes Strott und Adrian Trapp. Hinzu kommen weitere Auszubildende am/vom Standort Mücke – dies sind Janis Henke, Pascal Quehl, Lukas Krausmüller,  Johannes Frederico Kehl, Maximilian Braun (Elektroniker); Fabian Schön (Fachinformatiker); Aaron Steinfeld und Lars Hofmann (Industriemechaniker); Fabian Lauster, Florian Stier, Adrian Füßl und Vincent Rausch (Mechatroniker); Dominik Fischer (Zerspanungsmechaniker).

Ausbildung mit Zukunft in Neuhof

Text, Foto: Gemeinde Neuhof

Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres haben bei der Gemeinde Neuhof eine Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten und eine Fachoberschulpraktikantin im Bereich Wirtschaft und Verwaltung ihren Dienst angetreten. Außerdem starten zwei neue Fortbildungsmaßnahmen. Das Foto zeigt (von links): Bürgermeister Heiko Stolz, Xenia Lotz (FOS-Praktikantin), Tamara Sauermann (Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten, 2. Ausbildungsjahr), Stefanie Held (Fortbildung zur Verwaltungsfachwirtin, 2. Fortbildungsjahr), Mery Micieli (hat die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten begonnen), Angelo Klug (beginnt die Ausbildung zum Industriemeister, Fachrichtung Elektrotechnik), Elisa Schöppner (Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten, 2. Ausbildungsjahr), Daniel Schöppner (Personalratsvorsitzender), Martin Gottl (Ausbildungsleiter). Es fehlt: Jonas Ritzel (hat die Fortbildung zum Verwaltungsfachwirt begonnen).

Nachwuchs für die Genobank

Foto:VR Genossenschaftsbank Fulda

„Gemeinsam stark“ heißt es ab sofort für die neuen Auszubildenden im Team der VR Genossenschaftsbank Fulda. Von links: Jonathan Kött, Sven Bickert, Vanessa Borrs, Johannes Stock.

Fundierte Ausbildung bei Gluck

Text, Foto: August Gluck GmbH & Co. KG

„Eine fundierte Ausbildung und ein partnerschaftliches Betriebsklima bieten den jungen Menschen das Potenzial zum persönlichen Wachstum, denn unser Kapital sind unsere Mitarbeiter!“ So lautet die Devise der August Gluck GmbH & Co.KG in Herbstein. In der Ausbildung sind hier derzeit vier Hochbaufacharbeiter, ein Spezialbaufacharbeiter und ein BA-Student. Dieses Jahr konnten bereits zwei Hochbaufacharbeiter und drei Maurer ihre Lehre erfolgreich abschließen. Das Bild zeigt (von links): Alexandra Schaub (Ausbilderin), Marvin Bäuml (Hochbaufacharbeiter 2. Lehrjahr),  Umair Ahmed (Hochbaufacharbeiter 1. Lehrjahr), Frank Jakob (Werksstudent), Florian Kurz (Jung-Bauleiter), Andreas Schaub (Kaufmännischer Leiter), Michael Häßler (Technischer Leiter) und Cara-Emilia Häßler, die zum Girlsday in den Betrieb schnuppern durfte.

Ausbildung bei Goodyear Dunlop Fulda

Text, Foto:  Goodyear Dunlop

„Auch in diesem Jahr starten wieder unsere Ausbildungsmotoren mit Vollgas Richtung Zukunft“, so die Ausbildungsleiterin des Standortes Fulda, Nicole Sipf. „Unser Ausbildungsteam freut sich auf eine spannende, abwechslungsreiche und lehrreiche Ausbildung mit den angehenden Elektronikern für Betriebstechnik Philipp Bieker, Julian Friedel, Leon Gies und Nicolas Kling, den angehenden Industriemechanikern Marvin Ammour, Moritz Limpert, Niklas Reder und Fabian Winges, den künftigen Maschinen- und Anlagenführern Emre Gümüs, Viktor Lorenz und Lucas Schröter sowie dem künftigen Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Christopher Zentgraf. „Wir sagen ‚Herzlich Willkommen und eine erfolgreiche und gute Zeit mit Goodyear Dunlop‘.“

Kreative Lehre bei Günther-Bau

Text und Foto: Günther Bau

Die Günther-Bau GmbH & Co. KG bildet derzeit acht Auszubildende in zwei Berufsfeldern aus. Das Bild zeigt von links: Markus Günther (Geschäftsführer), Yannick Kircher (Maurer), Roman Breitung (Maurer), Christian Bickert (Maurer), Emin Hadzajlic (Maurer), David Henkel (Stuckateur), Lucas Schäfer (Stuckateur), Katharina Ehm (Stuckateurin), Ferid Martinovic (Bauleiter), es fehlt Mustafa El-Hindi (Stuckateur). Wir wünschen allen Auszubildenden viel Erfolg und eine kreative Zeit.

Vier neue Zimmererlehrlinge bei Gutmann

Text und Foto: Holzbau Gutmann GmbH

Die Firma Holzbau Gutmann hat in diesem Jahr vier neue Zimmererazubi. Von links: Geschäftsführer Dirk Gutmann Lukas Wilhelm, Valentin Baier, Ante Heller, Berihu Fsahaye Geschäftsführer Rüdiger Gutmann.  Für 2017 ist noch eine Ausbildungsstelle als Dachdecker frei geworden. Für 2018 sind drei Dachdecker- sowie drei Zimmererauszubildende zu vergeben. Bitte Bewerbungen an: Holzbau Gutmann GmbH Reulbacherstraße 18, 36115 Hilders oder an info@gutmannhaus.de.

Hubtex begrüßt Nachwuchs!

Text und Foto:HUBTEX Maschinenbau GmbH & Co. KG

Am 1. August 2017 starteten neun Auszubildende voller Freude und Neugier, aber auch mit etwas Anspannung ins Berufsleben. Ebenso begann für drei Fachoberschulpraktikanten das Jahrespraktikum. Das Ausbildungsspektrum umfasst die Berufe Industriekaufmann/frau, Elektroniker/in sowie Industriemechaniker/in. Geschäftsleitung, Ausbilder und Ausbildungspaten hießen die „Neuen“ im Hubtex-Team herzlich willkommen. Die ersten beiden Tage boten ausreichend Zeit, um sich kennen zu lernen. Ausbilderin Birgit Zink versorgte die Auszubildenden mit den wichtigsten Regelungen rund um das Thema Ausbildung. Um die „Neuen“ schnell in das gesamte Azubi-Team zu integrieren und das Wir-Gefühl zu stärken, findet in Kürze der Azubi-Event-Tag statt, an dem Auszubildende und Ausbilder teilnehmen werden. Im Bild von links: Nils Kirschstein, Birgit Zink (Ausbilderin), Paul Binsack, Aaron Hofmann, Manuel Hack, Ayleen Kramm, Florian Ruppel, Natalie Neumann, André Reinhardt, Ramon Grabara, Leon Döppner, Nils Feldmann, Christian Wahl, Günter Herbst und Frank Geiling (beide Ausbilder).

Ausbildungsstart bei isel und der imes-icore

Text und Foto: isel Germany AG

Die isel Germany AG und die imes-icore GmbH bauen ihr Engagement im Bereich Ausbildung weiter aus. Zum Ausbildungsstart 2017 haben insgesamt 12 junge Menschen ihr Berufsleben mit einer Ausbildung bei den beiden Unternehmen begonnen. Neben vielen Informationen zur Firmenhistorie, Produkten und Produktionsverfahren hatten die Auszubildenden am ersten Tag die Möglichkeit, die Werke in Dermbach, Eiterfeld und Eichenzell zu erkunden.

Das Foto zeigt von links, untere Reihe: Thomas Martens (Fachkraft für Metalltechnik), Robin Zitzmann (Zerspanungsmechaniker), Elias Sirsch (Elektroniker Betriebstechnik), Carolin Ader (Industriekauffrau), Celina Etzel (Industriekauffrau). Mittlere Reihe: Maximillian Steinmetz (Mechatroniker), Anna Lena Fischer (Technische Produktdesignerin), Max Oetzel (Mechatroniker), Robin Möller (Mechatroniker). Obere Reihe: Chiara Wolf (Industriekauffrau), Tim Spilke (Mechatroniker), Elias Stark (Mechatroniker).

IWETEC: Traditioneller Ausbilder in der Region

Text, Foto: IWETEC

Die IWETEC GmbH ist ein europaweit tätiger Direktvertreiber für Werkstatttechnik im Handwerk sowie der Industrie. Derzeit bildet das Unternehmen 20 Auszubildende in vier verschiedenen Berufsfeldern aus. Das Bild zeigt die neuen IWETEC-Auszubildenden vom 1. August 2017: Herbert Rodt, Selina Groos, Rudi Wasirow, Luisa Kullmann, Hakan Koc, Pleurat Morina, Emily Andreas und Paul Nattmann.

So viele Auszubildenden wie noch nie!

Foto: John Spedition GmbH

Gleich acht junge Schulabgänger stoßen in den Bereichen Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung, Kaufleute für Büromanagement, Bachelor of Arts (Spedition, Transport und Logistik), Fachlagerist und FOS-Praktikum zum Team der John Spedition in Eichenzell. Das Foto zeigt (von links): Birgit Bergemann (Geschäftsführerin), Dakota Knox, Carina Preis, Ricarda Hamperl, Oliver Krah, Luisa van Delft, Christian Goldbach, Katharina Giebisch, Temesgen Weldegergis sowie Luisa Göpfert (Ausbildungsleiterin).

Startschuss für 39 neue Auszubildende und DH-Studenten bei JUMO

Text, Foto: JUMO-Unternehmensgruppe

39 neue Auszubildende und DH-Studenten wurden von der JUMO-Geschäftsleitung und ihren Ausbildern am 1. August 2017 zum Start in ihren neuen Lebensabschnitt begrüßt. 24 beginnen eine Ausbildung in metall- und elektrotechnischen Berufen und eine als Glasapparatebauerin, acht starten als Industriekauffrau oder -kaufmann, einer als Fachinformatiker. Dazu kommen noch fünf duale Hochschulstudenten mit verschiedenen Studiengängen.

„Mein Herz schlägt für Bergbau!“

xxx

Unter diesem Motto starten 16 junge Menschen ihre Ausbildung bei K+S in Neuhof zum Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Bergbautechnologen und zur Bergbautechnologin, zum Chemikanten und zur Chemikantin sowie zum Zerspanungsmechaniker: (hinten, von links: Timo Weß, Tim Benkner, Joshua Engel, Robin Kirsch, Erik Thönißen, Karel-Angelo Merz, Jan Leinweber, Vincent Sotta, Justin Schäfer vorne, von links: David Müller, Dennis Nüchter, Erik Poppel, Lisa-Marie Katzwedel, Mery-Karina Hach, Jonas Leitsch, Torben Vaupel). Das Team von K+S wünscht allen einen guten Start im Unternehmen! Auch 2018 sind wieder „Schatzsucher“ und „Schatzsucherinnen“ gefragt, weitere Infos online.

Ausbildung bei Kabatec: Spannend, vielseitig und zukunftsorientiert

Text und Foto: KABATEC GmbH& Co. KG

Neugier, Begeisterungsfähigkeit und die Lust auf einen anspruchsvollen und interessanten Ausbildungsberuf mit Zukunft in einem international  aufstrebenden Konzern – das verbindet die Azubis des jungen Burghauner Technologie-Unternehmens Kabatec abteilungsübergreifend! Von links: Janek Jestädt (Industriemechaniker/2. Ausbildungsjahr) Konstantin Möller (Elektroniker für Automatisierungstechnik/2. Ausbildungsjahr), Maximilian Krämer  (Industriemechaniker /4. Ausbildungsjahr), Maria Witzel (technische Produktdesignerin/3. Ausbildungsjahr).

Mit Energie in die Zukunft bei Kerbl

Text, Foto: Kerbl GmbH & Co. KG

Zwölf jungen Männern ermöglicht Kerbl GmbH & Co. KG den Start ins Berufsleben. In den Berufen Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik und Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik starteten die neuen Auszubildenden zum Ausbildungsstart 2017. Derzeit investiert Kerbl mit insgesamt 33 Auszubildenden in vier Ausbildungsberufen in die Zukunft des Unternehmens.

Mehr als 110 Azubis im Klinikum Fulda

Text und Foto: Klinikum Fulda

Die Ausbildungsmöglichkeiten im Klinikum Fulda sind breit gefächert.  So konnte das Klinikum auch in diesem Jahr mehr als 110 neue Azubis aus allen Bereichen willkommen heißen.

Die Zukunft von Knaus Tabbert

Foto: Knaus Tabbert

Die Zukunft von Knaus Tabbert: Im Rahmen der Azubistartwoche wurden alle neuen Auszubildenden am Firmenhauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn begrüßt. Ob Industriekauffrau/-mann, Holzmechaniker, technische Produktdesignerin, Fachkraft für Lagerlogistik, Mechatroniker, duale BWL-Studentin, Elektroniker oder Tischler –  in verschiedensten Bereichen und Fachrichtungen gingen 20 junge Menschen am 1. September den ersten Schritt auf dem Weg in ihre berufliche Zukunft. In der sogenannten Startwoche konnten sie unter anderem bei einer Führung durch das Werk und die Bürogebäude ihre Ausbilder und Kollegen kennenlernen sowie bei gemeinsamen Aktivitäten zu einem Team werden.

Rund ums Auto bei Kunzmann

Foto: Autohaus Kunzmann

Beim Autohaus Kunzmann sind fünf technische Auszubildende und eine kaufmännische Auszubildende in den Berufen Kfz.-Mechatroniker und Automobilkauffrau in die Berufswelt gestartet. Das sind (von links): Günter Wehner (technischer Ausbildungsleiter), David Heueis, Felix Ruppert, Colin Hasenauer, Jan Vonderau, Jonas Aschenbrücker und Christoph Semler (technischer Ausbildungsleiter). Auf dem Bild fehlt Lisa Seibert. Das Autohaus Kunzmann-Team wünscht seinen Auszubildenden viel Erfolg und weiterhin einen guten Start.

Vielfältige Ausbildungsbereiche in Loheland

Text und Foto: Loheland Stiftung

Für vier Auszubildende der Loheland-Stiftung begann jetzt ein neuer Lebensabschnitt. Die anthroposophische Siedlung bei Dirlos (Gemeinde Künzell), zu der verschiedene Bildungseinrichtungen und Betriebe gehören, bilden in verschiedenen Bereichen aus. Von links nach rechts: Leon Schaub (Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik), Isabel Krüger (Kauffrau für Büromanagement), Jocelynn Hein (Schreinerin, bereits seit Februar 2017), Luise Mack (Schreinerin).

Teamzuwachs bei Lydall Gutsche

Text, Foto: Lydall Gutsche

In diesem Jahr begrüßt das Team von Lydall Gutsche die neuen Auszubildenden Niklas Larbig, Andreas Bender und Sascha Lippert. Zum Berufsstart hat das Auszubildenden-Team (bestehend aus angehenden Industriekaufleuten, Elektronikern für Betriebstechnik, Industrie- und Produktionsmechanikern sowie dualen Studenten B.A. BWL-Industrie) eine Einführungsveranstaltung organisiert. Die gesamte Belegschaft heißt die Berufseinsteiger herzlich willkommen.

Bereit fürs Berufsleben

Text, Foto: Mehler AG

Am 1. August haben acht Auszubildende bei der Mehler AG und vier Auszubildende bei der Mehler Vario System GmbH in Fulda ihre Ausbildung begonnen. Der Personalleiter, Thomas Winkels, begrüßte die neuen Auszubildenden und wünschte Ihnen viel Erfolg für den neuen Lebensabschnitt. Das Foto zeigt von links vordere Reihe: Timo Triebensky (it-novum), Pascal Baumgart (MVS), Julia Michel (MVS), Jonathan Wiegand (it-novum) und Florian Schütze (MES). Von links hintere Reihe: Frederik Jung (it-novum), Philipp Henkel (MVS), Lucas Herzog (MVS), Konstantin Schaab (MEP), Daniel Ruppel (MEP), und Ranap Aydin (MEP). (Es fehlt: Waldemar Wendler (MEP).

Fünf Neue für das Möbel Buhl-Team

Foto: Möbel Buhl

Im Möbelhaus Buhl sind am 1. August vier junge Frauen und ein junger Mann in Ihre neuen Berufe gestartet. Hier lernen sie Kauffrau/-mann im Einzelhandel und Kauffrau/-mann für Büromanagement. Foto von links nach rechts: Annette Beuel (Hausleitung Trendstore & SB), Nina Enders, Leon Koch, Lea Willim, Michelle Denstedt, Julia Kühn, Karsten Bischoff (Ausbildungsbeauftragter). Für das nächste Jahr werden auch wieder Auszubildende für die Berufe Fachkraft für Lagerlogistik, Fachkraft für Umzugsservice und Gestalter/-in für visuelles Marketing gesucht. Jetzt bewerben für Ausbildungsstart 1. August 2018!

Der Weg nach Thalau lohnt sich!

Text, Foto: Möbel-Punkt Thalau

Ausbildung ist Möbel-Punkt Thalau schon seit vielen Jahren wichtig. Und so hat das Unternehmen auch in diesem Jahr wieder junge Leute eingestellt. Seit dem 1. August  gehören zum Unternehmen (Bild von links): Adrian Reith (Tischler), Alicia Baumbach (Kauffrau für Büromanagement), Nick Herle (Tischler).

Die neuen Azubis bei Möller Medical

Text und Foto: Möller Medical GmbH

Mit dem Zitat von Friedrich Nietzsche „Ein Beruf ist das Rückgrat des Lebens“ haben sieben junge, motivierte Menschen den Start ins Berufsleben begonnen. Während der Ausbildungszeit werden den Auszubildenden spannende Ausbildungsinhalte vermittelt. Möller Medical bildet ausschließlich für den eigenen Bedarf aus, so werden alle Auszubildenden nach einem erfolgreichen Ausbildungsabschuss übernommen und verstärken unser Team je nach Ausbildungsberuf in der Verwaltung, Entwicklung oder Produktion. „Allen unseren neuen Auszubildenden wünschen wir viel Erfolg für den neuen Lebensabschnitt.“ Das Foto zeigt von links nach rechts: Lukas Schöppner (Elektroniker für Geräte und Systeme), Jonas Hohmann (Industriemechaniker), Christian Diel (Ausbildungsleiter), Janina Göb (Werkzeugmechanikerin), Fasihullah Bismelzay (Fachkraft für Metalltechnik), Tom Borowikow (Zerspanungsmechaniker), Lars Schneider (Industriemechaniker), Julia Bart (Industriemechanikerin).

Zwei Auszubildende lernen jede Menge „Stifte“ kennen

Text und Foto:Neuland GmbH & Co. KG

Die hochwertigen Marker von Neuland in Eichenzell sind nur ein Teil des durchdachten und vielfältigen Sortiments der Neuland GmbH in Eichenzell. Mit eigener Produktentwicklung und -herstellung ist das Unternehmen in den letzten Jahrzehnten zu einer festen Größe geworden bei allen, die professionelle Seminare, Workshops, Trainings und Präsentationen abhalten. Und natürlich bildet Neuland auch aus: Christina Nußbaum (links) und Julia Henzel – zwei junge Nachwuchstalente, die am 1. September 2017 ihre kaufmännische Ausbildung zur Industriekauffrau begonnen haben.

Verstärkung für nurona-Team

Text und Foto: Nurona GmbH

Herzlich willkommen im Team: Celina Jörges (Mitte) startet am 1. September ihre 3-jährige Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin im nurona Pflegezentrum am Golfplatz in Hofbieber. Ihre Azubi-Kollegen (von links nach rechts) Antonia Baier (3. Lehrjahr), Marie Kocka (1. Lehrjahr), Christian Werner (1. Lehrjahr) und Philipp Größl (3. Lehrjahr) freuen sich über den Neuzugang im Team. Das Unternehmen ist stolz auf diese jungen Menschen, die durch ihr Engagement und ihre Arbeit einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren sorglos in ihrer Heimat alt werden können.

PETA begrüßt den neuen Nachwuchs

Text und Foto: PETA Formenbau

Von Handarbeit bis Hightech werden in den kommenden dreieinhalb Jahren zwei junge Menschen in dem Beruf Feinwerkmechaniker mit dem Schwerpunkt Vorrichtungs- und Formenbau bei der Firma PETA Formenbau GmbH in Bad Soden-Salmünster ausgebildet. Die Geschäftsleitung und der Ausbilder begrüßen die beiden neuen Auszubildenden Jonas Eisenacher und Akbar Ahmadi und wünschen ihnen einen guten Start und viel Erfolg im Berufsleben. PETA gratuliert auch den drei Ausbildungsabsolventen Patrick Harnischfeger, Oliver Bangert und Oliver Noll zu der hervorragenden Abschlussprüfung als Feinwerkmechaniker und wünscht ihnen für ihre weitere berufliche Zukunft bei PETA alles Gute.  Das Foto zeigt von links Feinwerkmechaniker Patrick Harnischfeger (Absolvent) , Feinwerkmechaniker Oliver Noll (Absolvent), Ausbilder Dirk Weitzel , Auszubildender Feinwerkmechaniker Jonas Eisenacher, Auszubildender Feinwerkmechaniker Akbar Ahmadi und Feinwerkmechaniker Oliver Bangert (Absolvent).

print&media begrüßt neue Azubis

Foto: Anna-Lena Bieneck

Sabrina Füller, Elisabeth Kleinschmidt (von rechts) und Antje Klee (links) vom Parzeller-Ausbildungsmanagement haben fünf neue Azubis begrüßt. Vier von ihnen sind bei print & media in ihre Ausbildung gestartet. Mit mehr als 40 Millionen Exemplaren pro Jahr ist Parzeller print & media Druckspezialist für Bücher, Broschüren, Kataloge und Zeitschriften in Kompaktformat. Niki Ekleme (Dritte von links) wird hier zur Industriekauffrau ausgebildet. Eric Gunkel (Zweiter von links) und Martin Langemann (Dritter von rechts) lernen Medientechnologe im Bereich Druckverarbeitung, Dennis Müller (Vierter von links) Medientechnologe Druck. Jason Wayda (Vierter von rechts) wird bei ColdsetInnovation Fulda, die unter anderem unsere Zeitung und die Wochenzeitungen unseres Verlags druckt, zum Medientechnologe Druck ausgebildet.

Startschuss ins Berufsleben für über 100 Azubis der R+S-Gruppe

Text und Foto: R+S solutions Holding AG

Für bundesweit über 100 Auszubildende der R+S-Gruppe ist im August und September der Startschuss ins Berufsleben gefallen. Bei der traditionellen Einführungsveranstaltung am Hauptsitz in Fulda erhielten die jungen Mitarbeiter/innen einen Einblick in die vielseitigen Leistungsbereiche der Unternehmensgruppe, nahmen an ersten fachlichen Workshops teil und lernten ihre Azubi-Kolleginnen und -Kollegen sowie Ausbilder in lockerer Atmosphäre kennen. Informationen zu den Ausbildungsangeboten für 2018 gibt es online.

Immer weiter für die Zukunft

Text, Foto: REFORM

Einen guten Start wünscht die Reform-Geschäftsleitung und Belegschaft ihren 26 neuen Mitarbeitern Luis Aha, Tim Alich, Jannis Buhse, Julian Dörr, Lucas Gaul, Parvez Khan Heidar, Marcel Herbski, Patrik Hornung, Nico Höck, Tobias Kling, Lars Kunze, André Kremer, Dominik Krönung, David Krueger, Fitsum Meles, Meron Mengsteab, Nico Müglich, Marius Öhlhorn, Justin Partosch, Davin Petlewski, Fabian Riethmüller, Jan-Justus Sippel, Kristina Smotrikova, Devon Steinberger, Marcus Weigand, Wilhelm Weißbäcker.

Ehemalige und neue Azubis starten mit REWE in die Zukunft

Text und Foto: REWE Group

Ehemalige und neue Azubis starten mit REWE in die Zukunft. „Unsere ehemaligen Azubis haben die erste Stufe der REWE-Karriereleiter erfolgreich genommen, während die neuen Azubis mit uns in Ihr Berufsleben starten“, so der vielfach ausgezeichnete Arbeitgeber mit Hauptsitz in Köln.

27 junge Leute starteten ihre Ausbildung bei RhönEnergie Fulda

Text und  Foto: RhönEnergie Fulda

27 junge Menschen starteten Anfang August dieses Jahres bei der RhönEnergie Fulda Gruppe mit neuen und spannenden Aufgaben in ihre berufliche Zukunft. Unter ihnen sind Fachoberschüler mit der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung, Elektrotechnik oder Informationstechnik, Industriekaufleute, Duale Studenten, Fachangestellte für Bäderbetriebe, Kauffrauen für Büromanagement, Bauzeichnerin, Anlagenmechaniker Rohrsystemtechnik und Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Elektroniker für Betriebstechnik sowie Berufskraftfahrer Personenverkehr.

Karrierestart bei Auto Ruppert

Text und Foto: Auto H. Ruppert

Für den starken Service für starke Fahrzeuge starten drei neue Auszubildende  (Lukas Thiel, Moritz Ruck, Niklas Trapp) bei Auto H. Ruppert GmbH in Petersberg. Das Team wünscht den Neueinsteigern viel Erfolg. Für den Ausbildungsstart 2018 können sich alle  Interessenten bereits schon jetzt per Mail bewerben.

Zehn neue Azubis verstärken das Team der Autohaus Sorg Gruppe

Text, Foto: Autohaus Sorg

Die Ausbildung hat im Autohaus Sorg traditionell eine große Bedeutung. Fast alle Mitarbeiter im Haus stammen aus eigener Ausbildung. Außerdem zählen regelmäßig Azubis aus dem Hause Sorg zu den Besten in den jeweiligen Ausbildungskategorien, zweimal sogar die Hessenbesten. In diesem Jahr haben im Haupthaus in Fulda zehn junge Leute ihre Ausbildung begonnen. Wir freuen uns über die Automobilkaufleute Lena Kress, Janina Schwedler, Fabian Schmidt, Benjamin Geyer, Andreas Krause, die Mechatroniker Tom Weber, Leon Hübl, Simon Dien, Abdalla Mohamed Ahmed und den Fachinformatiker Florian Heisinger, begrüßen Sie sehr herzlich im Haus und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Zehn neue Auszubildende bei der Sparkasse Fulda

Text und Foto: Sparkasse Fulda

Der Einstieg ins Berufsleben führt für zehn junge Leute seit dem 1. August über die Sparkasse Fulda. Acht von ihnen machen eine klassische Berufsausbildung, zwei werden ein Duales Studium durchlaufen. Zunächst hat der Sparkassennachwuchs eine herausfordernde, aber auch vielseitige und interessante Zeit vor sich. „Die Sparkasse steht auch bei Ausbildung und Dualem Studium für Qualität“, betont Christian Ahlring, Leiter der Abteilung Personal und Kommunikation. Deshalb fördere sie nicht nur die fachliche, sondern auch die methodische und persönliche Kompetenz der neuen Kolleginnen und Kollegen. So lernten die jungen Leute ihre Stärken kennen und könnten an ihren Aufgaben wachsen. Ob in den Filialen oder in den internen Fachbereichen, ob in Seminaren, Workshops oder eigenständigen Projekten – langweilig wird es den zehn Berufsstartern bei der Sparkasse nicht werden. Von links nach rechts: Erik Schunke, Max Jung, Saskia Peters, Michelle Leubecher, Alicia Schön,  Lorena Kirchner, Anne Schmitt, Katharina Gaier, Isabelle Fernau, Raphael Wahl, Tanja Sorg-Föller (Personalreferentin), Laura Hinckel (Personalentwicklung) und Christian Ahlring (Personalleiter).

Lust auf ’ne Zukunft mit Stern

Am 1. August sind der Kfz-Mechatroniker Nfz Jan Fey (hinten rechts) und René Jäger (vorne rechts) in die Zukunft gestartet. Zusätzlich als Kfz-Mechatroniker Pkw Max Luhn (vorne links) und Thorben Ißlei als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker. „Wir wünschen einen spannenden und erfolgreichen Start ins Berufsleben“, so das Team vom Autohaus Stefan Ebert.

Zehn neue Azubis bei Technolit begrüßt

Text, Foto: TECHNOLIT GmbH

Die Technolit GmbH begrüßt zum Ausbildungsstart 2017 zehn Auszubildende und zwei Jahrespraktikanten/innen. Milina Misof, Maximilian Lips, Lavinia Caesar (Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel), Nicholas Böhm, Sabrina Fischer, Darline Sopp (Kaufmann/frau für Büromanagement), Silvano Karamatic, Benjamin Volk (Kaufmann für Dialogmarketing), Jonas Göbel, Jonas Oberländer (Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung), Melanie Baierbach, Fabrice Karamatic (FOS-Jahrespraktikanten).

Ausbildung mit guten Aussichten: Über 250 neue Auszubildende bei tegut ...

Das Handelsunternehmen tegut… ist als expandierendes Unternehmen ein spannender Ausbildungsbetrieb, der eine fundierte Ausbildung bietet. Wer sich im dynamischen Umfeld des Handels entwickeln will, Freude an Betriebswirtschaft, Kommunikation und Verkauf hat, der hat im Unternehmen gute Aussichten. Bei tegut… beginnen in diesem Jahr über 250 junge Menschen ihre Ausbildung. Ausbildungsberufe im Verkauf sind Kaufmann im Einzelhandel (m/w), Kaufmann im Einzelhandel Fachrichtung Frischetheke (m/w), Verkäufer (m/w). Hinzu kommt das Führungsnachwuchskräfteprogramm zum staatlich geprüften Betriebswirt (m/w). Ausführliche weitere Informationen und die Möglichkeit zur Onlinebewerbung online.

Auszubildendentage bei Trabert

Gemeinsames Lernen und den Austausch untereinander ermöglichen – das stand im Fokus der diesjährigen Auszubildendentage bei Trabert Besser Hören. In seinen sechs Filialen in Bayern und Hessen bildet der Hörakustik-Fachbetrieb aktuell elf Auszubildende aus. Neben der Ausbildung zum Hörakustiker/zur Hörakustikerin wird auch in diesem Jahr zur Kauffrau für Büromanagement ausgebildet. Das Unternehmen bietet ein vielfältiges Weiterbildungsangebot für Auszubildende, dabei sind die jährlichen zweitägigen Auszubildendentage sicherlich ein Highlight. Zum Start in das neue Ausbildungsjahr wird nicht ausschließlich gelernt, auch der Spaß kommt nicht zu kurz. So  konnten die sportlich begeisterten Auszubildenden dieses Jahr ihr Geschick bei einer Kanufahrt auf der Fulda unter Beweis stellen. Teamgeist wird bei Trabert großgeschrieben. Personalreferentin Anja Vogt (links) mit den Auszubildenden und BA-Studentin Valentina Trabert (rechts).

Firma Ulrich mit erfreulichem Zuwachs

Die Firma Ulrich begrüßt in diesem Jahr sieben Auszubildenden zum Maurer, einen zum Hochbaufacharbeiter und einen FOS-Praktikanten (Fachrichtung Bautechnik). „Wir freuen uns, dass wir eine so große Zahl von jungen Menschen für eine Ausbildung in unserem Betrieb gewinnen konnten“, so die Geschäftsleitung des Unternehmens. Am 30. August trafen sich alle Auszubildenden, nachdem sie seit Ausbildungsbeginn bereits die ersten Baustellen und Kollegen kennenlernen konnten, am Firmensitz und nahmen an einer Sicherheitsunterweisung durch die Sicherheitsfachkraft des Unternehmens teil. „Wir wünschen allen viel Freude und Erfolg in der Ausbildung und dem neuen Lebensabschnitt.“ Das Foto zeigt in der hinteren Reihe: Lothar Vorndran, Matthias Erb, Jan Labendsch, Jan Kern, Andrija Cvijic, Michael Wißler (Geschäftsführer), Julia Kreß. Vordere Reihe: Nadia Wißler, David Steinhorst, Felix Reinhard, Adis Topal, Silas Dimmerling, David König.

An Bord der Uth GmbH: Volle Kraft voraus!

Für sieben junge Leute fing am 1. August 2017 ein neuer Lebensabschnitt an: Sechs von ihnen starteten ihre Ausbildung und ein Schüler begann ein FOS-Praktikum bei der im Münsterfeld ansässigen UTH GmbH. Sie tauchen nun ein in die spannende und abwechslungsreiche Welt des Maschinenbaus. In diesem Jahr bildet die UTH GmbH in den Berufen Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik und Kauffrau für Büromanagement aus. Die Geschäftsleitung und das gesamte UTH-Team wünschen einen guten Start und eine erfolgreiche Ausbildungszeit. Von links: André Reith, Siyamend Muhammed Abdullah, Moritz Balzer, Samantha Felke, Noah Höfling, Jannes-Daniel Froese, Lukas Knobloch.

Welcome Day für 40 neue Nachwuchskräfte

„Jetzt wir!“ hieß es am ersten gemeinsamen Tag in den Unternehmen der WERNER-Gruppe – genau in den Ausbildungsbetrieben Damian Werner, Teclac und Wemo-tec. Ganz im Zeichen des gemeinsamen Kennenlernens begannen insgesamt über 40 neue Nachwuchskräfte in verschiedenen kaufmännischen und handwerklich-technischen Berufen ihre Ausbildung oder ihr duales Studium mit dem Welcome Day ihr neues Berufsleben in der Werner-Gruppe. Bei strahlendem Sonnenschein und Leckerem vom Grill endete der Welcome Day mit dem gemeinsamen „Angrillen der Ausbildung“ und lockerem Austausch mit den Personalverantwortlichen der Werner-Gruppe Lucas Müller, Anja Steybe und Isabell Montry. Nähere Informationen zu den Berufs- und Karrieremöglichkeiten online.

Neue Azubis bei Werner Schmid

Bereits 1947 stellte die Werner Schmid GmbH den ersten Auszubildenden ein. Auch heute, 70 Jahre nach der Gründung des Unternehmens, bildet Werner Schmid noch kontinuierlich aus. Dieses Jahr begrüßt der Anbieter von Präzisionsbauteilen aus Metall und Kunststoff wieder drei neue Auszubildende: Fabian Firle und Lukas Rützel beginnen ihre Ausbildung zum Werkzeugmechaniker, während Sebastian Dörigmann eine Ausbildung zum Industriemechaniker beginnt. Abgebildet sind die neuen Auszubildenden mit ihren Ausbildern: Steffen Klitsch und Phillip Weber (Werkzeugbau) sowie Benjamin Etzel (Instandhaltung). Das Ausbildungsteam von Werner Schmid wünscht den Nachwuchskräften viel Erfolg und einen guten Start in die Ausbildung.

Nachwuchs für den IT-Outsourcing-Profi

Auch dieses Jahr konnte der Fuldaer IT-Outsourcing-Dienstleister your admins wieder einige junge Menschen willkommen heißen, die sich für eine Laufbahn im spannenden IT-Bereich entschieden haben. Zwei Auszubildende zum Fachinformatiker für Systemintegration und eine angehende Kauffrau für Büromanagement haben ihre berufliche Karriere bei your admins begonnen; zwei Langzeit- Praktikanten komplettieren außerdem den diesjährigen Nachwuchskader. Die „Neuen“ im Bild: Andreas Hartwig (links), Niclas Fuhrich, Mattheo Pappert, Tim Hasenkamp, Nina Kluge.

13 junge Azubis bei der ZUFALL logistics group in Fulda

In diesem Jahr beginnen 13 junge Azubis eine Ausbildung bei der ZUFALL logistics group in Fulda. Gemeinsam mit den neuen Auszubildenden der anderen Standorte wurden sie in der Göttinger Firmenzentrale empfangen. Die Begrüßung der insgesamt  63 Berufseinsteiger der ZUFALL logistics group übernahm der geschäftsführende Gesellschafter Peter Müller-Kronberg. Im Verlauf der Veranstaltung erfuhren die Nachwuchskräfte mehr über die Unternehmenskultur und -philosophie des Logistikdienstleisters. Auszubildende aus dem zweiten und dritten Lehrjahr führten sie anschließend durch Umschlaglager und Logistik Center. Dieser Termin samt Gruppenfoto hat bei dem Logistiker Tradition: Zu Beginn ihrer Ausbildung kommen alle neuen Azubis in der Firmenzentrale in Göttingen zusammen, egal an welchen Standorten sie künftig arbeiten werden. Und in den nächsten Tagen erkunden sie dann ihren Ausbildungsbetrieb. Dort erwartet sie eine fundierte Ausbildung in einer spannenden und vielseitigen Branche und eine langfristige Berufsperspektive. „Wir sind stolz darauf, dass wir auch in diesem Jahr wieder viele talentierte und motivierte Auszubildende für uns gewinnen konnten“, erklärt Niederlassungsleiter Christoph Göbel. Allein in diesem Jahr hat das Familienunternehmen am Standort Fulda acht von elf Auszubildenden übernommen – die übrigen hatten andere berufliche Pläne.

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.