Am Guckaisee gibt es seit Kurzem den Rhönstrand. Wie wäre es aber mit deinem eigenen Sandstrand daheim? move36 zeigt dir, wie du deinen Balkon sommertauglich machst.

Die Sonne scheint, all deine Facebook-Bekanntschaften posten verliebte Pärchenfotos aus dem Strandurlaub, und du selbst sitzt bei gefühlten 50 Grad an der Arbeit und kannst dich auf einen Sommer im Büro freuen. Doch auch die Zu-Hause-Gebliebenen können sich ein wenig Urlaubsfeeling zaubern, vor allem, wenn sie einen Balkon haben. Also schnapp dir deine Freunde, fahr in den Baumarkt und verwandle deinen Balkon in eine Wohlfühloase mit Strand und Pool.

Du brauchst: einen Balkon, Spielsand (wir hatten 200 Kilogramm), ein Planschbecken, Wasser, Paletten, sommerliche große Tücher, eine Diskokugel, Hawaii-Ketten, eine kleine Palme, ein Surfbrett, und was du sonst noch an sommerlicher Deko auftreiben kannst.

Außerdem essenziell: ein Grill samt Grillgut, Getränke, und natürlich eine Partymeute.

Zuerst musst du deinen Balkon natürlich auf Vordermann bringen, in WGs sammelt sich dort gerne die ein oder andere Tüte mit Pfand und Altglas an. Wenn alles weggeräumt ist, dann kannst du mit dem Sand anrücken. Such dir am besten eine Ecke aus, falls du nicht den kompletten Boden bedecken möchtest. Gut verteilen lässt er sich mit einem Besen.

Aber: Überleg dir vorher, wie du den Sand nach dem Sommer wieder wegkehren kannst.
In einer anderen Ecke stapelst du immer zwei Paletten aufeinander. Dann legst du die Tücher drüber. Noch fix ein paar Kissen drauf – einfachere und günstigere Sitzgelegenheiten gibt es nicht.

Was natürlich nicht fehlen darf: ein Pool, auch wenn es nur einer für die Füße ist. Abkühlung an heißen Tagen muss aber sein. Jetzt geht es ans Dekorieren: Hawaii-Ketten, Surfboard, Palme – eben alles, was Beachflair hat.

Fehlen nur noch leckere Drinks und Essen! Check bitte erst, ob du auf deinem Balkon grillen darfst. Mit einem Elektrogrill bist du aber auf der sicheren Seite. Dann kann die Party steigen!

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.