Ein tiefer Einblick in die Seele: Mit „Grace & Kelly“ macht Patricia Kelly sich selbst und ihren Fans ein wertvolles Geschenk.

„Grace & Kelly“ ist aus vielerlei Hinsicht eine Premiere für Patricia Kelly. Seit sie fünf Jahre alt ist, steht die Sängerin mit und ohne ihre Familie auf der Bühne. Und doch erfindet sie sich gerade in ihren Soloprojekten immer wieder neu. Für ihr aktuelles und wie sie sagt erstes wirklich eigenes Album, hat sich die Vollblutsängerin nämlich auf neue Pfade begeben. „Grace & Kelly“ wurde über einen Crowdfunding-Aufruf finanziert und gänzlich ohne Plattenfirma, sondern selbst produziert. Ein Album, von den Fans finanziert und für sie produziert. Genau das sprüht aus jedem Titel.

Wer die Karriere von Patricia Kelly verfolgt, weiß, dass diese Künstlerin in jeden ihrer Songs sehr viel von sich selbst packt, ihr jedes Stück eine Herzensangelegenheit ist. Das macht die Kraft aus, die sie mit ihrer Arbeit transportiert, die unbeschreibliche Stärke und den mitreißenden Optimismus, die sie über ihre Stimme an den Hörer weitergibt.

„Grace & Kelly“ darf ohne Zweifel als ihr bisher intensivstes und persönlichstes Projekt bezeichnet werden. In ihrer 2014 erschienenen Autobiografie „Der Klang meines Lebens“ erzählt Patricia, wie sie aus purer Dickköpfigkeit mit nur fünf Jahren Gitarre spielen lernte, wie sie die Anfangsjahre der Kelly Family erlebte, aber auch, warum der Traum vom Leben als Superstar ein wahrer Albtraum werden kann. Diese Geschichten und Emotionen finden sich auf „Grace & Kelly“ wieder, die Gefühle, die Lebenspower, aber auch die Ängste, die jeder Mensch kennt, fasst die Sängerin in schonungslos ehrliche und tief unter die Haut gehende Musikstücke.

Musikalisch vereint das Album sanfte Gänsehautnummern („I’ll Hide Under Your Coat“) mit kraftvoller Stimmgewalt („I’ll Get Up And Walk“) und verträumten Liebeserklärungen („Let’s Go Dancing On The Roofs“). Folkige Sounds schimmern genauso durch wie jazzige Elemente; ruhigen Momenten wie „New Room“ setzt die Platte Powernummern wie „Little Mama“ entgegen. Ein Portfolio, bei dem Patricia Kelly aus dem Vollen schöpft, mit Streichern ebenso experimentiert wie mit herrlichen Pianoklängen. Prädikat: Muss man hören!

Porträtfoto: Thomas Stachelhaus

Patricia Kelly: „Grace & Kelly“
Erscheinungsdatum: 25. März
Label: Musicstarter
Dauer: 47:22 Minuten
Preis: 17,99 Euro

Schreibfehler gefunden?

Um uns Bescheid zu sagen, markiere den Fehler und drücke STRG + Enter.